Musik - PewPewPew

Arcade Fire “Rebellion” live

13 Oct, 2009 · Sascha · Musik · 0 comments

Arcade Fire sind ja für sehr impulsive Live-Performances bekannt, aber das hier haut so ordentlich um, so

dass einige wahrhaftig gegen Ende am Boden liegen. Irgendwie kann man das wohl nicht in Worte fassen und nur vollkommen begreifen, wenn man das live gesehen hat. Dennoch, das Video kickt einige ernste Ärsche.

Es gibt doch nichts majestätitischeres als zu “Also sprach Zarathustra” auf zu stehen oder irgendwas hoch zu heben oder allgemein IRGENDWAS in Slomo zu machen und sich dabei ziemlich cool zu fühlen. Naja, solange die Musik stimmt.
Apropos: Das hier ist nicht eine Schulband oder sonstige “Amateure”, das hier ist ein was “offizielles“, was es noch lustiger macht. Hihi

Ich habe mir am Sonntag den Soundtrack von der kommen Kinderbuchverfilmung “Where the Wild Things are” von Spike Jonze gekauft, der in Zusammenarbeit mit Karen O von den YeahYeahYeahs eine der besten Indie-Kinder-GuteLaune-Platten gemacht hat, die ich kenne. Ich hatte mir lange Gedanken gemacht wie ich genau versuche in einem langen Review meine Faszination von diesen voller Liebe und Wärme strotzenden Songs rüberzubringen, bis ich auf dieses Video gekommen bin, dass mehr als tausend Worte ausdrückt. Wunderbare Musik, eben nicht nur für Kinder. Die Platte kommt dem Leitmotiv des Films, nämlich einen Film über Kindheit und nicht für Kinder zu machen, äußerst nahe.

Unbedingt kaufen, Kindheit für die Ohren!

Amazon

Carl Sagan autotuned

25 Sep, 2009 · Sascha · Musik · 1 comment


(YouTube Direktcarlsagan, via)

Fantastischer Remix aus der TV-Serie Cosmos mit Carl Sagan, philosophierend über das Universum und die Zukunft der Menschheit, autotuned FEATURING FUCKING STEPHEN HAWKING.


(YouTube Directdeluxe)

Luv Deluxe by Cinnamon Chasers
Directed by: Saman Keshavarz

Hockey – Song Away

22 Sep, 2009 · Sascha · Musik · 0 comments

Die coolste Sau auf YouTube

03 Sep, 2009 · Sascha · Musik · 0 comments

Und hier der Robotdance in ganzer Länge zu Radioheads “Ideoteque”

The Killers – Spaceman

26 Aug, 2009 · Sascha · Musik · 0 comments

Ich mag The Killers seit ihrem ersten Album, der ersten Single, dem ersten Mal hören. Sicherlich, The Killers polarisieren ihre Hörerschaft, einige finden jeden Song toll, andere finden die Songs redundant. Ich zähle mich irgendwo in der Mitte ein, Fan hin oder her, mit manchen Songs kann ich absolut nichts anfangen.
Jedoch ist das Album Day & Age, letztes Jahr released, ein wenig anders.

Erstmal hab ich mir das Album wirklich gekauft und nicht nur einzelne Singles und habe es nicht bereut. Jedes einzelne dieser Lieder finde ich super!
Wieso poste ich das hier jetzt? Ich habe das Album schon länger nicht mehr gehört und habe es gestern mal einfach wieder ins Auto gepackt und reingehört. Ich will mir einfach nur nochmal das geilste Lied von der Platte ins Blog reinhauen mit dem WTF-tigsten Video des letzten Jahres.

Beim Recherchieren ist mir gerade eine Zusammenarbeit der Killers mit UNICEF und MTV EXIT aufgefallen zu dem stärksten Song von Day & Age: Good Night, Travel Well.
Super Kurzfilm!