PewPewPew - Das Filmblog über Katzen und Pizza

Gleichzeitig bedrückend und hoffnungsvoll. Mag auch sehr, wie “no more runway” eine ambivalente Aussage ist, die Druck aufbaut und selbst beim Abheben ist nicht die Landung sicher. Dennoch: Ich wähle die Hoffung.

Der virale TikToker Hello There wendet sich nun einem längeren Projekt zu. Während Teile des Clone Wars Serienfinales bereits Momente aus Revenge of the Sith andeuteten oder die Geschichte sich gleichzeitig zur Handlung des Films abspielte, will er den Lucas’ Saga-Abschluss gleich ganz Teil des Serienuniverums werden lassen.

Dafür rekreiert er den finalen Kampf auf Mustafar im kantigen Animationsstil der Serie. Definitiv eine spannende Idee, die jedoch nicht dazu verleiten sollte, das Ende der Trilogie komplett so zu vereinen. Von einem Designstandpunkt aus wäre dies sicherlich reizvoll, aber es macht schon Sinn, dass Clone Wars sich am Ende bewusst von den Filmfiguren löste und Rex sowie Ahsoka einen gebührenden Abschluss widmete. Wobei sich jetzt ohnehin alles vermischt und die Grenzen verschwimmen, also wieso auch nicht?

Im anschließenden Video wurden nun Realfilm und Animation gegenübergestellt. Sehr beeindruckend und ich bin gespannt auf das finale Produkt.

Obwohl Robert Rodriguez die für uns im PewCast schlechteste Folge der zweiten Staffel inszenierte, muss ich seine Beteiligung an The Mandalorian alleine für diesen kleinen Clip feiern. Was Industrial Light & Magic mit der animatronischen Baby Yoda Puppe kreiert haben, sollte wegweisend für die Zukunft von allen Filmen sein. Es ist einfach so ein unglaublicher Unterschied, wenn die Figur auch am Set ist, selbst in Drehpausen lebendig wirkt. Dazu erledigt die Volume-Technologie ihr Übriges. Das ist Star Wars! Das ist der Fortschrittsgeist, der Lucas’ Saga von Anfang an begleitete.

Blogger-Kollege Nils Hünerfürst von nils-snake.de reist in seinem ersten Dokumentarfilm in Spielfilmlänge #nippoff mit einem Freund einmal quer durch Japan, wobei beide jedoch kein Wort miteinander wechseln. Der Film streamt kostenlos für Prime Mitglieder auf Amazon. Eine abgefahrene Idee, die mit dem Spiel gegen den Instinkt reizvoll klingt, aber gleichzeitig als Projekt die Privilegien der Zeit vor der Pandemie hervorhebt.

Bereits Nils’ kleiner Reisefilm, der während der Reise im vorletzten Jahr vor Corona entstanden ist, hat mir sehr gut gefallen. Ich bin schwer gespannt, was daraus geworden ist und freue mich auf einen kleinen Ausflug nach Fernost.

Come On, Man by Nicolas Winding Refn. Coming Only To Theaters in 2021.

10 Jahre Annapurna

02 Jan, 2021 · Sascha · Film,Games · Comments

Megan Ellisons Annapurna Produktionsfirma Annapurna wurde vor genau 10 Jahren gegründet und feiert mit diesem Video den sehr beachtlichen Katalog an Filmen, Videospielen und darüberhinaus. Vieler meiner liebsten Filme aus diesem Jahrzehnt wie The Master, Zero Dark Thirty oder Her und Videospiele mit The Pathless, Florence, Outer Worlds oder Donut Country wurden von dem Studio produziert bzw. vertrieben und ich hoffe, dass sich die Gerüchte um finanzielle Sorgen nicht bewahrheiten. Annapurna ist ein Leuchtfeuer der Hoffnung in einer immer engeren Produktionslandschaft zwischen Disney und Streaminggiganten.

Boston Dynamics Robots Do The Twist

02 Jan, 2021 · Sascha · Tech · Comments

Boston Dynamics lässt Atlas, LittleDog und Spot zu “Do You Love Me” von den Contours tanzen und das passt natürlich perfekt als Jahreabschluss für 2020. Im Sinne von, keine Sorge, irgendwann werden wir ohnehin alle fleischlichen Belänge hinter uns lassen und die nächste Stufe erreichen. Das Video steckt natürlich ganz tief im Uncanny Valley und in einer Konfrontation würde ich wahrscheinlich auch zur Eisenstange greifen, jedoch schnell Black Mirror‘s “Metalhead”-Style zerstört werden, bevor ich Schaden anrichten könnte. Insofern wirkt dieser Tanz auch irgendwie wie die End Credits des Lebens, so in etwa das Letzte was man sieht während man ausblutet.

Update: Gerade gefunden, Flight of the Conchords. Na klar.

BuffCorrell covert Baka Mitai

01 Jan, 2021 · Sascha · Musik · Comments

Leider handelt es sich hier um die englische Variante, aber was soll’s. So kann man in ein neues Jahr starten.