Games - PewPewPew

Das nun veröffentlichte cinematic Intro zum neuen Bioware-MMO “Star Wars: The Old Republic” zeigt uns erneut, genau wie die beiden vorherigen Trailer, dass noch ein bischen Leben in Star Wars ist. Ja, es gibt Potential zur “Erwachsenenunterhaltung” in Sachen Star Wars. Wieso man nicht eine Serie, die sich an diesen Trailer bzgl ihres grafischen Stiles orientiert, macht, verstehe ich nicht. Das würde jedenfalls wesentlich besser sein als jeder andere Müll, den Lucasfilm in den letzten Jahren produziert hat. Naja, immerhin bleiben uns diese Trailer – auch wenn die natürlich absolut nichts mit dem Spiel zu haben.

E3 2011 Trailerfest

10 Jun, 2011 · Sascha · Featured,Games · 4 comments

Die E3 ist vorbei und hatte nur wenige Überraschungen im Gespäck. Das Wii U halte ich für weniger innovativ als toll als viele andere und bin erstmal auf die dann neue, gepimpte Konsole gespannt, die diese HD-Bilder aus der Präsentation liefern kann. Aber Trailer gibt es immerhin reichlich und die fallen sogar sehr positiv auf. Daher hier meine Highlights ohne Anspruch auf Vollständigkeit

Assassin’s Creed: Relevations

Den Anfang macht die inzwischen zweite “Expansion” der “Assassin’s Creed”-Reihe. Nachdem Brotherhood eben nicht nur eine Expansion und ein schneller Cashgrab, sondern eine wirkliche Addition zur Spielesaga, Story, Gameplay, etc. war, habe ich relativ hohe Hoffnungen. Der Trailer verspricht nicht nur Ezio, sondern auch Altair aus AC1.

Dazu der berauschende Soundtrack von Woodkid mit ihrem Titel “Iron”, der gerade in den Onlinecharts auf Grund des Trailers explodiert. Ich hatte ihn ja schon vor geraumer Zeit hier gepostet und darüber per Twitter gebraggt, wofür mich der fidepus zu recht als Hipster bezeichnet hat. Der Trailer verspricht ein befriedigendes Ende für Ezio. Hoffentlich kommt dann AC3 im November 2012 – würde immerhin gut von der Story her zusammenpassen.

The Legend of Zelda: Skyward Sword

Und wieder ein neues Abenteuer für Link, dieses Mal beginnend in hohen Wolken über Hyrule. Wieso? Das habe ich aufgehört zu fragen. Es gibt viele, die versuchen einen Canon da zu entwickeln, aber für mich ist Zelda immer wieder ein fast komplett neues Spiel – von der Story her natürlich nicht. Twilight Princess fand ich ziemlich stark und ich freue mich auf Skyward Sword. Und die Grafikhater können alle mal die Klappe halten. Grafik ist nicht alles und besonders bei Nintendo nicht. Nintendospiele haben nicht immer die beste Grafik, aber dafür einen besonderen Grafikstil, der langlebiger ist und dadurch auch die Replayability erhöht. Diese brauntonigen Call of Duties schauen doch nach ein paar Jahren richtig alt aus.

Halo 4

Meine Erfahrungen im Bezug auf Halo müssen sich auf Halo 1 beschränken, das mein Nachbar damals so gern auf dem PC zockte, was ich beim Zuschauen gar nicht nachvollziehen kann. Halo finde ich, besonders im Multiplayer, so gar nicht ansprechend. Ich habe keine Erfahrungen und darf daher eigentlich nichts sagen, aber naja. Wir werden mal sehen wie der vierte Teil wird, ohne Bungie, dafür aber wieder mit dem Master Chief.

Far Cry 3

Völlig überrascht hat mich dieser Trailer zum nunmehr dritten Teil der “Far Cry”-Spielereihe. Far Cry 1 bleibt mir bis heute äußerst positiv im Gedächtnis. Auch wenn die Story aber der Mitte mir etwas zu abstrus wurde und ich das Spiel nie komplett durchgespielt hatte, denke ich häufig äußerst positiv daran zurück. Weniger positiv denke ich an den Nachfolger, der bis auf eine äußerst nette und reale Sandbox nichts zu bieten hatte. Wer mal bischen durch Afrikas Klimazonen sparzieren will, der kann Far Cry 2 spielen – ansonsten ist das Spiel für nichts gut. Der dritte Teil schaut super aus, back to the roots – oder besser: back to an island. Gefällt mir sehr gut, bin sehr gespannt auf das finale Produkt.

(weiterlesen…)

Gedanken zu L.A. Noire

07 Jun, 2011 · Sascha · Featured,Games,Review · 0 comments

Ich bin kein exzessiver Gamer. Ich zocke regelmäßig und wahrscheinlich liege ich knapp über dem Durchschnitt. Dennoch ich relativ einseitig; in letzter Zeit hauptsächlich Battlefield Bad Company 2: Vietnam – bis mein Lieblingsserver mich auf Server, Teamspeak und Homepage bannte (dazu bald mehr).

Ich bin kein wirklicher Casual Gamer, denn ich mag spezifische Spiele, ich kaufe mir nicht irgendein Spiel, weil ich spielen möchte, sondern wähle und plane genau was ich spielen möchte; meistens weiß ich schon am Jahresanfang welche Spiele ich in diesem Jahr haben will. Daher bezeichne ich mich gerne als den selektierenden Gamer. Die Anzahl der Spiele hat in den letzten Jahren nie über 5 gelegen. Dieses Jahr wird es knapp. Hauptsächlich Fortsetzungen erfolgreicher Spiele stehen dieses Jahr auf dem Einkaufszettel: Portal 2, Infamous 2, Modern Warfare 3, Battlefield 3 und Assassin’s Creed: Revelations (und Dead Island, sofern sich das regeln lässt). Allesamt außerordentlich erfolgreiche Franchise. In dieser Hinsicht bin ich absoluter Mainstreamer. Das Spiel, das mich dieses Jahr über meinen Durchschnitt heben sollte, ist Team Bondis „L.A. Noire.“

Es sollte eigentlich mein Singleplayerhighlight des Jahres werden. Und ich wurde maßlos enttäuscht. Wie viele andere.

Das Tragische: Wir sind es allesamt selbst schuld.

Als letztes Jahr Rockstars „Red Dead Redemption“ auf den Markt kam, haben viele nicht unrichtig das Spiel als „GTA mit Pferden“ beschrieben. Die Sandbox (diesmal wortwörtlich) des Wilden Westens war vielen Spielern durch die Erfahrung mit diversen GTA-Titeln nicht fremd und es waren außerordentlich viele Gameplayelemente übernommen worden. An dieser Stelle muss ich natürlich zugeben, dass ich die Freiheiten eines GTA liebe und schätze und gerne in anderen Spielen wiederfinde. GTAIV war der Grund weshalb ich eine Playstation 3 gekauft habe. 3 Jahre später sollte nun L.A. Noire der glorreiche Titel des Jahres werden. Immerhin von Rockstar vertrieben und tolle Trailer und mega Hype – was sollt denn da schon schief gehen?

(weiterlesen…)

‘Tomb Raider’ E3 2011 Trailer

03 Jun, 2011 · Sascha · Games · 0 comments

Da ist er nun, der erste Trailer zum Tomb Raider Reboot frisch von der E3. In Zeiten in denen es von allem mehrfache Prequels, Sequels und Remakes gibt, schaffen es durchaus einige Film- und Spielereihen sich neu zu entdecken und außer Geld auch etwas positives zu erreichen. Ein Beispiel aus jüngerer Zeit wäre da zum Beispiel JJ Abrams’ Star Trek (2009). Dort scheint sich auch das neue ‘Tomb Raider’-Spiel einzureihen, welches eine Mischung aus Reboot und Prequel darstellt.

Ich finde den Trailer und die gesamte Idee ja sehr schön. Da ich Nintendokind war und allgemein mich damals weder Tomb Raider noch Lara Croft ansprachen und ich ohnehin keine Playstation hatte, beschränken sich meine Erfahrungen mit Lara Croft auf “Legends”, welches ich vor ein paar Jahren auf dem PC zockte. War gut.

Was mich aber auf diesen neuen Titel hoffen lässt, ist, dass man sich wohl mal bezüglich der Sexualisierung von Lara beschränkt und ihr Raum gibt sich als Charakter zu entfalten, sodass man sich auch mal mit der Figur identifizieren kann. Außerdem soll das ganze wohl ein bischen Survivor-mäßig sein, sodass man Essen, Wasser und Waffen sammeln muss um auf der Insel zu überleben. Previously on LOST? Sicherlich nicht die schlechteste Atmosphäre einen Charakter neu zu erfinden. Bleiben wir gespannt.

Da ist er nun, der erste richtige Trailer. Activision reagiert nun doch deutlich auf den Leak der gesamten Story vor einigen Wochen und haut bereits kurz nach den Länder-Teasern den ersten richtigen Trailer raus. Die einzige Reaktion auf das hier kann ja nur ein “WOW!” sein, denn was Activision und Infinity Ward hier auf den Bildschirm zaubern ist cinemastisches Gaming pur. Überall fliegt etwas herum, man ist an den Schauplätzen dieser Welt und alles schaut einfach verdammt gut aus.

Dass die Musik, wie eigentlich alle Trailer-Soundtracks in der letzten Zeit, stark an Inceptions “Mind Heist” orientiert ist, stört mich nicht, denn gute Kunst ist geklaute Kunst bei besseren. Dafür verspricht der Trailer einiges an originellen Set Designs. Nach der ersten Berieselung sollte man mal den Trailer langsam abspielen lassen und bei bestimmten Stellen stoppen. Verdammt coole Locations, besonders New York (das erste Level des Spiels) sieht verdammt krass aus. Sowas hat man denke ich noch nicht gesehen. Ich kann es jedenfalls kaum abwarte das Game in den Händen zu halten.

Dead Island – Trailer #2

19 May, 2011 · Sascha · Games · 3 comments

Vor fast auf den Tag genau drei Monaten ging der Trailer zu dem Zombiesurvivalgame ‘Dead Island’ durch das gesamte Netz.

Zu recht. Der Trailer ist vielleicht das Beste, was es jemals in Sachen Marketing für Spiele gab. Soviel Gefühl von einem Spiel, das auch noch von einer Zombieapokalypse handelt, in einem kleinen Trailer zu übertragen ist ein Meisterwerk sondergleichen. Der zweite Trailer zeigt einiges mehr vom Spiel selbst, hat ein wenig weniger Gefühl, aber die Atmosphäre ist dennoch dicht und ich kann es kaum abwarten bis ich das Spiel in den Händen halten kann.

(via)

Vorher auf PewPewPew:
Dead Island – Trailer
Dead Island Analyse
LITERAL Dead Island Trailer

Modern Warfare geht in eine dritte Runde und wird dieses Mal auf globaler Ebene einiges an Sightseeing liefern. Szenen aus anderen Videos teasen Kämpfe in Paris am Eifelturm, in New York und in London an. Nachdem ich den ersten Teil ziemlich genial fand, war die Storyline des Nachfolgers doch teilweise ziemlich abstrus, lieferte dafür aber einige der genialsten Szenen (Astronaut der ISS, It’s raining Helicopters in D.C., U-Boot, Anschlag auf Flughafen, usw.) der letzten Jahre in Sachen cinematisches Gaming. Hoffentlich kann der dritte Teil da beides besser kombinieren.

WTF: NAZIDINOSAURS WITH HUGE GUNS!

06 Apr, 2011 · Sascha · Games · 0 comments

Hier der Trailer zum Spiel Dino D-Day, in dem “Hitler und seine Gang” (sic!) Dinosaurier wiederbelebt und sie mit riesigen Kanonen bestückt haben. Kein Scheiß. Kein später Aprilscherz. Gibt es jetzt zu kaufen.