PewPewPew - Das Filmblog über Katzen und Pizza

Science Sunday #40: MOONMOON

14 Oct, 2018 · Sascha · Wissenschaft · Comments

Juna Kollmeier at Carnegie Observatories in Pasadena, California, and Sean Raymond at the University of Bordeaux, France calculated whether a moon orbiting a planet could have a moon of its own.

A moon of a moon has no formal name, perhaps because we have never spotted one, but both submoon and moonmoon have been suggested. (via)

Train To Busan war der letzte gute Zombiefilm und einer der interessantesten Genreeinträge seit dem Zombie-Revival mit 28 Days Later. Regisseur Sang-Ho Yeon, der bereits den Prequel-Anime Seoul Station fabrizierte, setzt seinen koreanischen Zombie-Mythos nun weiter fort. Mit Rampant reist er zurück in die Vergangenheit und lässt Zombies gegen Martial Arts Kämpfer antreten und bedient sich dabei bereits im Trailer zahlreicher Wuxia-Klischees. Charmant! Mir gefällt diese lose Verbindung der Filme sehr und das erinnert stark an Max Brooks Zeitreise durch die Geschichte am Ende seines Zombie Survival Guides, der ja ebenfalls ein Quasi-Prequel für World War Z war.

A darkness looms over ancient Korea: murderous creatures known as Night Demons have overrun the country. Returning from a long imprisonment abroad, Prince Ganglim discovers that it will take the strength of his entire kingdom to stop the bloody rampage spreading across the nation.


Rampant
startet am 8. November bei uns schon kurz nach Halloween. Freude!

(Ich weiß, dass das technisch gesehen keine Samurai sind, eher Ssaurabi, aber das ist ja auch ein Thema für sich und wir lassen das mal so stehen, okay?)

Keep it Public

13 Oct, 2018 · Sascha · Politik · Comments

Magischer Print von Marc Aspinall für das erste RL-Treffen der Keep It Public Organisation, die sich für den Verbleib von National Parks einsetzt. Gibt’s hier für $20 – Schnäppsche! Habe ich mir direkt gekrallt.

Keanu Reeves spielt mit sich selbst

11 Oct, 2018 · Sascha · Toys · Comments

Oblivion Walkthrough Part 3

11 Oct, 2018 · Sascha · Internetgold · Comments

Jason Clarke und John Lithgow sind nicht meine persönlichen Idealbesetzungen und von den Regisseuren habe ich ebenfalls noch nie etwas gesehen oder gehört, aber das sieht doch ganz vernünftig aus und nach IT könnte es ja bitte auch mit Pet Semetary gelingen, einem Stephen King Film aus den Neunzigern zu einem vernünftigen Remake zu helfen. Große Leidenschaft gibt es jedoch hier nicht zu finden. Da freue ich mich lieber über weitere Netflix-Verfilmungen wie die der Kurzgeschichte In the Tall Grass. Nach den unterhaltsamen 1922 und Gerald’s Game scheinen sich da nämlich zwei gefunden zu haben.

Castlebeats Album VHS ist aktuell immer noch meine Nr. 1 des Jahres und das Video macht mich sehr happy.