Alles sonst so - PewPewPew

Mehr Detail geht nicht: ScottCs (auf Facebook hat er jede Menge Detailaufnahmen) neues Sammelbild zeigt Hill Valley anno 1955/85 und deine Lieblingsszene ist mit Sicherheit vertreten. Das könnte eine richtig schöne Trilogie werden. Wer einen Print haben will, muss nicht mehr lange warten. Das Ding geht morgen online und ist eine timed edition, heißt also: Keine Hektik. Wer will, der kann.

Clock Tower Valley” – 16 x 20 inches, $70 each. Timed edition print will be available for two weeks starting this Wednesday, February 27 at 1pm EST in the Scott C Shop. Also available will be the 4 pins “The Traveller”, “The Doctor”, “The Little Flux”, and “The Machine”.

Chilling.


NASA/JPL

“Meine Akkustand ist niedrig und es wird dunkel.” Als im Sommer letzten Jahres ein globaler Sandsturm den kompletten Mars einhüllte, merkte das auch der NASA Rover Opportunity, da er mit seinen Solarpanels auf Sonnenenergie angewiesen ist. Es sollte Opportunitys letzte Statusmeldung sein, ein erneutes Anpingen in dieser Woche durch Mitarbeiter des JPL blieb nämlich erfolglos.

Damit haben wir nun wohl die endgültige Bestätigung, dass Oppy den Sturm nicht überlebt hat. Selbst wenn ein erneuter Sturm – Sand war hier ohnehin nicht wörtlich zu verstehen, es handelt sich eher um klitzekleine Staubpartikel – die zugestaubten Solarkollektoren befreien würde, hat die marsianische Kälte inzwischen Oppy bereits zerlegt. Der Rover braucht die Energie nämlich auch Warmbleiben.

Traurig, aber dennoch eine monumentale Leistung, denn Oppys ursprüngliche Mission ging eigentlich nur 90 Tage und das war im Jahr 2004. Viele Tributes entstanden und Menschen weltweit bekundeten ihr Mitgefühl für einen Roboter fernab auf einem anderen Planeten.

Daher hier der beste Post, den Tumblr je hervorgebracht hat. Eines Tages wird jemand um Oppy ein Museum bauen und dann ist er nie wieder alleine.

gosh but like we spent hundreds of years looking up at the stars and wondering “is there anybody out there” and hoping and guessing and imagining

because we as a species were so lonely and we wanted friends so bad, we wanted to meet other species and we wanted to talk to them and we wanted to learn from them and to stop being the only people in the universe

and we started realizing that things were maybe not going so good for us– we got scared that we were going to blow each other up, we got scared that we were going to break our planet permanently, we got scared that in a hundred years we were all going to be dead and gone and even if there were other people out there, we’d never get to meet them

and then

we built robots?

and we gave them names and we gave them brains made out of silicon and we pretended they were people and we told them hey you wanna go exploring, and of course they did, because we had made them in our own image

and maybe in a hundred years we won’t be around any more, maybe yeah the planet will be a mess and we’ll all be dead, and if other people come from the stars we won’t be around to meet them and say hi! how are you! we’re people, too! you’re not alone any more!, maybe we’ll be gone

but we built robots, who have beat-up hulls and metal brains, and who have names; and if the other people come and say, who were these people? what were they like?

the robots can say, when they made us, they called us discovery; they called us curiosity; they called us explorer; they called us spirit. they must have thought that was important.

and they told us to tell you hello.

Vorher auf PewPewPew:
Opportunity ein Jahrzehnt auf dem Mars
Opportunity goes per aspera ad astra

1000 Dollar rumliegen? Dann jetzt schon mal dieses absolut erstaunliche Jurassic Park Diorama von Iron Studios vorbestellen. Die Likeness der Menschen ist jetzt nicht so großartig, aber darum geht es ja hier nicht.

Heute wurde dazu noch dieser JPIII-Spino vorgestellt, ebenfalls unglaublich detailliert und einfach hübsch. Iron Studios bringt auch demnächst John Hammond als Statue heraus, Alan und Malcolm gibt es schon im 1:10 Maßstab. Für mich völlig unverständlich, wie Dinos als Statuen und Büsten sowie etliche andere Replicas buchstäblich auf den Markt gespült werden, aber es immer noch keine Sixth Scale Figuren von Hot Toys oder Sideshow Collectibles gibt. Das ist alles, was ich will!

Fan-made Resistance B-Wing

10 Feb, 2019 · Sascha · Design,Film · 1 comment

Die B-Wings sind Teil des neuen Kanons, eine neuere Version wie die der X- und A-Wings existiert – wir haben sie nur noch nie auf der Leinwand oder anderen EU-Veröffentlichungen gesehen. EC Henry hat eine wirklich schöne, schnittige und moderne Version gezaubert, die Rian Johnson sich mal hätte genauer anschauen können.

Steven Pruitt hält den Rekord für die meisten Wikipedia-Artikel, an über einem Drittel hat er persönlich mitgewirkt. CBS hat ein kurzes, aber dennoch faszinierendes Profil über ihn gedreht. Hoffentlicht führt das zu einer längeren Dokumentation, denn die alltägliche Arbeit dieses digitalen Mönchs interessiert mich ungemein.

Die New Yorker Bottleneck Gallery veröffentlicht heute zusammen mit VICE Press dieses wunderschöne clevere Mädchen von Florey. Eine tolle Idee mit dem Mosquito, die mich direkt an frühere Mondo-Spielereien erinnerte. Das überrasch weniger, wenn man weiß, dass Mondos ehemaliger Art Director Justin Ishmael gestern bekannt gab, dass er bei der BNG bereits seit einiger Zeit den gleichen Job ausübt.

Als großer Fan von Ishmael freue ich mich daher über mehr Prints wieder unter seiner Leitung, die ersten Ergebnisse von Logan’s Run über das Polizeiauto aus Blade Runner sind ziemlich atemberaubend. Diesen Velociraptor würde ich mir eigentlich auch direkt schnappen, aber mit JC Richards Jurassic Park Print ist mein Dinosaurier-Herz bereits befriedigt. Ich habe sowieso zu viel Kram. Wer Bock hat, schaut heute 5 Uhr GMT+1 auf die Webseite und holt sich das Teil für $50 bzw. $65 in der schnieken S/W-Edition.