Toys - PewPewPew

Zum 49. Jahrestag der ersten Mondlandung kommt mir diese Saturn V Rakete im Minifigur-Maßstab gerade recht. Die Ladenversion ist sicherlich eines der coolsten und besten LEGO-Modelle der letzten Jahre und mit einer Länge von über einem Meter ohnehin schon immens groß. LEGO liefert zu dem Modell jedoch kleinere Versionen ihrer Minifiguren mit, weil eine maßstabsgetreue Nachbildung schlicht nicht möglich war – zumindest nicht in der Form eines kommerziellen Produkts. Jack Carleson ließ sich jedoch nicht von der Idee einer maßstabsgetreuen Umsetzung abbringen und hat Norm von Tested seine 3 Meter hohe Nachbildung gezeigt.

Wieder mal ein super Video von Beyond The Brick, in dem der Moderator des ständig herumreisenden YouTube-Kanals Jacky Chans (sic) LEGO Dinosaurier begutachtet. Die Teile sind definitiv keine direkten Nachbauten der Mechs aus Horizon Zero Dawn, sehen aber so aus und das finde ich eigentlich noch beeindruckender.

Die eigentlichen Dinos gibt es natürlich schon, teilweise sogar zum Nachbauen mit Anleitung. Natürlich inoffiziell.

Der Postillon bringt Custom Lego Sets für Zug- und Flugzeugfans auf den Markt , die ihre City durch diese tollen Ideen erweitern können. Ich finde es ganz besonders schön, wie viel Liebe in die authentische Gestaltung der Box geflossen ist. (via)

Mit je 69,99 Euro Grundpreis sind die Basissets BER und S21 mit je 500 Teilen durchaus erschwinglich. Beim Aufbau stellt sich allerdings schnell heraus, dass die sonst bei Lego sehr übersichtlich gehaltenen Baupläne völlig unbrauchbar sind. Viele Arbeitsschritte sind vollkommen undurchführbar, immer wieder muss von vorne begonnen werden und nicht zuletzt fehlen wichtige Bauteile.

Elon Musk ist seinem Endziel als Bond-Bosewicht ein Stück näher gekommen. Seine neue Firma The Boring Company, die Tunnel durch Los Angeles für schnellere Transportwege bohrt, hatte jetzt kurzfristig auch einen Flammenwerfer im Angebot.

Luke Skywalker milkt ein Weltraumwalroß und trinkt vor Reys Augen genüsslich die Milch, die ihm über den Bart läuft. Ich fand den Moment im neuen Film gar nicht nervig, out-of-character oder un-Star-Wars-y, sondern eigentlich ziemlich witzig. Klar, dass Fans aus so einer heiß diskutierten Sache eine Actiofigur basteln würden. Wahrscheinlich würde ich mir das Teil auch kaufen, sofern es sich nicht nur um eine Attrappe von John D-C handeln würde.

Nicht wirklich. Leider. Leider kann ich den Photoshopkünstler nicht finden, der dieses Tribute an Mark Hamill und seinen hässlichen, uralten Pulli gezaubert hat, aber sowohl Mark als auch ich sind entzückt. Would buy.

Sideshow Collectibles teaste bereits auf der diesjährigen SDCC die neue Version des Mythos Ben Kenobi an, einer legendären und lange ausverkauften Obi-Wan Statue, die inzwischen bei eBay für in vierstelligen Dollarbeträgen den Besitzer wechselt. Das Ding ist so beliebt, dass Fans sich sogar zwischenzeitlich ihre eigenen Versionen zusammenbauten.

Seit einer Woche ist das neue Teil nur vorbestellbar und kommt irgendwann in einem Jahr dann an die neuen glücklichen Sammler, mich eingeschlossen. Ich wollte die ursprüngliche Mythos Statue schon damals kaufen, konnte mir den Spaß aber nicht leisten. Ich finde das neue Gesicht von Obi-Wan nicht ganz so erfolgreich, aber nochmal lass ich mir die Chance nicht entgehen. (Auch ein Grund, wieso hier so viele Sponsored Posts liefen in letzter Zeit. Ihr versteht das.)

Halb gelogen: Offizielle LEGO-Bausteine sind hier nicht enthalten, aber die Abklatschware von Jekca ist kaum vom Original zu unterscheiden. Und wen interessiert schon die Herkunft der Steinchen, wenn man damit diese lebensgroßen Kätzchen bauen kann? Die Teile sind dazu mit bis zu 1800 Steinchen relativ große Sets, aber im Vergleich zum Original gar nicht so teuer. Hunde gibt es übrigens auch.