Alles sonst so - PewPewPew

This is a big fucking deal: Die New Horizons Sonde der NASA hat Aufnahmen des entferntesten Objekts anzubieten, das die Menschheit jemals besucht hat. Das Unternehmen war nicht einfach, vor allem weil das eigentliche Ziel der Mission natürlich Pluto war und nun so ein kleines Objekt von gerade einmal 30 Kilometer Länge bei der Geschwindigkeit schwierig zu fotografieren ist. “Never before has any spacecraft team tracked down such a small body at such high speed so far away in the abyss of space. New Horizons has set a new bar for state-of-the-art spacecraft navigation.”

Ultima Thula besteht aus zwei rötlich gefärbten Sphären, die sehr wahrscheinlich während den Anfangsmomenten unseren Sonnensystems mit der Geschwindigkeit eines Verkehrsunfalls aufeinanderprallten. New Horizons flog an Silvester an Ultima Thule vorbei, weitere Daten und somit auch eine höhere Auflösung befinden sich noch in der Auswertung oder sind noch auf dem Weg zurück zur Erde. Spannende Sache.

Hood Cowboy Bebop

06 Jan, 2019 · Sascha · Alles sonst so · 0 comments

Schickes Video vom Jungfernflug von Virgin Galactics Raumschiff mit atemberaubenden Footage. Wahrscheinlich ist Virgin die einzige Möglichkeit über kurz oder lang als Tourist ins Weltall zu kommen. Ich fange mal an zu sparen.

Tiefgehende Analyse, teilweise frame-by-frame, der hochspannenden Animation aus dem genialen Spider-Verse Film. Ein bisschen zu früh, da sich nur auf das HD-Footage des Trailers konzentriert wird. Aber bereits hier sind die tollen Einfälle und kleinen Charaktermomente, die den Film dominieren, perfekt zu erkennen. Außerdem wird man noch Jahre über den Film sprechen. Passend dazu gerade ein Artikel auf Slashfilm.

Kameradschaftliche Stille

30 Dec, 2018 · Sascha · Alles sonst so · 0 comments

Autor und Vlogbrother John Green über die kameradschaftliche Stille auf einer Wanderung und im Leben.

A Very Terry Christmas

30 Dec, 2018 · Sascha · Kunst · 0 comments

Man kann die neue Staffel Brooklyn 99 auch schlechter vermarkten als Terry Crews vor einen Kamin zu setzen und ihn einen auf Bob Ross machen lassen. Das Schöne an der Aktion ist, dass Terry Crews ein wirklich talentierter Künstler ist, der hier kein kindisches Theater veranstaltet.

Ich liebe Terry Crews. Es ist schön einen afroamerikanischen Celebrity zu haben, der als sensibler Muskelprotz mit vielen Stereotypen bricht, die schwarze Filmstars der letzten zwanzig Jahre noch groß machten, wie zum Beispiel Wesley Snipes Macho-Auftreten oder die Pseudo-Coolness eine Jamie Foxx. Stattdessen baute Terry mit seinem Sohn einen PC, tanzt fantastisch und hat eine nerdige Man Cave, die jeden sofort neidisch macht. Von seinem Auftreten in der #MeToo-Bewegung mal ganz zu schweigen.

Happy Life Day 2018

24 Dec, 2018 · Sascha · Alles sonst so · 0 comments

🎄 Möge die Macht mit euch sein! 🎄

ESA-Astronaut Alexander Gerst geht mit seiner Nachricht an zukünftige Generationen gerade viral und neben einer Einführung über Overview Effect und ein paar stolzen Lebensweisheiten erkennt mein zynischer Arsch nicht viel Neues. Die Stimmung im Video ist schon getrübt von dem Vorwissen, dass sich nichts ändern wird und deshalb passt das traurige Klavierspiel auch perfekt zu dieser sentimalen Grabrede aus 400km Höhe. Trotzdem eine schöne Idee und Geste von Gerst, helfen wird’s nicht.