Ich war mit meiner Freundin letzte Woche durch unsere saarländische Hauptstadt Saarbrücken am shoppen als ich entdeckte, dass der sich lange im Bau befindende LEGO Store endlich geöffnet hatte. Die Shoppingtour machte also eine dramatische Wende, hinein in die Kindheit. Dummerweise habe ich nur Close-Ups gemacht, aber es gibt auch ein kurzes Video (von dem auch das obige Bild stammt. 35 Sekunden Intro…Also vorspulen), in dem man einen Eindruck für den Store bekommt. Ganz rechteckig wie ein LEGO-Stein ist dieser nämlich gehalten. Man kommt hinein, wird sogar nett begrüßt von einer Mitarbeiterin, die auch gerne bei allem hilft, und darf dann die Wände, die voller LEGO-Produkte sind, bestaunen.

Mich interessierte – natürlich – hauptsächlich Star Wars, aber es gibt auch ein paar andere nette Dinge zu tun, wie zum Beispiel mit Duplo spielen (ich baute einen Turm) oder sich LEGO-Männchen selbst bauen aus tausenden von kleinen Teilchen (ich baute Jack Nicholson aus The Shining – HEEEERE’S JOHNNY!).

Insgesamt eine tolle Erfahrung. Am Ende habe ich nach langer Entscheidung den Stormtrooper-Schlüsselanhänger gekauft, trotz Protest der Freundin, dass Stormtrooper doch “hässlich” aussehen. Da seht ihr mal, was ich alles durchmachen muss.

Nach dem Klick noch ein paar mehr Photos von Sternenzerstörern und anderen ausgestellten Sets.