Kunst - PewPewPew

Unglaublich tolles Gif namens “Family”. Bitte nur weiterklicken, wenn ihr bereits Folge 9 der dritten Staffel gesehen habt, ist nämlich ein Spoiler. Kein großer, aber hey, ich hab’s euch gesagt.
via Reddit

Schickes Poster von Scott Pilgrim Schöpfer Bryan Lee O’Malley für Mondo, die ein Battle Royale Screening im Alamo Drafthouse in Houston hosten werden. Die restlichen Poster werden online in den nächsten Wochen online gehen. Ist mal was anderes, dazu gefällt mir O’Malleys Stil sehr. via GeekTyrant

Philip Bond zeichnet alle Astronautinnen, die jemals im All waren, und schreibt ein paar Worte zu ihnen sowie ihren Leistungen auf FlickR. Großartig.

Working for months at a time just penciling a comic book I started these portraits to get a bit of inking and colouring out of my system. I shouldn’t say ‘portraits’, I’m not going for much of a likeness. Usually I’ll glance at a couple of photographs and then go off and draw a vague impression. Margaret Seddon is blonde, Judith Resnik is a bit barmy looking, that sort of thing.

I started with Valentina Tereshkova in January 2009 thinking if I drew one every week I’d finish the series around the end of the year. See how well that worked out.

via Explore

Wisst ihr noch, als World War Z mit einem Trailer raus kam und wir alle eher nicht so beeindruckt waren und dann… das Poster raus kam? Ich meine, es ist nicht wirklich schwer ein gutes Teaserposter für diesen Film zu machen. Es geht immerhin um eine globale Zombiekrise. Easy, right? Das dachten sich auch ein paar Künstler, die daher alternative Posterentwürfe gemacht haben, die allesamt nicht wirklich großartig, aber ganz nett sind auf denen gute Künstler aufbauen könnten.

Fantastische Parodie von Hopper’s Nighthawks von Justin Cozens, der das auf einer Tafel in einer Bar mit Kreise fabriziert hat. via

Kevin Gill ist ein Spacenerd und fragte sich, wie unser staubiger Nachbarsplanet mit etwas mehr Wasser und Bepflanzung aussieht. Ich habe auch letztens eine Zeitskala gefunden, die ich jetzt nicht mehr finden kann, die von grob 100 Jahren Dauer ausging und gerade einmal 1,5 Billionen Kosten prognostiziert. Also gerade einmal zwei Bankenbailouts. Schnäppchen!

He decided — not all too scientifically, he admits — which places seemed like they would be verdant, and which would be deserts. “For example,” he explains, “I didn’t see much green taking hold within the area of Olympus Mons and the surrounding volcanoes, both due to the volcanic activity and the proximity to the equator (thus a more tropical climate). For these desert-like areas I mostly used textures taken from the Sahara in Africa and some of Australia. Likewise, as the terrain gets higher or lower in latitude I added darker flora along with tundra and glacial ice. These northern and southern areas textures are largely taken from around northern Russia. Tropical and subtropical greens were based on the rainforests of South America and Africa.”

 

A Martian Dream: Here’s What the Red Planet Would Look Like With Earth-Like Oceans and Life

2011 fuhr Christoph Niemann mit seinem Auto durch die Gegend und hörte zufällig NPR, als dort Maurice Sendak zu Gast bei Terry Gross war und einen rührenden Monolog übers Altern gab, der auf der einen Seite herzzerreichend, aber auch herzerwärmend ist. Niemann war davon so gerührt, dass er für die New York Times diese Illustration gefertigt hat.

via Laughing Squid, NYT: An Illustrated Talk With Maurice Sendak.

Da ging ein ganz großer Mann von uns. Sehr, sehr schade und traurig, aber auch ermutigend. Wer mehr von Sendaks Weisheiten möchte, sollte ich Spike Jonzes Dokumentation “Tell Them Anything You Want: A Portrait of Maurice Sendak” über ihn ansehen, die im Rahmen von Jonzes Adaption von “Where the Wild Things are” entstand. Hier ein Ausschnitt mit der großartigen Antwort “How do you explain that you love somebody or something?” als Jonze ihn fragte, wieso sein Hund ihm so wichtig war.

Olly Moss’ Batman Villain Prints

23 Dec, 2012 · Sascha · Kunst · 0 comments

Für ganz begrenzte Zeit hier zu kaufen.