Episode IX: JJ Abrams teilt Foto vom letzten Drehtag - PewPewPew


Lucasfilm/JJ Abrams

JJ Abrams teilte dieses schöne Foto vom letzten Drehtag von Episode IX diese Woche auf Twitter. Viele Teile des Internets und des Fandoms empfinden diesen First Look als hochemotionalen Teaser für das Ende der Skywalker-Saga, ich hingegen – ihr habt es euch gedacht – hatte eine unterschiedliche Reaktion und empfinde es als Sinnbild für meine wohl dokumentierten Probleme mit der Fortführung des Franchises.

Zunächst wäre da die Location. Eine Wüste. Erneut. Auch Return of the Jedi ging zum Abschluss auf eine gewisse Heimreise, aber auch wenn Jakku einige ikonischen Momente bereithielt, kann mich das nicht begeistern. Sollte es sich um einen anderen Planeten handeln, wäre das auch schwach. Nach Ilum/Starkiller Base (Eiswüste), Jakku (Sandwüste), Crait (Salzwüste) und Cantonica (Sandwüste) wäre das die inzwischen fünfte Wüstenwelt. Puh! Bei aller Liebe für die Frontier und die Weiten der Galaxie wäre das doch ein bisschen viel.

Zweitens kann ich die Emotionen nicht wirklich nachvollziehen. Klar, die der Schauspieler schon. Darum geht es auch natürlich bei diesem Foto (Der gute Oscar Isaac wird bestimmt an Carrie denken), aber trotzdem ist es ein Abschlussfoto der “Großen Drei” dieser Trilogie. Dem Ende der Skywalker-Saga. Aber ein Skywalker lässt sich in dem Bild nicht finden und die Beziehungen zwischen den Figuren sind so gut wie nicht ausgebildet. Poe und Rey lernten sich zum Beispiel erst am Ende von The Last Jedi kennen! Ich kann so lange ich will auf dieses Foto starren, es ergibt sich kein “One last time…”-Feeling. Allgemein fühle ich keinen richtigen Vibe hier, alle schauen irgendwie komisch und Daisy Ridleys Umarmung wirkt auch irgendwie halbherzig. Vielleicht nur eine doofe Momentaufnahme, aber von den alten Filmen existieren viele Bilder, die wesentlich erfolgreicher darin sind, genau das zu verkaufen, was JJ Abrams hier versucht.

Apropos Drehende: Die hochemotionale Produktion von The Lord of the Rings als Maßstab zu nehmen, ist vielleicht ein bisschen unfair, aber das sollte doch zumindest das Ziel sein, zu dem man hinstrebt, oder nicht?