Battlefront war seiner Zeit voraus - PewPewPew

Battlefront war seiner Zeit voraus

28 Jul, 2022 · Sascha · Games

Es ist ziemlich verrückt, dass YouTuber JackFrags hier gerade ein Spiel zeigt, das im November sieben Jahre alt wird. Natürlich ist Jack professioneller YouTube-Gamer und hat die feinste Grafikkarte, die man sich aktuell gegen überteuerte Preise importieren kann, aber das sieht schon wirklich mega aus einfach. Das Battlefront-Remake erschien 2015 und scheint echt keinen Tag gealtert zu sein. Im Gegenteil, würde man das heute veröffentlichen in der Form, wäre es wohl immer noch ein Knaller.

Am Ende von Jacks Video sieht man, wie perfekt Star Wars heute aussehen kann in Videospielform, wenn es denn nur welche geben würde. Diese Speeder-Verfolgungsjagd erinnert mich an eine meine ersten Spieleerfahrungen auf einem Commodore, wo ich Return of the Jedi spietle und Holzstämmen ausweichen musste. Die Entwickler bei DICE taten alles, um den Star Wars Vibe perfekt einzufangen. Bis ins kleinste Detail wurden die Welten umgesetzt. Aber für was? Nur ein bisschen Geballer? Weil eine Geschichte hat man mit dieser wunderschönen Sandbox nicht erzählt.

Gerade jetzt sind solche Erinnerungen und Videos schmerzvoll, da Insider Jason Schreier mit einer erneuten Hiobsbotschaft Star Wars Fans verzweifeln lässt. Viele sind da schon am copen und reden von Verzögerungen, aber in seinem Artikel steht klar, dass das Spiel “on pause” ist und der Entwickler Aspyr bereits neue Projekte sucht. KoTOR ist also dead in the water. Das ist wirklich zum Haareraufen. Fehlen schließlich seit der Übernahme von Disney, seit der Zerlegung von LucasArts, gute Star Wars Videospiele.

Besonders die Singleplayer-Erfahrungen, mit denen im goldenen Zeitalter LucasArts buchstäblich Geld drucken konnte, kommen einfach nicht. Klar, es gab Jedi: Fallen Order und Squadrons, Battlefront II hatte eine Kampagne, aber ultmativ sind das drei Spiele innerhalb eines Jahrzehnts. Zu Prequel-Zeiten gab es sowas und noch mehr in einem Jahr. Das Remake dürfte nun vorerst 2025 oder eher 2026 kommen, wenn überhaupt. Dazu ist Star Wars Eclipse nach der Ankündigung bereits in hot water. Quantic Dream sucht verzweifelt nach Entwicklern, doch die haben scheinbar keinen Bock auf die vermeintlich toxischen Arbeitsbedingungen.

Stimmt mich alles grimmig.