2011 November 03 - PewPewPew

Heute wurden endlich handfeste Details über den 23. Bondfilm auf einer Pressekonferenz bekanntgegeben. Ich habe ja nichts über die jahrelange Preproduktions- und Gerüchtephase gebloggt, da ich erstmal harte Fakten abwarten wollte. Hier sie sind also:

  • Der 23. Bondfilm wird offiziell “Skyfall” heißen. Reminiszenz an Moonraker, anyone?
  • Die Story wird auf eigenen Beinen stehen und nicht den beiden vorherigen Prequels ‘Casino Royale’ und ‘Quantum of Solace’ (und somit dem Plot um die Geheimorganisation Quantum) folgen. Finde ich sehr, sehr schade; besonders da laut Gerüchten dies Craigs letzter Film als Bond werden soll. Eine Trilogie mit durchgehender Story wäre mal eine wirkliche Neuerung gewesen.
  • Stattdessen dreht sich der Plot teilweise um Ms Vergangenheit. Außerdem wird der MI6 angegriffen und Bond muss die Angreifer aufspüren. Gähn.
  • Sam Mendes war als Regisseur gesetzt und wird dies immer noch tun. Er verspricht geniale Setpieces und will entgegen vieler Gerüchte keinen total seriösen Bondfilm drehen, sondern Action und Drama auf einem ebenbürtigen Level haben. Prima.
  • Javier Bardem wird, wie ebenfalls lange bereits vermutet, den Bösewicht spielen. Finde ich toll, sein erster Bösewicht nach seinem Oscar-Erfolg in ‘No Country For Old Men’.
  • Bérénice Marlohe wird eine Agentin und nicht, wie vermutet, Moneypenny spielen. In weiteren Rollen werden Ben Whishaw, Ralph Fiennes, and Albert Finney zu sehen sein.

    Ein beachtlicher Cast.

  • Das Budget liegt ähnlich wie die vorherigen Filme bei 100 Millionen Dollar und beeinträchtet das Skript in seiner Action nicht. Im Gegenteil, man füge ständig neue Szenen hinzu.
  • Ob Künstlerin Adele den Titelsong singen wird, wurde nicht bestätigt. Wegen ihrer Stimmbandprobleme wird das auch vielleicht etwas schwierig.
  • Kinostart ist der 26. Oktober 2012 in Großbritannien (und wohl auch dem Rest Europas), in den USA geht es erst zwei Wochen später am 9. November los.

via /Film

Klara Harden war im April für einige Zeit, und zum Teil ganz alleine, in abgelegenen Gebieten auf Island unterwegs und hat dabei ihre Tour gefilmt. Herausgekommen ist dabei ein wunderschönerer Kurzfilm, der für Fernwehanfällige nur mit Vorsicht zu genießen ist. Fantastische Szenerien, die grüner nicht sein könnten, Verzweiflung, Verwirrung, Tod, Freunde, Tiere, Glückseligkeit und Gletscher begleiteten sie auf ihrer Reise, die sie auch auf Flickr festgehalten hat.

Dazu passend hier vier Bilder aus Axel Sigurðarsons “Iceland From Above“-Reihe, die ich schon länger posten wollte und nun einen passenden Grund habe. Majestätische Bilder. Grandios.

Wikio Filmranking November 2011

03 Nov, 2011 · Sascha · Personal · Comments

Die netten Leute von Wikio haben mich gefragt, ob ich vorab eine Liste des Blogrankings für den Monat November posten möchte.

1 Fünf Filmfreunde (=)
2 NEGATIV (=)
3 cinematze (=)
4 Filmfreek Blog (+1)
5 HorrorBlog.org (-1)
6 PEWPEWPEW (+5)
7 filmtagebuch (=)
8 ONLY GOOD STUFF (-2)
9 blog.peter-noster.de (+1)
10 Captain Obvious (-1)

Wikio kennt ihr, oder? Die listen eingetragene Blogs nach Rängen und Themen auf, und so. Ich wurde kontaktiert, weil ich einen der vorderigen Plätze belegt habe.

Auch wenn ich nicht jeder Aufforderung blind folge, habe ich mir gedacht: “Hey, kannste mal machen.” Und das nicht nur, weil ich inzwischen einen der vorderen Plätze (wahrscheinlich dank zahlreicher Verlinkungen auf auf anderen Blogs z.B. durch René bei den F5, bei Stefan, bei Olivier und vielen anderen und besonders durch viele stumme Mitleser und Kommentatoren, sondern weil das wieder einmal ein guter Zeitpunkt wäre “Danke!” zu sagen. Ein Blog ist nichts ohne seine Leser und inzwischen gibt’s ein paar von euch. Das freut mich. Als ich damals anfing, war das prinzipiell eher eine Sache für mich und für meine Freunde, die ich dann nicht mehr mit YouTube-Links und “Hey, haste schon gesehen?” nerven musste, sondern auf meine Page verweisen konnte. Gut, heute nerve ich sie mit”WAS?! ABER DAS WAR AUF MEINEM BLOG!! Liest du etwa meinen Blog nicht?”, aber das ist auch okay. Danke, Leute!

…Diese Fragen beantworten sich wohl je nach Spiel und individuellen Vorlieben ganz unterschiedlich.

Fakt ist:
Ja, manch Hersteller glaubt, „kostenlos“ hieße, er dürfe an allen Ecken und enden sparen
Fakt ist aber auch:
Viele der angebotenen Online-Rollenspiele zum Free-Download, welche da für lau im Netz kursieren, sind weitaus besser als ihr Ruf. Es ist ein wenig wie bei den großen Marken, bei denen man ja auch überwiegend den Namen noch mitbezahlt. Oftmals sitzen hinter den kleinen Produkten Menschen, die da ganz viel Herzblut & Persönlichkeit reinstecken. Meist schon aus dem Grund, weil sie es müssen, um sich als kleine Fische zwischen den großen Haien im Becken zu behaupten.

Viele User lieben ihre „kleineren“ Spiele, sei es zurückzuführen auf die familiäre Atmosphäre innerhalb der Community, den persönlichen Kontakt zu den Gamemastern und manchmal sogar gerade wegen der etwas „Retro“ wirkenden Grafik – kleine Ecken & Kanten, welche die nicht mehr ganz pubertäre Riege an Zockern vielleicht sogar mit nostalgischen Momenten der Kindheit verbindet. Wer weiß…
Auf jeden Fall haben free MMORPG im Anime-Look wie Grand Fantasia oder Fantasy-Rollenspielen wie Shaiya ihre ganz eigene Fangemeinde. Diese klebt meist wie Pech und Schwefel an ihrem bei näherer Betrachtung dann doch gar nicht so „old-school“ wirkenden kostenlos Online Rollenspiel und lässt sich tagtäglich aufs Neue durch den Charme des Underdogs in der aalglatten Grafik-Glamourwelt bezaubern.
__________________________________________________________________________________
Anmerkung: Sponsored Posting via aeriagames.com