Werner Herzog im Gespräch mit Andreas Ungerbück und Jörg Schiffauer vom und für das Filmmagazin ray. (via)

Ein paar Highlights:
– Herzog hat und braucht kein Handy. Social Media Kanäle hat er auch keinen.
– Er Findet seine Imitatoren eher schwach. Das wird Paul F. Tompkins das Herz brechen.
– Herzog klingt enttäuscht, dass den gefilmte Vulkanausbruch in Into The Inferno keinen Schaden anrichtete.
– Er hat Grizzly Man auf “ganz unfeine Art” von den eigentlichen Filmemachern übernommen.
– “Nicolas Cage hat neulich erst im Internet gesagt…”
– Herzog wird nie besser sein als in Salt and Fire. “Let’s face it.”