Ich bin nicht mehr im News-Business mit dem Blog, zumindest nicht wirklich, aber das möchte ich doch festhalten: Jeremy Saulnier ist der Regisseur der dritten Staffel von True Detective mit Mahershali Ali in der Hauptrolle. Ich bin ein großer Bewunderer von Saulnier, der für seinen Durchbruch mit Blue Ruin Haus und Hof aufs Spiel gesetzt hat.

Er ist ein absoluter Filmgeek und setzt seinen wunderschönen Bildkompositionen ultrakrasse Gewaltdarstellungen gegenüber – mit einem Synergieeffekt. Völlig zu unrecht als “realistischer Tarantino” verschrien, hat er doch gerade einmal nach zwei Filmen (Murder Party fällt jetzt mal unter den Tisch) bereits einen Namen für sich machen können.

Green Room brauchte etwas Zeit, um zu dem Lieblingsfilm heranzuwachsen, der er heute für mich ist; aber das lag auch an den unglaublich realistischen Effekten und menschlichen Reaktionen im Film, die man erst einmal verdauen muss. Ich meine, wenn selbst die hartgesottenen Genrefreaks des Fantasy Filmfests bei deinem Film unangenehm im Sessel zusammenzucken und aufschreien, dann hast du’s geschafft. (Übrigens eine meiner liebsten Kinoerfahrungen überhaupt.)

Und der Typ dreht jetzt True Detective. Das könnte was werden. Schließlich ließ HBO Pizzolatto im Unterschied zur zweiten Staffel dieses Mal genügend Zeit.

  • PatrickSuite

    Ich freue mich auf die 3. Season von TD, mir hat selbst die schwächere 2. Season gut gefallen. Was mich etwas “besorgt” ist die Tatsache ,dass Nic Pizzolatto Regie führt bei einigen Folgen. Ich hoffe, der übernimmt sich nicht. Nicht jeder Autor ist auch ein guter Regisseur.

  • GREEN ROOM ist wahrlich ein “Late Bloomer”. Kann mich noch gut daran erinnern wie du in eurem FF-Nights Podcast fast schon ein wenig enttäuscht klangst als ihr über den Film geredet habt. Ich war anfangs selbst, mit der direkten BLUE RUIN Erwartungshaltung im Hinterkopf, ein bisschen “underwhelmed”…doch das hat sich mittlerweilen geändert: Saulnier hat hier ein Kammerspiel inszeniert was in seiner unmittelbaren Drastik wohl noch lange für sich alleine stehen wird. Rene hat damals ja auch ein wenig das politische Statement des Films gedeutet welches mittlerweilen (traurigerweise) aktueller denn je ist.
    Und Macon Blair ist sowieso eine coole Sau von der wir bestimmt noch ganz Großes geliefert bekommen werden.

  • CarFreiTag

    Jahahaaaaaaaaaa! Finally – ich freu mich! :)