Games - PewPewPew

Es handelt sich zwar hierbei um keine offiziell lizensierte Kooperation zwischen DICE und PewPewPew, aber sicherlich um eine Hommage an die genialen Contributions, die mein amazing Skill dem Franchise Titel für Titel seit 1942 liefert. Ich lasse das also durchgehen, die Anwälte ruhen. Danke, Fans!

Die neue Ausgabe des weltbesten Spielemagazins aller Zeiten ist draußen. Ab sofort könnt ihr die fünfzehnte Ausgabe der WASD über Schönheit in Videospielen käuflich erwerben.

Oder ihr könnt bei der PewPewPew-Verlosung gewinnen, dazu unten mehr.

Papis Loveday, das berühmteste schwarze Männermodel der Welt, prangt diesmal auf dem Cover der WASD und das ist natürlich kein Zufall, denn diesmal geht es um Schönheit. Wir streiten uns darum, ob man Grafikblender nun lieben oder hassen soll und wir fragen uns, wo Kitsch überhaupt beginnt. Wir schauen Grafikern über die Schulter und schimpfen über Charaktereditoren. Eine Ausgabe, die nicht nur blendend aussieht, sondern auch mit ihren inneren Werten zu überzeugen weiß.

Mir war es wieder eine große Ehre einen kurzen Text für diese fantastische Veröffentlichung beisteuern zu dürfen. Natürlich schrieb ich wieder über Star Wars, wie könnte es auch anders sein. Das MMORPG Star Wars Galaxies bot vor mehr als fünfzehn Jahren einen der ausgeklügelsten Charaktereditoren aller Zeiten an. Bis heute reichen nur wenige Spiele an die Vielfältigkeit und die Diversität der Charaktere heran, in Multiplayer-Spielen sogar noch seltener als in Singleplayer-Kampagnen.

Das Besondere an SWG war jedoch, dass die Möglichkeiten nicht mit der Kreation des Avatars endeten, sondern dies häufig erst der Anfang an. Musikern war es im Spiel möglich eine Spezialisierung freizuspielen, die spätere Anpassungen anbietet. Der Spieler wurde somit zum Schönheitschirurgen, der dazu weitaus mehr Fertigkeiten als der ursprüngliche Charaktereditor besaß. Es war ein Traum für alle Fans, die ihre individuelle Geschichte im Star Wars Universum erzählen wollten. Die Philosophie des Spiels mit den riesigen bebaubaren Flächen auf den Planeten, wo Siedlungen mit tausenden Einwohnern und einer eigenen Wirtschaft entstanden, unterstützte das natürlich. Dazu aber mehr in “Skywalkers Schönheitschirurg”.

Einige Leseproben gibt es hier. Oder falls ihr bereits schon jetzt überzeugt seid, könnt ihr die neue Ausgabe direkt im Shop kaufen. Noch besser: Ihr schließt gleich ein Abonnement ab. Dann gibt es nämlich zusätzlich zum Preisvorteil ein Starter-Kit mit fünf edlen Lesezeichen.

 

Zum Start der 15. Ausgabe verlost PewPewPew zwei Exemplare. Um teilzunehmen, hinterlässt du mir einen Kommentar unter diesem Post bis zum kommenden Sonntag (23. Juni 2019, 24 Uhr). Schreibt mir, welches Spiel du am schönsten findest und wieso. Auf Fotorealismus lege ich keinen wert, Schönheit liegt im Auge des Betrachters.

Die Gewinner zieht wie immer random.org. Bitte schaut nach der Verlosung in die Kommentare. Dank der DSGVO kann ich die Gewinner nicht per Mail kontaktieren, sondern ihr müsst, sofern gezogen, mir dann eure Postadresse schicken.

I’ll probably be eating these words in a few months but I’m legit hyped for this baby. In King Reggie’s legendary words: My body is ready! I have a lot of fond memories of playing Call of Duty back in the day, especially Modern Warfare’s original campaign (with those amazing moments and twists) as well as some eSports-related stuff. My fandom waned over the years as I grew kind of tired of the old formula and when they finally ditched singleplayer campaigns, I never looked back. But this trailer and the promises of a new engine are pulling me back in.


Disney/Lucasfilm

Mit reichlich Verspätung hier noch der Hinweis auf die vierzigste Ausgabe des Blue Milk Blues Podcast, in der ich mit Gastgeber Tobi die diesjährige Star Wars Celebration bespreche. Dabei geht es natürlich allen voran um The Rise of Skywalker, The Mandalorian, Fallen Order, die neue Staffel von The Clone Wars und sowie einige Panels. Dazwischen reflektieren wir immer wieder Disneys Vermarktungsstrategien und wie wir als Altfans mit dieser Masse an neuem Content zurechtkommen. Insgesamt ist der Podcast vielleicht etwas lang geraten, aber mit Tobi kann ich einfach ewig über Star Wars reden, was ich mir nicht entgehen lasse.

Link zum Podcast

Shownotes:

Wir sprechen über die Ankündigungen und Trailer der Celebration. Vom Sinn und Unsinn einer Veranstaltung wie der Celebration arbeiten wir uns über Jedi: Fallen Order langsam zum Episode IX Teaser und zu The Mandalorian vor.

Wir sind nicht immer einer Meinung und pfeiffen am Ende aus dem letzten Loch, aber von Mutmaßungen über den Namen Skywalker im Titel zu Diskussionen über die Größe des Todessterns, Palpatine und Werner Herzogs Akzent sind wir im Grunde alles losgeworden.

Links zu BMB und Podcast-Feeds:

Blue Milk Blues: #40: The Road To The Mandalorian
iTunes: Blue Milk Blues
Podcast-Feed: http://www.bluemilkblues.de/feed/podcast/

Brian David Gilbert kann auch live! Sein Auftritt auf der PAX East verdeutlicht, wieso das aktuelle Wunderkind der Onlinevideos nicht aufzuhalten ist. Seine Energie wird auf der Bühne regelrecht entfesselt. Auch sein neues Projekt ist ebenso verrückt wie genial. In knapp zehn Minuten hat er nämlich im perfektionierten Poké-Rap alle aktuellen 812 Pokémon zusammengefasst. Zumindest bis Sword & Shield die Liste dieses Jahr nochmal erweitern wird.

Ich empfehle wirklich das ganze Video zu schauen. Welche eine Stimmung, was ein Typ! (weiterlesen…)

Polygon erörtert, wie Final Fantasys Fashion-Design ein ganzes Genre geprägt hat. Dazu gibt es noch ein Interview mit Illustrator Yoshitaka Amano, dessen Stil maßgeblich den Look von Final Fantasy VII (weithin bekannt als der zweitbeste Titel in der Spielereihe) beeinflusste. (weiterlesen…)

Jeff Bezos seems like the kind of guy who would sell humanity to the Combine to save his ass. (Geiler Fake von zozi)

Wer wie ich jetzt gerade sehr starke Nostalgiegefühle entwickelte, kann dank einiger YouTube-Videos den entspannenden Ton dystopischer Alieninvasionen über Stunden hinweg beim Surfen genießen.

Ich liebe schwedisches Design, sei es ob von IKEA oder vom Retro-Artist Love Hulten, dessen Retrogadgets mich schon lange fasznieren. Auch die neue Kreation finde ich super spannend, bei Pyua handelt es sich nämlich um einen Schrein für eure alten und verstaubten NES-Module. Das Ding leuchtet (!) und kann tatsächlich Gameplay in 1080p über einen HDMI-Anschluss mit wireless Gamepads herbeizaubern. Die Gamepads stammen von 8BitDo, wo ich mir mal vor geraumer Zeit einen Super Nintendo Controller gekauft hatte. Sehr, sehr hübsch!

Pyua is a conceptual tribute to Nintendo. On the inside you’ll find the heart of the console, the Nt mini pcb – manufactured by Analogue. The Nt mini handles both NES and Famicom cartridges, and it does so without any degradation or input lag. Performance is flawless, not just in terms of frame rate and speed, but in color replication and audio as well. Nt mini uses FPGA to replicate and truly enhance the 8-bit experience ​and upscales to 1080p for your HDMI monitor.

Hier noch ein paar weitere Fotos der Konsole und der Tragetasche für mobilen Funfunfun.