First Look: Zombieapokalypse ‘World War Z’ mit Brad Pitt - PewPewPew

Da verlasse ich gerade mein hochgeschätztes Seminar um das ansonsten nur streng für wissenschaftliche Zwecke nutzbare Uni-Wifi zu missbrauchen und nun das: Der erste Teaser zu Marc Forsters ‘World War Z’ mit Brad Pitt sieht verdammt bescheiden aus und mir zerbricht es das Herz.

Ich weiß noch ganz genau, als ich das Buch 2008 im Virgin Store am Times Square zufällig fand, kaufte und mich auf dem Rückflug zwingen musste es zur Seite zu legen, weil ich sonst die komplette Awesomeness des Buches in einer Sitzung absorbiert hätte. Klar, Brooks’ Buch hat keinen wirklichen Hauptcharakter und eine dünne Geschichte. Es ist mehr eine episodenhafte Weiterentwicklung seiner Gedanken im Zombie-Survival-Guide mit Charakteren, aber für jeden Fan, der sich einmal dachte “Was wäre eigentlich wenn?” ist es die Bibel.

Wir sind uns ja alle einig, dass eine Adaption besser im Fernsehen aufgehoben gewesen wäre, aber ich habe beide Drehbuchentwürfe von J. Michael Straczynski gelesen (über die wollte ich mal vielleicht einen Audioblogeintrag machen und vielleicht gibt mir die Wut im Bauch jetzt Anlass dazu) und fand sie großartig. Doch die wurden nicht verfilmt! Stattdessen gibt es jetzt GIANT RUNNING WAVES OF ZOMBIES. WHAT. THE. FUCK?!

Man sieht nicht viel, ich schreibe mir hier emotionalen Mist vom Leib und den vollen Trailer gibt’s am Donnerstag, aber das hier erinnert mich stark an CGI-Vampire aus ‘I am Legend’. Hinzu kommt, dass World War Z ohnehin schon unter Produktionsbeschwerden litt und 7 Wochen Reshoots gemacht wurden. SIEBEN WOCHEN. Ich ahne Böses.


via F5