PewPewPew - Das Filmblog über Katzen und Pizza

Marvel : Infinity War is the most ambitious crossover event in history.
4096:

Die Übergänge sind einfach so geil und smooth. Sehr befriedigend. Der Kanal des Schöpfers ist voll mit diesen Videos. Hier ein paar meiner Favoriten: (weiterlesen…)

Fortnite

06 Aug, 2018 · Sascha · Games · Comments

Wenn mich jemand fragt, ob ich Fortnite spiele.


Paramount

Ein fantastischer Film, zwei gute Freunde und ein kleines Jubiläum als Podcast-Gast. Ja, beim neuen Wollmilchcast über Mission: Impossible – Fallout stimmt einfach alles. Zusammen mit Matthias und Jenny spreche ich über Tom Cruise als Ethan Hunt auf der Jagd nach dem nächsten Stunt.

Links zu MP3 und Podcast-Feeds:

MP3: Wollmilchcast-47-Mission-Impossible-Fallout.mp3 (41 MB)
Blog: Wollmilchcast #47 – Mission: Impossible – Fallout
iTunes: Wollmilchcast
Podcast-Feed: https://www.the-gaffer.de/blog/category/podcast/feed/

Tom Platz by Werner Herzog

05 Aug, 2018 · Sascha · Sport · Comments

Ich bin vor einem Monat über dieses Video auf Twitter gestolpert und war völlig hin und weg. Zunächst war es nur neugieriger Klick und dann schaut man doch das ganze Video. Ihr kennt es. Tom Platz, ein legendärer Bodybuilder mit Beinen so dick wie Supermans Oberarme, geht mir seitdem nicht mehr aus dem Kopf. Er hat eine unglaublich fesselnde Bildschirmpräsenz und erinnert mich durch seine klaren Aussagesätze an einen Charakter aus einem Dokumentarfilm von Werner Herzog. Er schaut nie direkt in die Linse. Auch die Kameraarbeit ähnelt in ihrer rhythmisch schwingenden Handheld-Optik an Peter Zeitlinger. Vielleicht rede ich mir das aber auch alles nur ein.

Mit Platz würde ich aber gerne mal pumpen gehen und mich anfeuern lassen. “You gotta be willing to go out there and fail. Achieve failure. If you can fail, you can also win. And all winners have failed.” Hammer Typ.

Ethan Hunt und Thomas Hobbes

05 Aug, 2018 · Sascha · Film,Politik · Comments

Sehr schöner Beitrag von Wolle Smith über die konservative Politik hinter Ethan Hunt.


Star Trek: TNG

Auf der offiziellen Star Trek Convention in Las Vegas gab es gestern ein Wunder. Sir Patrick Stewart verkündete, dass er in einer neuen Star Trek Serie für CBS All Access wieder Jean-Luc Picard spielen wird. Bisher gibt es weder Drehbücher, noch nähere Informationen zur Serie. Sie soll lediglich das “nächste Kapitel” in Picards Leben erzählen und wohl durchaus andere Züge annehmen, aber mit der gleichen Leidenschaft wie TNG gemacht werden.

Kurtzman will oversee the show, and will be assisted by Star Trek: Discovery executive producer James Duff, former Discovery executive producer Akiva Goldsman, writer Michael Chabon, and Discovery writer Kirsten Beyer. The network didn’t announce when the show would begin streaming on CBS All Access. (via)

Was für eine wunderschöne Nachricht. Ich konnte es zunächst gar nicht glauben, aber Patrick Stewart selbst bestätigte schnell die Gerüchte auf Twitter und dann flossen die Freudentränen. TNG und natürlich besonders Picard haben durch ihren inspirierenden Idealismus einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen. Da mich der zweite Trailer zu Discovery kalt ließ und die ständige Selbstbeschäftigung mit der eigenen Vergangenheit ziemlich nervt, freue ich mich ganz enorm auf dieses nächste Kapitel im 25. Jahrhundert. Ich bin mir sicher, dass Sir Patrick nur zurückkehren würde, wenn die Bedingungen stimmen.

Picard inspirierte mit seinem Vertrauen in die Wissenschaft und seiner Menschenführung zweifellos Millionen von Fans und seine Rückkehr ist eine starke Ansage, besonders aktuell. Man muss nicht alles auf Trump münzen, aber wenn’s passt…


Burger King

Eine amerikanische Professorin kritisierte während meiner Studienzeit immer die Qualität von deutschem Fast Food. Ohnehin wüssten Deutsche nicht, was ein guter Burger sei. Ein paar Jahre später konnte ich direkte Erfahrungen machen und ich kann ihr Recht geben. Das ist sicher eine ganz andere Erfahrung. Nun ist ein echter amerikanischer Burger in einem kleinen Restaurant in irgendeinem Flyover-State sicherlich authentischer, aber ich fand die Haltung irgendwie schon immer komisch elitär, so als ob Burger aus Fast Food Restaurants nicht auch schmecken können. Blödsinn. Es gibt doch oft nichts Besseres als nach einem Ausflug oder langen Tag irgendwas Fettiges zu kaufen, heim zu fahren und einen Film zu gucken. Einfach im puren Gönnung-Modus sich Burger reinballern und wissen, das man das wohl erst mal für die nächsten zwei Wochen besser nicht mehr wiederholt, aber den Moment jetzt erst einmal genießt.

Wer sich hier ein wenig angesprochen fühlt, sollte jetzt aufpassen. Burger King verschenkt nämlich aktuell zu jedem Bacon King, Spicy Bacon King und Spicy Chicken Bacon King Codes für das Online-Streamingportal Chili.com, auf dem Filmneuheiten, aktuelle Serien oder Klassiker angeboten werden. Also habe ich mir den Spicy Bacon King geschnappt und der war ziemlich lecker. Scharfes Essen kann ich sehr gut vertragen, weshalb mich die Spicyness nicht wirklich umgehauen hat, aber der Burger war dank der Saucen nicht zu trocken und schmeckte wirklich gut. Sage ich nicht nur, weil man mich bezahlt, war echt so. Ich mag Burger.

Ich muss gestehen, dass ich von Chili bis zu dieser Kooperation noch nichts gehört hatte, aber dann doch sehr positiv überrascht war. Nachdem zum Beispiel Netflix in den letzten Jahren immer mehr auf Eigenproduktionen setzte und andere Studios wie Disney ihre ganz eigenen Streamingdienste bauen, wurden die Filme, die man wirklich sehen will, auf diesen Plattformen eigentlich ziemlich rar. Wöchentlich bringt Netflix einen Science-Fiction-Stinker nach dem anderen heraus, aber Black Panther gibt es dort nicht. Chili hat ihn und noch mehr: Red Sparrow, Tomb Raider, Call Me Your Name, etc. Das fühlt sich wohlig an, so etwa wie das Neuheiten-Regal früher in der Videothek. Und das Ganze kostenlos für nur einen Burger? Fetter Deal.

Chili hat darüber hinaus ein breites Angebot an aktuellen HBO-Serien und Klassikern wie The Sopranos. Allgemein treffe ich hier auf viele Filme, die ich zwar bereits gesehen habe, aber auch sehr mochte – mit einem großen Fokus auf das neue Jahrtausend. Das finde ich irgendwie charmanter als die breite und undefinierte Masse anderer Streamingdienste.

Die Aktivierung mit dem Code ist super einfach, danach muss jedoch ein Account registriert werden. Das ist eben der Sinn der Aktion, aber nach ein paar Klicks ist man drin und kann die ausgeliehenen Filme bis zum Jahresende aufheben. Alle Filme gibt es in HD und man kann auch mal eine Pause einlegen. Nach dem Start hat man 48 Stunden Zeit, den Film zu beenden. Das sollte drin sein.


Chili

Ich gehe nicht häufig zu Burger King, aber das ist schon ein unschlagbares Angebot.

Besonders scharf wird es dieses Mal mit unseren zwei neuen Burgern – dem Spicy Bacon KING und dem Spicy Chicken Bacon KING mit knusprigem Bacon und feurigen Jalapeños. Ist das scharf genug? Nein, noch nicht! Denn mit jedem Kauf eines Bacon KINGs bekommst Du einen Gutschein für CHILI.COM dazu: Tausende Filme, alle Neuerscheinungen, die besten Serien und vieles mehr. Na, scharf auf einen gratis Code für einen Film? Nichts wie los – nur solange der Vorrat reicht und nur bei BURGER KING.

Die Aktion läuft noch bis zum 17. September. Mehr Informationen über die Burger und Chili gibt es auch auf der Aktionsseite. Falls ihr Bock auf Bilder von Burgern und sonstigem Fast Food in euren Feeds habt, könnt ihr Burger King auch auf Facebook oder Instagram folgen.

Ich verlose unter allen Kommentatoren einen Code. Ihr müsst mir nur eure beste Fast Food Erfahrung in die Kommentare hauen. Mein Geschmack wählt den oder die Gewinner/in.


Sponsored Post in Kooperation mit Burger King.

I am one with the Force. The Force is with me.
I am one with the Force. The Force is with me.
I am one with the Force. The Force is with me.
I am one with the Force. The Force is with me.