Alles sonst so - PewPewPew

I’m not going to write an essay about the unintended consequences and problems of cancel culture, but let me just quickly say how both hilarious and awful this brief tv moment was. Jimmy Fallon, by all means a progressive, outspoken ally, and friendly person without a history of homophobic jokes unlike his peer Jimmy Kimmel, invited Ru Paul, the legendary drag queen and creator of the iconic Ru Paul’s Drag Race, onto his show and then possibly not just proverbially shat his pants on live tv when he thought he had mislabeled his guest’s profession, thus alienating large parts of the LGBTQ+ and drag scene.

For a brief second, Paul holds this man’s entire career in his hands, a single person’s reaction might create a social media wave that could trigger a quick the familiar succession of outrage, apology, and termination. As a wise poet once said: No one man should have all that power.

It’s an awful time we are living in. Of course, Paul is quick to clear things up, perhaps completely unaware of Fallon’s momentary anguish. Fallon’s reaction and visible fear is hilarious, as is his obvious relief – followed by his most honest laugh during his whole time at the Tonight Show – however only because Paul was feigning taking offense. It’s something to behold.

Ich kenne und verfolge Chris, bzw. im Internet besser bekannt als airsoftfatty, seit nun fast 3 Jahren. Nach seinem viralen Erfolg mit dem Lichtschwertduell wollte ich natürlich wissen, was für ein Typ das ist – und blieb hängen. Teil des Kanals sind natürlich die titelgebenden Airsoftvideos, aber daneben findet sich auch Kochkram und irgendwelche Challenges. Manchmal werden aber auch nur Lichtschwertduelle im Schnee hochgeladen, die wirken, als hätten zwei Fans die Teile direkt abends nach einer späten Lieferung einfach schnell noch austesten wollen. Das Publikum wird selten adressiert, der Austausch mit einer “Community” findet nicht statt. Überhaupt wirkt wenig inszeniert, die Authentizität ist hoch und der Spaß an der Freude ist wiederzuerkennen.

Airsoftfatty ist in gewisser Weise noch einer der wenigen Kanäle, die den frühen YouTube-Geist am Leben erhalten. Der Beruf “YouTuber”, das Ziel vieler Jugendlicher heute, scheint ihm fremd. Stattdessen lädt er einfach hoch, was ihm gefällt, frei nach Laune. In diese Sparte passt auch das oben eingebundene Cover. Schaut man in die Kommentare, sprechen viele Zuschauer davon, Chris unbedingt schützen zu wollen. Wovor? Es ist nicht so ganz klar, es handelt sich meist um eine diffuse Verlustangst, aber vielleicht vor den Konsequenzen des Internet- bzw. YouTube-Mainstreams wie Hass-Kommentare oder einer Kommerzialisierung des Kanals, was womöglich ein Streamlining des Contents zur Folge hätte und wohl solche Videos wie das obige, alleine schon auch aus Copyright-Gründen, unmöglich machen würde.

Der erfolgreiche YouTuber Idubbz, eine umstrittene Persönlichkeit, widmete sich Chris überraschenderweise letztes Jahr in einer kurzen Doku namens Full Force, dem gleichnamigen Lebensmotto von Fattys Freundesgruppe, scheiterte aber auch aufgrund der nicht ganz aufrichtigen Herangehensweise. Irgendwie blieb da immer ein kleines, herablachendes Lächeln zurück. Idubbz fehlte die Naivität, um die Reinheit von Fattys Content zu erkennen.

Anyway, I’m rambling. Ich will nur sagen: Ich vermisse diesen Kram. Ich vermisse die Tage, an denen einfach unschuldig hochgeladen und experimentiert wurde. Die junge YouTube-Fläche lockte ganz andere Charaktere mit total anderen Motiven an, als das heute der Fall ist. Figuren wie Andy Milonakis, der Numa-Numa-Typ oder Tay Zonday. Early-Adopter sind meist intelligenter, subkultiger, kreativer und suchten YouTube nicht als Sprungbrett zu Geld oder Fame. Ein deutsches Äquivalent, jetzt nicht unbedingt zu Fatty, aber zu diesen Anfangstagen, fällt mir kaum ein. Sagt natürlich auch alles.

Natürlich gibt es diese Kanäle heute noch, doch man verbindet YouTube nicht mit ihnen. Es ist der Gang vieler solcher Geschichten und vielleicht sollte man das nicht zu sehr lamentieren und zu nostalgisch sehen. Ich will nur sagen: Ich bin froh für Leute wie Chris.

Dieser DeepFake vom Meister des Fachs, Ctrl Shift Face, ist der erste transzendente Clip dieses Genres und vielleicht auch zum ersten Mal sowas wie Kunst.

Die DeepFake-Evolution ist bis dato recht typisch verlaufen für Internetphänomene. Die Möglichkeit, fremde Gesichter auf Körper in Clips zu stecken, begann als Lauffeuer, wie könnte es anders sein, zuerst beim Porno. Dann folgten virale Funny Clips, wie sie das Internet und die Blogmaschinerie mögen. Promi A als Promi B in Film C. Haha, witzig.

Nun aber beginnt, vielleicht nicht unbedingt hier, aber durch die Viralität des Clips auf jeden Fall, ein neues Kapitel, in dem die DeepFakes auf ihren Vorlagen aufbauen und tatsächlich etwas Neues aussagen können.

Was wäre zum Beispiel, wenn Neo die blaue Pille genommen hätte und in der Matrix geblieben wäre? Das Ganze hat immer noch den Anstrich eines lustigen Clips, markiert aber den Anfang von ganz vielen Möglichkeiten, wie bisherige Filme zu neuen Situationen umgeschnitten werden können. Die DeepFakes werden erwachsen. The future is bright!

How To Make Jewelry

16 Feb, 2020 · Sascha · Design · 1 comment

“Consider again that dot.” – Die NASA nahm Carl Sagans legendäre Worte diese Woche wörtlich und veröffentlichte nun eine neue, verbesserte Version des Pale Blue Dots zum 30. Jahrestag der Aufnahme.

Like the original version, this is technically a “false-color” view, as the color-filter images used were mapped to red, green and blue, respectively. The brightness of each color channel was balanced relative to the others, which is likely why the scene appears brighter but less grainy than the original. In addition, the color was balanced so that the main sunbeam (which overlays Earth) appears white, like the white light of the Sun.

(via JPL, das auch Wallpaper-Versionen für PC und Handy anbietet)

Die Originaldatei misst übrigens nur 666×659 Pixel und die Erde füllt nicht mal einen Pixel aus. Wahnsinn. Was soll man dazu noch sagen? Carl Sagan fand schon vor Jahrzehnten die richtigen Worte: This is us. This is home.

FARAWAY GALAXY by Scott C.
24″ x 36″ Screenprinted Poster
Printed by DL Screenprinting
Expected to Ship in May 2020
Ships Worldwide
$100

Als Kinderbuchkünstler Scott C. vor vielen Jahren seine Wasserfarben nahm und ikonische Filmduelle auf Tumblr stellte, war noch nicht abzusehen, wohin das alles führen sollte. Drei Veröffentlichungen in der Greatest Showdowns Reihe später und Scott gehört zu den bekanntesten Künstlern der alternativen Filmkunstszene. Campbell malt Portraits und Poster, oftmals Sammelbilder wie man sie aus den Wartezimmern diverser Kinderarztpraxen kennt.

Nach Ghostbusters und Breaking Bad folgt nun seine Version von Star Wars mit wirklich jedem Set oder Handlungsort aus Episode IV. Das Ding ist mir ein bisschen zu busy (wenn das überhaupt möglich ist bei diesem Konzept), aber die Szene mit allen Charakteren auf Ghostbusters gefällt mir besser – oder eben die reine Präsentation der Figuren wie bei Breaking Bad mit Rangfolge. Geholt habe ich mir das Teil aber natürlich trotzdem.

Ich hoffe doch sehr, dass daraus eine Trilogie wird oder er die gesamte Saga (also Episode I bis Episode VI) macht.

The Worst Toilet in Middle-Earth

04 Feb, 2020 · Sascha · Tech · 1 comment

Für Leute, die bisher dachten, dass Danny Boyles Toilette-Szene nicht noch verstörender sein könnte hier der neue Deep-Fake vom besten Pop-Faker in the game, Ctrl Shift Face: Gollum als Ewan McGregor in Trainspotting.

02.02.2020

02 Feb, 2020 · Sascha · Alles sonst so · 0 comments

Palindrom-Tage gibt es häufiger, zum Beispiel erwartet uns schon bald wieder ein solches Ereignis am 12.02.2021, aber nur heute kann man man in allen drei Schreibweisen (YYYYMMDD, DDMMYYYY und MMDDYYYY) ein Palindrom finden. Das war zuletzt am 11.11.1111 der Fall und wird erst wieder in rund einhundert Jahren am 12.12.2121 passieren. Ich mag solche kleinen, unbedeutsamen Ereignisse, die nur wir gerade jetzt erleben können.

When written in the international ISO 8601 format YYYYMMDD, 2020-02-02 is the first palindromic date since 2011-11-02. […] Of course, this is also a symmetrical date when written in the American format MMDDYYYY, i.e. 02/02/2020. Moreover, that date is also palindromic in the long German date format DDMMYYYY, this is 02.02.2020.