Politik - PewPewPew

Bundeskanzlerin Merkel wird nächstes Jahr vor den Absolventen der Harvard-University eine Rede über das Aussitzen von Problemen und positionslose Politik halten. Dafür existiert bereits ein Trailer, der absolut kinoreif ist. Ich bin für Gary Oldman als Angie.

Andy Serkis spielt Theresay May und sieht ihr dabei nicht nur erschreckend ähnlich, sondern fängt die schizophrene Beziehung der Briten zur EU in seiner Paraderolle als Gollum ziemlich grandios ein. Nach der Absage des morgigen Votums im Unterhaus macht sich May erneut zur Lachnummer. Die EU wird hart bleiben, den Minimalkonsens gibt es bereits.

Jetzt folgt hoffentlicht bald die Bekehrung der Briten. Eine neue Einigkeit und Stärke ist danach jedoch nicht zu erwarten, sofern Großbritannien in der EU verbleibt. Die anderen Mitgliedsstaaten dürften nach dem fast dreijährigen Drama wenig Begeisterung aufgrund der verbleibenden EU-Skepsis auf der Insel verspüren. Trotzdem wäre eine Volksabstimmung zum jetzigen Zeitpunkt die legitimste und effektivste Lösung dieses Knotens. Dann kann man sich neu sortieren. Hoffentlich lernen unsere Freunde daraus.

Vereint

11 Nov, 2018 · Sascha · Politik · 0 comments

Keep it Public

13 Oct, 2018 · Sascha · Politik · 0 comments

Magischer Print von Marc Aspinall für das erste RL-Treffen der Keep It Public Organisation, die sich für den Verbleib von National Parks einsetzt. Gibt’s hier für $20 – Schnäppsche! Habe ich mir direkt gekrallt.

Pünktlich zum 17. Jahrestag der Terroranschläge von New York, Washington D.C. und Shanksville am 11. September 2001 erschien vor ein paar Tagen dieses Footage von CBS-Kameramann Mark LaGanga, dessen Aufnahmen u.a. auch in bekannten Dokumentationen wie 102 Minutes That Changed America gefeaturet wurde. Mich hat der 11. September stark geprägt, vielleicht auch traumatisiert. Ich saß stundenlang alleine vor dem Fernseher und blieb noch spät bis in die Nacht auf; ich wollte einfach alles wissen. Diese Wissbegierigkeit, die Twitter entstehen ließ.

LaGangas Material ist mir bekannt, doch die Verbesserung von Audio und Video lassen die bekannten Bilder noch einmal neu wirken; und die Wut kocht wieder in mir hervor. Wenn er inmitten des Staubs umherwandert, kurz nach dem Einsturz des Südtowers, die Menschen seelenlos umherirren und die Sonne nur als vage, orange Lichtquelle erscheint, während der Boden und die Pflanzen mit Staub und Papierfetzen bedeckt sind, dann denke ich mir: Das ist die Hölle, so muss es aussehen. 17 Jahre und die Bilder haben nichts an ihrer Kraft verloren. Der Tag, der Amerika und die Welt veränderte. Der Tag, der die Neunziger enden ließ und den Forever War startete. Viel Kritik wäre angebracht, aktuell vor allem durch die Opa-isierung des ach so schrulligen Dubyas im Vergleich mit dem Monster Trump. Dieses Material lässt mich aber immer wieder nur an den Tag zurückkehren. Als wären wir hier alle immer noch psychisch gefangen, was an den Reaktionen zu heutigen Anschlägen oft noch sichtbar wird. Wahrscheinlich ist es so. Hier stehen aber für mich die Menschen im Vordergrund. Alles, was folgen sollte, wirkt wie ausgeblendet. Stattdessen glänzen unschuldige Menschen, die ihre Angst überwinden und helfen. Das bringt mich jedes Mal zum Weinen.

#NeverForget

#WirSindMehr 🇪🇺

03 Sep, 2018 · Sascha · Musik,Politik · 0 comments

The Fog of Star Wars

10 Aug, 2018 · Sascha · Politik · 0 comments

Fantastischer Edit, in dem uns Robert McNamara erzählt, wie Darth Vaders obsessive Suche nach Luke Skywalker einem vernichtenden Schlag des Imperiums gegen die Rebellenallianz dazwischenkommt. Ich liebe diesen Scheiß.

FUCKING NORMIES REEEEEEEEEEEE

09 Aug, 2018 · Sascha · Politik · 0 comments

No, but seriously, this is so true, from politics to everything else.