Film - PewPewPew

RIP Terry Jones

22 Jan, 2020 · Sascha · Film · 0 comments

RIP Terry Jones. The best woman a man could ever play.

RIP Nien Nunb who had Space Herpes

12 Jan, 2020 · Sascha · Film · 0 comments

Dass der neue Disney-Kanon seine alten Helden stiefmütterlich behandelt oder gar ignoriert, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Helden und besonders Aliens der alten Trilogie spielen in Disneys revisionistischer Darstellung der Rebellenallianz keine Rolle mehr. So wird zum Beispiel keine Träne verdrückt als der arme Admiral Ackbar mit den anderen Offizieren der Resistance in The Last Jedi ins All geschleudert wird. Für Wedge, der den zweiten Todesstern zusammen mit Lando Calrissian zerstörte, hat The Rise of Skywalker nur eine Einstellung übrig. Mit an Bord des Falken war auch Nien Nunb, der sullustanische Held und Calrissians Co-Pilot. Nunb hatte zumindest in der Disney-Trilogie einige Auftritte als Nebenfigur, so fliegt er in Poes Staffel beim Angriff auf die Starkiller Base in The Force Awakens mit, doch von einer wichtigen Rolle kann keine Rede sein.

Auch The Rise of Skywalker, ein völlig alleinstehendes und widerwärtiges Werk, das auf dem Papier als Abschluss einer Saga dienen soll, hat keinen Funken an Respekt für Nunb übrig. Dieser steuert in der finalen Schlacht auf Exegol die Tantive IV, welche mysteriöserweise fast 40 Jahre nach der feindlichen Übernahme durch des Imperiums existiert und wieder den Weg in die Resistance-Flotte fand.

Als der wiederauferstandene Imperator seine “unlimited power” durch Sith-Blitze erweist, stürzen die Flieger und Schiffe gen Boden. Eine Einstellung zeigt die Tantive IV im Sturzflut, Nunb und Co-Piloten werden von den elektrischen Schlägen getroffen. Einen Todesmoment, ein Aufprallen des Schiffes oder eine sonstige Bestätigung seines Schicksal oder gar seines Todes gibt es nicht, dafür hat der Film, der sich mit Lichtgeschwindigkeit von Plotpunkt zu Plotpunkt bewegt, ohnehin keine Zeit. Greg Grunbergs Figur, Snap Wexley, eine recht unbeliebte aus der Expanded Universe Büchertrilogie Aftermath, bekommt stattdessen seinen großen Todesmoment, inklusive trauriger Reaktion von Poe Dameron. Vielleicht muss man einfach mit JJ Abrams seit Kindestagen befreundet sein, sorry Nien.

Wie so oft in dem neuen Kanon erhält also ein Roman oder ein Comic die Rolle, Lücken im Plot der neuen Filme zu schließen, statt das Universum zu erweitern. Und daher ist es auch keine Überraschung, dass Autorin Rae Carson, die die Romanfassung von The Rise of Skywalker übernimmt, den Tod trotz Protesten des Schauspielers von Nien auf Twitter bestätigen kann – oder muss?

Schade um dich, Nien. Danke für dein Opfer. Ich hoffe, dass du es dir nach deinem Sieg in der Schlacht von Endor gut gehen hast lassen. Ich glaube schon, denn du sahst wirklich frischer aus in den neuen Filmen. Das lag an deiner neuen Bräune, aber auch der Herpescreme, die du wohl in der Zwischenzeit gefunden hast. Du dachtest dir: Sag Nien zu Herpes. Kanon-Experte Pablo Hidalgo hat mir zwar ultimativ nie eine Antwort geben wollen, aber das Mysterium um deine Lippenproblematik in Return of the Jedi scheint für mich in meinem Headcanon gelöst.

Good night, sweet prince.

Disney’s Chaturbate

11 Jan, 2020 · Sascha · Film · 0 comments

Der Twitter-Account @GetDisneyPrime läuft jetzt schon wesentlich länger als gedacht. Normalerweise haben sich diese novelty accounts nach ein paar Tagen oder höchstens Wochen abgenutzt und den Witz durchgespielt, aber wahrscheinlich dauert dieses Phänomen auch dank Disneys enormer Marktdominanz in diesem Jahr bis dato an. Fun!

DIY Gold Furbys from Uncut Gems

11 Jan, 2020 · Sascha · Film,Kunst · 0 comments

“It scares the shit outta people.” A24 verkaufte gold verchromte Furbys, wie sie im neuen Film der Safdie Brüder, Uncut Gems, zu sehen sind. Die Teile waren streng limitiert, kosteten $250 und gingen trotzdem binnen weniger Sekunden weg. Jetzt ist die Energy dieser Furbys aber beträchtlich, roh und würde sich zu Hause wirklich großartig in das Mobiliar oder ins nächste Outfit eingliedern. Lasst uns ehrlich sein, Freunde: wir wollen alle einen goldenen Chrom-Furby mit Diamanten. Auf Twitter hat daher ein Mädchen gezeigt, wie dieser Traum mit etwas Bastelkram und Geschick in Erfüllung gehen wird.

The Problem with Reylo

11 Jan, 2020 · Sascha · Film · 0 comments

… yeah.

Per Aspera Ad Astra

04 Jan, 2020 · Sascha · Film · 0 comments

Ein Mann gefangen in der Vergangenheit bricht auf zum Ende des Sonnensystems, um die Zukunft zu retten und entdeckt dabei die Gegenwart. Ad Astra ist weiterhin eine perfekte Metapher für den Umgang mit Trauma und den Weg durch eine Therapie. Ad Astra ist aber auch der atheistische Film seit Jahren, eine Parabel für den Gläubigen, der das Gespräch zu Gott sucht und auch auf ihn trifft, aber nicht findet, was er sucht oder braucht. Ich liebe diese kleinen Videozusammenschnitte von TheGaroStudios und anderen YouTube-Kanälen, die mich noch einmal für kurze Zeit in die Stimmung versetzen und über den Film nachdenken lassen.

Ad Astra zählt für mich zu den bedeutendsten Filmen des letzten Jahres, die mich auch Monate nach dem Kinobesuch kaum loslassen.

Christopher Nolan ist eine nicht unumstrittene Figur in der Filmszene. Keiner, zumindest keine ernstzunehmende Person, bestreitet wirklich sein Talent als Filmemacher, doch der Wirbel um seine Batman-Trilogie und der Ruhm, den ihm der geerdete Ansatz unter Comic-Fans brachte, führte häufig zu überschwänglichem Hype. The Dark Knight ist klasse. Aber vielleicht eben nicht Klasse in der Hinsicht vieler Filmsnobs oder andersweitig sensiblisierten Filmfreunde.

Das führt häufig zu Spannungen, aber selten waren sich Fans und Kritiker so einig wie bei Inception, Nolans unvergesslichem Blockbuster-Meisterwerk. Über die typischen Kritikpunkte kann ich nur lachen. Natürlich gibt es einen Exposition Dump zu Beginn seiner Filme, aber einen eleganten und flott erzählten. Wer in der heutigen Zeit so originelle Konzepte verfilmt, muss seine Regeln vielleicht erst einmal etablieren.

All das bringt uns nun zu Tenet, dem bisher wohl mysteriösesten Film Nolans und wohl dem thematischen Schwesterfilm zu Inception. Es heißt, Filmemacher machen immer wieder denselben Film, immer über das gleiche Thema. Aus dem damals nur ins Netz geleakten Teaser und auch dem nun veröffentlichten Trailer wird man nicht wirklich schlau. Irgendwas mit dem Dritten Weltkrieg, dem Jenseits und einer Zeitreise? Vielleicht sogar einem Tool, dass die Zeit zurückspulen kann, während sich andere Figuren in der Zeit vorwärts bewegen? Das klingt nach Nolan, das klingt nach intelligentem Blockbuster und es führt zu atemberaubenden Bildern – nach Kino nach meinem Geschmack.

Keine Ahnung, worum es in dem Film geht, ist aber auch vollkommen egal. Tom Cruise setzt sich in einen echten Kampfjet und Joseph Kosinski (Tron: Legacy und Oblivion) filmt das in IMAX. Was muss man mehr wissen? Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass Tom irgendwann noch auf dem Mond landet, einfach weil es eine Szene von ihm verlangt und in echt besser als aus dem Computer aussieht. Can’t bruise the Cruise!