Media Monday #217

24 Aug, 2015 · Sascha · Alles sonst so

media-monday-217

Ich musste gerade erschrocken feststellen, dass ich seit fast zwei Jahren nicht mehr an einem Media Monday von Wulf teilgenommen habe. Ich möchte dies hiermit schnell ändern.

1. Limit von Frank Schätzing musste ich abbrechen, denn ich meine mich zu erinnern, dass er binnen den ersten 100 Seiten gefühlt 100 Figuren eingeführt hat. Eine langweiliger als die andere. Schade. Ich glaube nämlich nach wie vor, dass der Roman mir sehr gefallen würde.

2. Wenn ich doch nur bedeutend mehr Zeit hätte, würde ich wohl noch irgendwann versuchen, YouTuber zu werden. Besser so.

3. Die Synchronstimme von Adam Sandler finde ich sehr stimmig.

4. Fragt man mich nach meiner/meinem derzeitigen LieblingsdarstellerIn würde ich zu Oscar Isaac tendieren.

5. Die Vorlage zu ____ hat mir mal überhaupt nicht gefallen, obwohl ____ . Ich mache es andersrum, weil mir spontan keine gute Antwort einfällt. Die Vorlage zum Dokumentarfilm Tig über die Standup-Komödiantin Tig Notaro war eines der lustigsten Comedy-Alben der letzten Jahre. Daher war ich völlig schockiert, wie langweilig und vor allem unlustig der Film war, da er schließlich die gleiche Thematik sowie den Erfolg des Albums selbst behandelt.

6. Wenn das deutsche Fernsehen versucht, amerikanische TV-Formate zu adaptieren, geht das selten gut. Bestes Beispiel ist der LOST-Klon von RTL. (Hahahahaha)

7. Zuletzt habe ich Reservoir Dogs gesehen und das war immer noch gut, weil wirkt aber inzwischen tatsächlich mehr wie der Proto-Film von Pulp Fiction und allem, was Tarantino später noch sehr viel besser gemacht hat.

  • DerBesserwisser

    “Ich glaube nämlich nach wie vor, dass der Roman mir sehr gefallen würde.”
    Ich hege erhebliche Zweifel. Auch wenn Herr Schätzing wieder ein ausgesprochen gutes Gespür für den Handlunsgort hatte, war das Buch einfach viel zu lang. Vor allem die der ganze Nebenhandlungsstrang in Asien war derart überflüssig, dass mich mich gefragt habe, ob der Verlag unbedingt auf einem “Wälzer” bestand, oder Herr Schätzing sich einer ( eingebildeten) Erwartungshaltung durch seine Leserschaft ausgesetzt sah.
    Wenn denn nochmal ein Versuch gewagt werden soll – einfach den Teil auf der Erde überblätter, das macht alles “übersichtlicher”, aber man verpasst so gut wie nix – das hebt den Mond-Teil zwar nicht über den Durchschnitt, aber verliert wenigstens nicht so schnell die Motivation.

  • Oh man, das deutsche “Lost”. Habe ich erfolgreich vergessen verdrängt. Kein Wunder.

  • Werde ich nie vergessen. Das ist legendär!

  • Irgendwann mal… lese momentan zu viel Clarke, als dass ich mir was anderes im SF-Genre suchen müsste.