Die Star Wars Spin-Offs heißen jetzt “Anthology” Filme und mehr Infos vom Panel - PewPewPew

maxresdefault

Auf der Celebration findet gerade das Panel zu den Spin-Off-Filmen statt, die von nun an der “Star Wars Anthology” angehören. Das Panel beginnt schon mit einem erwartbaren Fernbleiben: Regisseur Josh Trank ist” krank” und blieb zu Hause. Das wird die Gerüchteküche natürlich weiter anheizen, denn Trank soll eine reine Katastrophe auf dem Set von Fantastic Four gewesen sein und 20th Century Fox hält angeblich das ganze Unternehmen nur dem Franchise zu Liebe noch zusammen. Womöglich hält Disney deshalb auch vielleicht in Absprache mit Fox die Meldung zurück, dass Trank bereits vom Star Wars Spin-Off gefeuert wurde.

Aber zu schöneren Dingen: Gareth Edward, Regisseur von Rogue One, hat den Teaser gesehen, geweint und kann schon sagen, dass es keinen Lauftext zu Beginn mehr geben wird. Den bewahrt man sich für die regulären Episoden.

Außerdem hat er allen Footage mitgebracht, das den Todesstern zeigte und die Gerüchte bestätigte, nach denen der Film von der Beschaffung der Todessternpläne handelt. Außerdem soll der Film die Geschichte aus der Perspektive von normalen Soldaten der Rebellen Allianz zeigen und den wahren Krieg darstellen. (Könnte das eventuell der erste R-rated Star Wars Film werden? Man darf ja noch träumen…)