Auf unsere neue Episode bin ich ganz besonders stolz. Die Diskussion um Paul Thomas Andersons neuen Film finde ich echt gut gelungen und ich konnte meinen Partnern/Partnerin einen Splitter-Comic von Christophe Bec über Alien-Raumschiffe auf dem Mars unterjubeln. Ein Erfolg!

Shownotes:

Themen: “Der seidene Faden”, Paul Thomas Andersons Film über einen Schneider und seine Frau, “Olympus Mons”, der neue Science-Fiction-Comic des Autors und Zeichners Christophe Bec, und “The End of the F*ing World”, eine Ausreißer-Serie aus Großbritannien.1:27 – Der seidene Faden
25:39 – Olympus Mons
40:27 – The End of the F***ing World
54:33 – Empfehlungen:

Links zur Sendung:
Ben Kaplan – The DryWorld Chronicles: Part One
Haruki Murakami – Die Ermordung des Commendatore – Band 1
This Is Us
Grace and Frankie

Kulturindustrie auf Twitter – @kultindustrie

Schickt uns eure Empfehlungen per Sprachnachricht an podcast@kulturindustrie.de

Alex auf Twitter @alexmatzkeit – Lucas auf Twitter @kinomensch – Mihaela auf Twitter @mihatory – Sascha auf Twitter @reeft

Links zu Prodigee und Podcast-Feeds:

Podigee: 011 – Phantom Thread, Olympus Mons, The End of the F***cking World
iTunes: Kulturindustrie
Podcast-Feed: https://kulturindustrie.podigee.io/feed/aac

Die zweite Staffelhälfte der Star Wars Rebels beginnt in wenigen Tagen. Ich habe die letzten Wochenenden genutzt und habe eine kleine Aufholjagd gestartet. Insgesamt bleibt meine Haltung gegenüber der Serie unverändert seit dem Piloten (Hier damals unsere Podcast-Review zur ersten Staffel), doch die vierte Staffel macht mit ihrer stringenteren Erzählung deutlich mehr Spaß.

Es gibt keine Füllfolgen mehr und Filoni sowie Team gelingt es, einen echten Spannungsbogen aufzubauen. Es ist zwar schade, dass kleine Cliffhanger wie Heras Gefangennahme von anderen Disney-SW-Medien wie Forces of Destiny untergraben werden, aber wirklich gravierend ist dies nicht. Statt Enttäuschung oder Ärger baut sich nämlich stattdessen das Gefühl auf, dass diese Serie auf etwas hinsteuert und der Druck der Rebellen endlich auch Konsequenzen für das Imperium und die Galaxie haben wird.

Sollte man das Finale clevererweise an die Schlacht von Scarif anknüpfen (die Ghost wird prominent gefeaturet) und Ezra sowie Kenan ihr sachgemäßes Ende finden, könnte mich diese vierte Staffel tatsächlich begeistern. Und genau das, dass mich diese anfänglich mittelmäßige Animationsserie von allen Nu-Star-Wars-Produkten (mit der Ausnahme von Rogue One) am meisten begeistern könnte, hätte ich vor vier Jahren niemals geglaubt.

Neil deGrasse Tyson bestätigte bereits vorgestern, dass die großartige und preisgekrönte Wiederauflage von Carl Sagans’ Cosmos zurückkehren wird und nun gibt es bereits einen ersten Teaser zur zweiten Staffel, die den vielversprechenden Untertitel Possible Worlds trägt.

Die erste Staffel beschäftigte sich hauptsächlich mit der Entstehung des Sonnenystems und des Lebens bzw. der Entwicklung des Lebens auf der Erde. Ob das Raumschiff der Vorstellungskraft wohl nun zu diversen Kepler-Kandidaten fliegen und dort die möglichen Bedingungen für außerirdisches Leben untersuchen wird? Erst in mehr als einem Jahr werden wir die Antwort herausfinden, dann kehrt Cosmos auf FOX und National Geographic zurück.

Ich war ein wenig skeptisch, was die Adaption von The Handmaid’s Tale betraf. Sicherlich, Elizabeth Moss ist genial und auch das Talent hinter der Kamera stimmt, aber bei dem Buch handelt es sich um einen absoluten modernen Klassiker des Dystopie-Genres und Hulu sollte es richten? Hulu, die bisher noch nichts auf die Reihe bekommen haben? Überraschenderweise war die Serie aber ein riesiger Hit, traf den Zeitgeist und auch ich bin ein Fan. Die erste Staffel endete identisch wie Atwoods Roman, weshalb die Serie nun in den kommenden Staffeln die Welt von Gilead weiter erkunden und die schlussendliche Umwerfung des Systems darstellen kann. Ein wichtiger Handlungsort in den 13 neuen Folgen scheinen die Arbeitslager zu werden, die wir bisher noch nicht gesehen haben. Ich bin mega gespannt, ab dem 25. April geht es auf Hulu weiter.

Michael B. Jordan und Michael Shannon wirken bei einer neuen HBO-Adaption von Bradburys Fahrenheit 451 mit, die jetzt ihren ersten stylischen Teaser bekam. Jordan wird Guy Montag spielen, während Shannon seinen Vorgesetzten Captain Beatty übernimmt. Inszeniert wird der Fernsehfilm von Ramin Bahrani (99 Homes). Passt aktuell ziemlich zur politischen Entwicklung der USA und könnte durch die Aktualität definitiv eine der besseren Dystopiefilme werden. Eigentlich stimmt hier alles auf dem Papier und trotzdem will sich bei mir keine richtige Spannung aufbauen. Vielleicht ärgert es mich ein bisschen, dass solche Projekte von HBO übernommen werden müssen und diese Mid-Budget-Produktionen immer seltener den Weg ins Kino finden. Muss bezüglich der Qualität des Films nichts heißen, trotzdem irgendwie schade.


Es ist geschehen. Kurz bevor wir zweistellig werden habe ich so ziemlich alle besprochenen Titel extrem cool gefunden.

Shownotes:

Themen: “Black Mirror”, die Netflix-Serie der schwarzen Zukunftsvisionen von Charlie Brooker. “World of Tomorrow”, die Trickfilme des Animators Don Hertzfeldt. Und “The Killing of a Sacred Deer”, der neue Film von “Lobster”-Regisseur Yorgos Lanthimos mit Colin Farrell und Nicole Kidman. Außerdem wieder: Persönliche Empfehlungen von jedem von uns.

01:21 – Black Mirror
20:30 – World of Tomorrow
33:29 – The Killing of a Sacred Deer
52:55 – Empfehlungen

Kulturindustrie auf Twitter – @kultindustrie
Schickt uns eure Empfehlungen per Sprachnachricht an podcast@kulturindustrie,de

Alex auf Twitter @alexmatzkeit – Lucas auf Twitter @kinomensch – Mihaela auf Twitter @mihatory – Sascha auf Twitter @reeft

Musik: Gipfeltreffen | gipfeltreffenband.de/

Links zu Soundcloud und Podcast-Feeds:

Soundcloud: 009 – Black Mirror, World of Tomorrow 2, The Killing of a Sacred Deer
iTunes: Kulturindustrie
Podcast-Feed: http://feeds.soundcloud.com/users/soundcloud:users:331600180/sounds.rss

Black Mirror: Metalhead v0.5

02 Jan, 2018 · Sascha · Fernsehen · 3 comments

Metalhead > Hang The DJ > Crocodile > USS Callister > Arkangel > The Black Museum


Abonnenten unseres tollen Podcasts Kulturindustrie haben die neue Folge bereits vor Weihnachten als Geschenk erhalten, Blogleser werden erst einige Zeit danach durch einen verspäteten Beitrag informiert. Seid also schlau und abonniert unseren schicken Podcast in dem Podcatcher eurer Wahl und – wenn ihr könnt – gebt uns doch bitte eine Review bei iTunes als Weihnachtsgeschenk. Das hilft uns, dass noch mehr Menschen den Podcasts finden.

Shownotes:

Themen: “Dark”, die erste deutsche Serie von Netflix, “Cat Person”, die vielleicht erste Kurzgeschichte des “New Yorker”, die einen viralen Erfolg feierte und “Star Wars: Die letzten Jedi”, der erste Star-Wars-Film mit Porgs. Außerdem: Unsere weihnachtlichen Popkultur-Rituale und -Empfehlungen.

01:25 – Dark
19:27 – Cat Person
37:06 – Star Wars: Die letzten Jedi
58:05 – Weihnachten

Kulturindustrie auf Twitter – @kultindustrie
Schickt uns eure Empfehlungen per Sprachnachricht an podcast@kulturindustrie,de

Alex auf Twitter @alexmatzkeit – Lucas auf Twitter @kinomensch – Mihaela auf Twitter @mihatory – Sascha auf Twitter @reeft

Musik: Gipfeltreffen | gipfeltreffenband.de/

Links zu Soundcloud und Podcast-Feeds:

Soundcloud: 007 – Star Wars: The Last Jedi, Dark, Cat Person
iTunes: Kulturindustrie
Podcast-Feed: http://feeds.soundcloud.com/users/soundcloud:users:331600180/sounds.rss