Film - PewPewPew

Mir ist die Veröffentlichungsstrategie von Apple+ sehr sympathisch. Der Fokus liegt klar auf qualitativ hochwertigen Geschichten und einer beeindruckend Produktion nach HBO-Maßstab. Praktisch der Anti-Netflix-Streamingdienst. Der Preis ist verhältnismäßig niedrig, dennoch angesichts des aktuell mangelnden Contents kaum zu rechtfertigen. Ich habe mein Abo jetzt nach dem Ende der zweiten Staffel von For All Mankind beendet und werde erst wieder einschalten, wenn Ted Lasso oder eben die ambitionierte Adaption von Isaac Asimovs Foundation-Trilogie erscheint.

Der Trailer dazu erschien schon vor knapp einem Jahr und seitdem herrscht Funktstille. Sicherlich auch coronabedingt, doch so langsam wäre mal ein Update schön. Foundation wurde lange der Ruf einer unverfilmbaren Geschichte nachgesagt, angesichts der Breite des Zyklus’ wie bei Dune auch nach dem Tod des originalen Autors keine falsche Haltung. Aber da war der Tenor bei anderen Werken wie Lord of the Rings ähnlich – bis es eben jemand macht. Mich beeindruckt der Trailer und die Serie wird ein klares Highlight.

Die erste Staffel von Foundation wird aus 10 Episoden bestehen, was jedoch nur der Start einer langen Reise sein wird. Angeblich sind wie bei Game of Thrones 8 Staffeln für die epische Geschichte geplant. Mit dabei sind Jared Harris als Hari Seldon, Lee Pace als Brother Day, Lou Llobell als Gaal, Leah Harvey als Salvor, Laura Birn als Demerzel, Terrence Mann als Brother Dusk und Cassian Bilton als Brother Dawn. Ein vorzüglicher Cast.

In einer Promo für Apple+ spricht man von 2021, ich gehe von einem Release im Herbst aus.

Matt Hines hat laut Guinness World Records die größte Lego Star Wars Sammlung der Welt, auch wenn ich nicht wirklich glauben kann, wie das alles in ein Zimmer passen kann. Meiner Schätzung nach habe ich 5% dieser Sammlung, zumindest hinsichtlich der großen Sets. Polybags und Minifigs sind halt wirklich so Sammlerdinger.

Supercut: Telefonzellen in Filmen

03 May, 2021 · Sascha · Film · 1 comment

Hello? (via)

From AlfredHitchcock to WesAnderson and the Wachowski sisters, a public payphone can be called on for a small gag or a major plot point. But as movies and technology evolve, the phone booth is being left behind. Luís Azevedo and Jake Cunningham mourn the loss of one of the great cinematic locations.

Supercut: Clumsy Star Wars

03 May, 2021 · Sascha · Film · 0 comments

Wenig überraschend niedriger Anteil der Sequel Trilogie.

Der ultimative Supercut aus der initialen Lockdownphase von Regisseur Michael Dougherty (Krampus, Godzilla: King of Monsters), weshalb das auch so gut gemacht ist.

Angesichts der Bildschirmzeit, die ich auf Twitter dot com verbringe, überrascht es mich dann doch stark, dass das komplett an mir vorbeiging: Oktober 2015 twitterte eine Stripperin namens Zola ihr Tell-All über einen wahnsinnigen Trip nach Florida mit anderen Sexworkerinnen, bei dem alles irgendwie den Bach runter ging. Sie schrieb später ein Buch darüber, welches nun von A24 unter der Regie von Janicza Bravo (Atlanta, Dear White People) verfilmt wurde. Zola gab wenig überraschend später zu, dass viele Teile ihrer Geschichte erfunden oder übertrieben waren, um eine bessere Geschichte für Twitter zu kreieren. Stören muss das Taylour Paige und Riley Keough nicht, die schon im Trailer eine nervige Instathotness auflegen, die an die Fieberträume der Safdie-Brüder und Harmony Korine erinnern. Abgerundet wird das von Nicholas Braun und Colman Domingo in den Nebenrollen, Kinostart ist bei uns noch nicht abzusehen.

Regisseur John Angus Stewart drehte den Konzertfilm Chunky Shrapnel von King Gizzard and The Lizard Wizard auf 16mm Film und schoss zuvor ein paar Probeaufnahmen, die jetzt online gestellt wurden. Leider war Chunky Shrapnel nur einen Tag online streambar (kluge Fans machten sich natürlich eine private Kopie), insofern ist es schön, dass der Unterschied zwischen Test- und eigentlichem Filmfootage gering ist. Somit gibt es eine schöne Aufzeichnung der Tracks “Self-Immolate”, “Planet B” und ein Stück von “Organ Farmer” vom Album Infest The Rats’ Nest.