Bronco Star Wars (3)

Pew-Freund Daniel aka Bronco ist Maler und Textkünstler, der vor Kurzem seine Werke im Rahmen seiner Ausstellung namens “Star Wars ist wichtiger als Deutschland” in Berlin präsentierte. Nächste Jahr wird es wieder eine Ausstellung von ihm geben, insofern war dies “Star Wars ist wichtiger als Deutschland: Episode I”. Höhö. Ich finde Broncos Science-Fiction Gemälde in Wasserfarben ganz großartig, aber auch der Rest seines Tumblrs ist einen Blick wert.

TMNT Print JJ Harrsion

Ich war als Knirps ein ziemlich großer Fan der Turtles, kann mit dem Revival von Kevin Eastmans Pizza-Enthusiasten auf der großen Leinwand jedoch – gelinde gesagt – wenig anfangen (Hier mein Rant). Ich weiß aber, dass die Kids die Turtles aktuell extrem ziemlich abfeiern und das eben nicht an Bays CGI-Quatsch liegt, sondern an der relativ neuen Serie, die seit 2012 auf Nickledeon läuft.

Diese hatte ich bisher noch nie gesehen, weshalb mir “Rise of the Turtles” – der zweiteilige Auftakt der Serie – nichts sagte. Aber auch ohne diese Verbindung oder den Titel auf dem Print wäre JJ Harrisons Poster für Mondo ziemlich großartig, da es die Figuren vollkommen trifft. Sicherlich nichts, was man sich an die Wand hängt. Aber schön isses trotzdem. (Wobei… vielleicht in die Küche?)

We can’t get enough of Nickelodeon’s new TMNT series that launched in 2012. It’s got everything fans of the turtles could want, and works on a level that entertains long-time followers while also expanding to a whole new generation of shell heads.

Pixel heart 1988
Gallery1988

Die Gallery1988 hat am Wochenende ein paar ziemlich hübsche Pixelherzen aus Holz ausgestellt. Viele unterschiedliche Künstler bekamen alle das ein und selbe 30×30 cm größe Pixelherz aus Holz als Grundlage und malten darauf ihre Lieblingsmotive aus Videospielen. Warum auch nicht? Von den über hundert pixellove gefällt mir zwar nur gerade einmal eine Handvoll, aber die hier haben es schon in sich (auch sich?). Schade, dass die Teile mal wieder viel zu teuer sind.

Mondos The Dark Knight Prints

07 Jan, 2016 · Sascha · Kunst · 0 comments

Als Fan von alternativen Posterprints spitzt man sofort die Ohren, wenn man den Namen Laurent Durieux hört. Nicht erst, seitdem Spielberg seinen Jaws Print fast aufkaufte und seine Arbeit damit zu einem der begehrtesten Stücke Movie Art überhaupt kührte, gilt er als Meister seines Faches.

Mondo gilt ebenso immer noch für Qualität, auch wenn ich mir im ganzen letzten Jahr nichts beim Marktführer gekauft hatte. Das Jahr begann schon schlecht für Mondo mit Tyler Stout fürchterlichem Alien Print und es wurde kaum besser.

Trotzdem sollte eine Kooperation der beiden Parteien ein großartiges Poster herbeiführen können, zumindest in der Theorie. Ganz besonders, wenn das Motiv des Bildes dazu dienen soll, Christopher Nolans The Dark Knight zu ehren.

“It’s been too long since I’ve come up with a new print for Mondo and this one has been finished and ready for many months. I have been both very anxious and excited about the day when it would eventually be revealed. THE DARK KNIGHT is such a great film, and most certainly is my favorite of Nolan’s trilogy. I hope I did it justice. A lot of TLC went into it in the hope I would. Thank you Mondo for this great opportunity!”

Laurent Durieux The Dark Knight
The Dark Knight by Laurent Durieux. 24″x36″ screen print. Hand numbered. Edition of 425. Printed by D&L Screenprinting. $60

Das Ergebnis enttäuscht aber in fast jeder Hinsicht. Durieux’ flaches, kontrastarmes, langweiliges Bild versucht eine Szenen nachzuahmen, die es so im Film nicht gibt. Die künstlerische Freiheit erlaubt ihm das natürlich. Und auch wenn seine Arbeit natürlich nicht schlecht ist, fängt es für mich weder Thema noch das Gefühl des Films ein. Jemand hat es im Expression Beans Forum sehr fantastisch auf den Punkt gebracht: “It’s the print Mondo releases, but not the one we need right now. So we’ll deride it. Because Mondo can take it. Because it’ll still sell out. It’s a low risk, a chance at making a few dollars. A potential ROI.”

Als wäre das aber alles noch nicht genug, sieht so die Variant Edition aus.

Laurent Durieux The Dark Knight 2
The Dark Knight (Variant) by Laurent Durieux. 36″x24″ screen print. Hand numbered. Edition of 225. Printed by D&L Screenprinting. $90

Mondo beschneidet das Bild, raubt ihm fast alle seiner ohnehin schon wenigen Details und erhöht den Preis auf unverschämte $90. Wow. Immerhin Mike Mitchells Joker Print wurde ganz ansehnlich, bis auf die grobe Detailarbeit an dem lilanen Mantel. (weiterlesen…)

AMC The Force Awakens Poster 4

Mit diesem Knaller eines Prints geht dann Dan Mumfords Poster-Reihe zu Star Wars: The Force Awakens nun zu Ende. Während die drei anderen Teile für meinen Geschmack sich sehr gut als alternative Posterchen für Tumblr machen, ist dieses Teil tatsächlich die erste TFA-Kunst, die ich an der Wand haben will. #ISO

AMC Phasma Star Wars Poster

Daaamn. Diese Serie zu The Force Awakens von Dan Mumford wird mit Poster um Poster besser. Übrigens wünsche ich mir, dass Phasma eine größere Rolle gehabt hätte oder überhaupt bei dem Sturm auf Maz Kanatas Palast dabei gewesen wäre.

STARWARS IMAXAMC_DanMumford_2of4

Es ist schon fast zwei volle Monate her, dass AMC uns das erste von insgesamte vier IMAX One-Sheet Postern zur Enttäuschung des Jahres schenkte. Nun gibt es endlich Numero Deux. Leider zeichnet sich Dan Mumford wohl für alle vier Poster verantwortlich, was ich ziemlich schade finde. Ich finde seinen Stil eher so mittelprächtig, wobei seine Strichführung hier tatsächlich sehr gut zu den Wolken, dem Wasser und den Felsen im Vordergrund passt. Die Sanddünen in Reys Poster sahen ja eher aus wie Wookieefell. Somit erhält Poe Dameron immerhin ein wirklich tolles Charakterposter. Finn und Kylo dürften wohl noch in den nächsten Wochen folgen.

Auf Reddit haben sie die beiden Poster bereits zu einem hübschen Wallpaper gebastelt.

Dan Mumford Star Wars Wallpaper

2015 war ein relativ maues Jahr für Fans von alternativen Postern. Das Jahr begann schon mit einer massiven Enttäuschung seitens Mondo, was zum Motto des Jahres werden sollte. Keinen einzigen Print habe ich mir vom Marktführer dieses Jahr bestellt – und das lag nicht daran, dass ich nicht schnell genug gewesen bin. Nicht einmal ein alternatives Poster zu The Force Awakens gab es von den Leuten, die uns Olly Moss’ Star Wars Serie bescherten. Boo!

Im vergangenen Jahr zog es mich durch diverse neue Kontakte immer mehr zu unabhängigen Commission Groups hin, die selbst mit Künstlern direkt arbeiten. Man hat dabei wesentlich größeren Einfluss auf das Endprodukt und kann sich im Voraus gezielt aussuchen, wofür man sein Geld ausgeben möchte. Daher wäre mein #1 Print dieses Jahres auch ein Art Print zu In The Mood For Love von einer fantastischen Illustratorin. Leider gibt es dort noch letzte Änderungen und ganz offiziell ist die Sache auch noch nicht, weshalb ich ihn noch nicht zeigen und in die Wertung einbringen kann. 2016 dürfte besser werden.

10. Jurassic Playtime by James Flames

exclusive james flames (original)

James Flores’ Werk zur Jurassic Park Ausstellung von Mondo mag nicht jedermanns Geschmack sein, aber es spricht mich auf einer ganz persönlichen Ebene eben sehr an. Ich könnte der Junge auf dem Bild sein. Dass es keine Prints davon gibt und Flores mit Wasserfarben arbeitete, fügt seinem Werk eine zusätzliche Note an Unschuldigkeit hinzu. Ich mag das.

9. The Rocketeer by Martin Ansin

ansin_rocketeer_var_finalapproved_1024x1024

The Rocketeer ist Joe Johnstons Lebenswerk. Sein Rocketeer Cliff, der mit Hilfe eines Jetpacks Nazis umhaut, ist schon lange ein Kultklassiker unter Filmfans. Dazu gibt uns Martin Ansin ein elegantes Poster im Art Déco Stil, passend zur klassischen Heldengeschichte aus den Dreißigerjahren. (weiterlesen…)