jurassic world sdcc poster

24×36, 7 colors, 1 metallic, printed on black paper by Martin Hammond at Diamond Hill

Mir fehlen ein wenig die Worte um genau zu beschreiben, wie sehr ich dieses erste Poster liebe. Mark Englert, einer meiner liebsten Poster-Künstler, wurde von Universal kontaktiert und Regisseur Colin Trevorrow persönlich bei der Kreation des ersten Teaser Posters beraten. Seinen gesamten Prozess mit einigen Entwürfen und Skizzen hat er auf seiner Homepage zusammengefasst.

I’m a huge Disney nut, so the name, “Jurassic World” immediately conjured “Disney World” in my head. Along with everyone else who follows movies online, I saw those concept art photos that were floating around and noticed a monorail going around the island, which further solidified the connection in my head. The first idea I came up with was a take on a vintage Disney World ad, incorporating their iconic, “monorail swoosh” into my design. In order to get families to feel safe going to this park, I figured any sensible advertiser would show kids happily interacting with baby dinosaurs and tourists snapping pictures of a curious Brachiosaurus.

Das Endergebnis finde ich absolut großartig. Es bestätigt auch die Gerüchte und Vermutungen meinerseits, dass der neue Park im Süden der Insel entstanden ist und man die Ruinen des originalen Jurassic Park in Ruhe gelassen hat. Auf dem Poster sehen wir den Ford Explorer, den der T-Rex im ersten Film über die Brüstung geschoben hat. Dieser dient inzwischen als Grundlage für das Nest eines Velociraptors, der auf dem Gefährt thront. Die neue Mutter wird jedoch durch die Bauarbeiten an Jurassic World im Hintergrund bedroht. Man sieht die Monorail, so etwas wie Space Mountai und weitere Bauten. In der Luft wird gerade ein Triceratops transportiert, ein Callback zum ersten Film. In der Variant-Edition, die mir mit ihrem nächtlichen Setting ein wenig besser zusagt und an das Cold Open aus dem ersten Film erinnert, ist dies ein Stegosaurus.

jurassic world sdcc poster variant

Wie man seine Finger das Poster kriegen wird, gestaltet sich jedoch schwierig. Am Wochenende findet die San Diego Comic-Con statt, wo das Poster erhältlich sein wird “to a resourceful few”, wie Colin Trevorrow über Twitter mitteilte. Es geht wohl um Charity und man kann über SMS die Location erfahren – gute Sache. Spielt für uns, die dort nicht vor Ort sind, leider keine Rolle. Dafür soll laut Englert die Variant-Edition mit einer Auflage von 100 Exemplaren in ein paar Wochen online verfügbar sein. Viel Glück, da eins zu bekommen… Ich habe aber Englerts erstes JP-Poster und will das hier unbedingt haben, also… eBay, here I come with my Weihnachtsgeld.