Alles sonst so - PewPewPew

Daniel Dangers neuestes Kunstwerk war so extravagant und von solch immenser Bedeutung, dass es eine eigene Webseite bekam. “Will He Finish What He Begins?” ist eine, haltet euch fest und holt Luft, Shadowbox mit 4 lasercut Ebenen, getrennt mit drei black foam spacern und insgesamt 18 Farben, welche fertig eingerahmt verkauft wurde und Luke Skywalkers erstes Treffen mit Meister Yoda zeigt. Dazu gibt es drei Editionen mit unterschiedlichen Tageszeiten. Wasn Brett.

Danger arbeitete mit Star Wars Licencing und der Bottleneck Gallery zusammen, gedruckt fertiggestellt wurde das Teil von D&L Screenprinting aus Seattle, ausgeschnitten im eigenen Studio (23 Minuten für nur eine Ebene!) und zusammengesetzt sowie eingerahmt von Crestar Manufacturing. Danger zeigt in einem Making-Of-Video diese ganze Arbeit; dazu hat Norm von Tested ein Interview mit Danger über seinen künstlerischen Prozess, die Eigenheiten des Screenprintings und natürlich Star Wars geführt.

Dagobah und Danger, das passt natürlich zusammen. Der Print ist schon lange durch und ausverkauft. Ich blogge darüber jetzt mit Abstand, hatte das Ding aber natürlich auf dem Schirm und damit geflirtet. Ultimativ war so eine Shadowbox dann doch nichts für mich hier, zumal ich nicht der größte Fan des Motivs bin. Ich liebe Dangers träumerischen, traurigen Welten, aber hier passt es nicht so ganz für mich. Beeindruckend ist das jedoch allemal.

Happy Life Day 2021

24 Dec, 2021 · Sascha · Alles sonst so · 0 comments

🎄 Möge die Macht mit euch sein! 🎄

Halloween Skates

13 Nov, 2021 · Sascha · Alles sonst so · 1 comment

How To Buzzcut In Space

13 Nov, 2021 · Sascha · Wissenschaft · 0 comments

Neal Stephenson (Snow Crash, Seveneves, Anathem) war im Podcast von Joe Rogan-Apostel Lex Fridman zu Gast, den nicht nur ich, sondern auch seine ehemaligen MIT-Kolleg*innen für einen Blender halte. Dafür kann Stephenson nichts, der Podcast ist trotzdem ausnahmsweise echt interessant.

Terrence Malick drehte diesen Werbespot für ein neues Ford-Werk in den USA. An der Kamera war Alexis Zabé (The Florida Project, Post Tenebras Lux) und Don Cheadle erzählt etwas über Wertschätzung und Stolz, Optimismus und Aufbruch, während die Kamera über sonnige Landschaften im Morgenlicht hin zu Malicks himmlichen Wolken schwebt. Ich liebe alles daran.

Ich wohne aber auch in einer Stadt, in der ein für die Region wichtiges Ford-Werk steht, welches wohl aufgrund günstigeren Produktionskosten in Polen in den kommenden Jahren schließen wird. So viel dazu.

Bill Maher kann man mögen oder nicht, aber mit seinen Warnungen zu Donald Trump lag er in den letzten Jahren immer richtig. Er wird auch leider mit seiner These zum “Slow-Moving Coup” Recht behalten.

Trump wird selbstverständlich erneut kandidieren, alleine schon aufgrund der drohenden Gefängnisstrafen, und bereitet aktuell hinter den Kulissen seiner Partei alles vor, sodass sich die Republikaner völlig unabhängig auch einer reellen Siegchance hinter ihn stellen werden und das Wahlergebnis anfeinden werden. Wir schlittern auf eine Krise zu, die alles bisherige überschatten wird.

Vielleicht aber macht Merrick Garland ja doch noch seinen Job. Wir können nur abwarten und zusehen. Schrecklich.

Kabellose LEDs für Modellbau

26 Oct, 2021 · Sascha · Tech,Toys · 0 comments

Norm von Tested zeigt uns hier ein Set an kabellosen LEDs, die mit einer leicht zu versteckenden Induktionsspule von Adafruit für ganz neue Möglichkeiten beim Figuren- oder Dioramenbau sorgen. Die Teile sind leider aktuell überall ausverkauft und die Spulen besitzen weder den größten Durchmesser und noch eine riesige Reichweite, doch auch so revolutioniert diese Technologie schon die Präsentationsmöglichkeiten von Nerdkram. Plötzlich kabellos irgendwas an der Wand befestigen? Kein Problem mehr. Habe ich mega Bock drauf.