Lange hat es gedauert, bis wir Nathan Drake wieder in Aktion sehen durften, doch gestern war es endlich soweit. Auf der PlayStation Experience Keynote zeigte Naughty Dog 15 Minuten Gameplay aus dem inzwischen vierten Teil des Franchises und die Bilder rauben einem den Atem. Hier handelt es sich um genau das, was ich mir von einem Next-Gen-Spiel erhoffe. Die Texturen und Details sind wahnsinnig gut, dazu wirken die Animationen flüssiger denn je und besonders die Kämpfe wirken nuancierter und schlichtweg realer.

Dazu scheint nach der Übernahme der Regie durch The Last Of Us Regisseur Neil Druckmann das Zombiespiel ein wenig Einfluss genommen zu haben. Das Verziehen des Fadenkreuzes der Pistolen durch den Rückstoß erinnert sehr an Naughty Dogs Hit aus dem letzten Jahr. Hinzu kommen weitere Stealthelemente und eine unglaublich gute AI, für die man diese Elemente auch braucht. Ein Wort der Warnung jedoch: Auch The Last Of Us zeigte auf der E3 2012 eine logisch agierende AI, die später so im Spiel jedoch nie zu finden war.

Hinzu kommt, dass bei der ursprünglichen Präsentation Nathan durch einen Glitch starb. Man darf diese Bilder also nur mit Vorsicht genießen. Trotzdem wirkt das dynamische Gameplay mit all seinen kleinen Details wie absplitternder Baumrinde wirklich genial und ich kann es kaum erwarten, bis ich mich selbst mit einem Seil von einem Vorsprung schwingend abseilen kann und einem Bösewicht mit der Wucht meines Falles die Fresse polieren kann.

Several years after his last adventure, retired fortune hunter, Nathan Drake, is forced back into the world of thieves. With the stakes much more personal, Drake embarks on a globe-trotting journey in pursuit of a historical conspiracy behind a fabled pirate treasure. His greatest adventure will test his physical limits, his resolve, and ultimately what he’s willing to sacrifice to save the ones he loves. Uncharted 4: A Thief’s End will be available in 2015. Developed by Naughty Dog.