PewPewPew - Das Filmblog über Katzen und Pizza

PICARD Teaser Trailer

25 May, 2019 · Sascha · Fernsehen · Comments

Prime-Time is back! Nach dem geleakten Set-Photo geht es doch nun ganz schnell. STP hat einen ersten Teaser Trailer, der die Prämisse von Captain Admiral Picards Rückkehr präsentiert. Die Serie wird eine TNG-Version von JJ Abrams Blockbuster-Zerstörung von Romulus. Während der Film sich hauptsächlich mit Krachbängbumm beschäftigte (auch geil, bestes Pacing eines Blockbusters der letzten 10 Jahre), wird Picard sich mit der Flüchtlingsituation und dem politischen Fallout des Untergangs der Imperiums beschäftigten – und Jean-Luc wird mittendrin sein.

Unglaublich spannend und vielversprechend, trotz Kurtzman und anderen Einflüssen, die uns wohl nicht komplett das comfy TNG-feeling wiederbringen werden. Can’t bring back the past. Jonathan Frakes, der auch bereits bei Discovery Regie führte, wird mindestens zwei Episoden drehen und eine Rückkehr der Borg, Riker, Data und der Crushers ist wohl nicht ausgeschlossen. Wer ist Picard ohne die Enterprise? Im Frühjahr 2020 wissen wir mehr.

“Now this is the power of math!”
“Science, fuck yeah!”

I can’t believe this level of production was put into a shitpost. That’s why RLM rules.

Video-Essayist Dan Olsen zeigt im Stil von John Hughes, was nach dem Finale von Game of Thrones mit den Charakteren passiert.

Honey in Space

22 May, 2019 · Sascha · Alles sonst so · Comments

Die Kanadier wieder! CSA Astronaut David Saint-Jacques zeigt uns, wie sich Honig im Weltall aussieht.

Happy 20th Episode I

19 May, 2019 · Sascha · Film · Comments

Ich fand dich nie scheiße. Ich sah dich vier Mal im Kino. Einmal sogar in 3D. Ich liebte deine Spielsachen und Videospiele. Über “Duel of the Fates” hielt ich in der Schule ein schlechtes Referat. Mama findet Jar Jar lustig. Ich auch. Du hattest die besten Poster. Du wurdest noch auf Film gedreht und bist der schönste unter deinen Geschwistern. Gleichzeitig bist du aber auch der Unnötigste. Du bist kein guter Film, aber hast Star Wars dennoch nachhaltig bereichert. Du hast das coolste Design der Prequels. Vielleicht hattest du von allem ein bisschen zu viel, aber du warst ein mutiger Schuss ins Blaue. Dein deutscher Name war cooler als der Originaltitel. Seit ein paar Jahren mögen dich jetzt auch wieder die Leute. Dank den Memes. Aber fühl dich nicht verletzt, zwischen all der Ironie steckt echte Liebe, wahre Verbundenheit. Ich möchte ich dich nicht missen. Danke, George.

Natürlich sah ich auch wie jeder andere Fan in dieser diesen Star Wars Fanfilm, der das Duell von Obi-Wan Kenobi und Darth Vader auf dem Todesstern neu interpretiert und um einige aufregendere Kampfmomente ergänzt. Jedoch kann ich nun nicht wirklich jubeln, auch wenn mir der Teaser zunächst zusagte. Irgendwie geht hier nämlich die Magie des Duells verloren. Klar, im Kontext der Prequel-Duelle macht das Schildkrötenduell aus A New Hope wenig Sinn, vor allem da Vader auch später gegen Luke andere Geschütze auffahren kann.

Doch diese actionreiche Duell verprasst die Mystik des originalen Kampfes binnen den ersten Sekunden. Sobald Obi-Wan und Vader hier aufeinanderprallen, verpufft sofort jeder Hauch eines “zivilisierteren Zeitalters”. Somit ist dieses “Reimagining” eine hübsche Idee für Fans, aber es wird schnell klar, dass Lucas bereits vor über 40 Jahren alles richtig gemacht hatte.

A Beacon School – Fade in Nylon

19 May, 2019 · Sascha · Musik · Comments

A Beacon School packte zur Vinyl-Veröffentlichung vom Erfolgsalbum Cola noch drei zusätzliche Tracks auf die Platte, darunter “Fade in Nylon”. Ich liebe diese Gitarrenmelodien und eigentlich wäre der Song schon nach den ersten zweieinhalb Minuten perfekt, aber dann kommt das Ding tatsächlich für vier weitere Minuten zurück und mit solch einer Kraft und Überzeugung, dass es um mich direkt geschehen war.

Musikvideo: FOALS – In Degrees

19 May, 2019 · Sascha · Musik · Comments

FOALS haben ein super hyponotisches Musikvideo für ihre neue Singleauskopplung “In Degrees” produziert. Das Album Part 1 Everything Not Saved Will Be Lost fand ich leider etwas enttäuschend, aber “In Degrees” war auf Grund des großartigen Finales mein Favorit. Tanzbar ist das Ding auch! Die Single repräsentiert am besten den Mix dieses Albums, das eine oberflächliche Mischung aus Total Live Forever und Antidotes für mich darstellt. Das ist ein bisschen wie Malen nach Zahlen: Sieht vielleicht nett aus, wenn man es richtig macht, aber echte Kunst fährt nicht bekannten Linien nach.

Das tolle Musikvideo hat mich jetzt auf einen Pfad zurück zum Album geschickt. Liebe wird es wohl nicht mehr in diesem Leben, aber ich entdecke neue Ebenen und Schichten in den Songs, die ich zuerst als unsexy abtat. Vielleicht reißt die zweite Hälfte, die im Herbst erscheint, das rum.

Und ich will dieses Shirt!