PewPewPew - Das Filmblog über Katzen und Pizza

Ich weiß noch sehr genau was für ein großer Hype das in meiner Kindheit war, als dieser Roboter vor dieser Tür in der Pyramide landete und jetzt habe ich total Bock auf so eine neue Doku-Serie darüber. Damals fand man hinter dieser Tür, nachdem ein Loch durchgebohrt wurde, nur eine weitere Tür/Wand vor. Dann wurde es wieder leiser um die Geschichte und zwischenzeitlich scheint man in der kleinen Kammer rote Markierungen bzw. Hieroglyphen gefunden zu haben, die wohl Gangmarkierungen der Arbeitergruppen entsprechen. Cool, aber auch irgendwie ein bisschen enttäuschend. Vielleicht findet Netflix ja Alien-Sarkphage? Ab dem 28. Oktober können wir streamen und mehr entdecken.

This documentary follows a team of local archaeologists which excavates never before explored passageways, shafts, and tombs, piecing together the secrets of Egypt’s most significant find in almost 50 years in Saqqara.

Sehr schönes DIY-Musikvideo mit Clips aus dem sehr unterschätzten Skate Kitchen, Gleaming The Cube und anderen Homevideos. Ähnliche Vibes hatte auch Clairos Musikvideo zu “Heaven”, welches eng mit dem Film produziert wurde. Ich wäre gern nochmal vierzehn und ein schlechter Skater.

Now here’s a cosplay that makes you say, “Hello there!”

Wicked Armor baut dieses verblüffend echte General Grievous Cosplay, das ihr für $2700 ergattern und damit eure familiäre Weihnachtsfeier sprengen könnt. Da hätte George das ganze CGI gar nicht gebraucht.

Your body is concealed in the cape. The cape length is the only thing that has to be made to your size for this. Most body types can wear this costume. You wear a headband that turns his head in the direction you are looking. I have improved the leg design so that they move better and have more accuracy. I might make another version in the future with arms that are controlled from inside so that all of his limbs look more authentic and possibly even make a four-armed version with lightsabers!

It is a very light-weight and comfortable costume made mostly from vacuum formed ABS plastic with resin details. You simply put the boots on, put the harness on your shoulders, position the headband you use to turn his head, and slide into the gloves. The best part: He’s easy to display when not wearing him since the arms and gloves are all attached now.


Netflix

Wie ich bereits im PewCast zur ersten Staffel sagte: Jurassic-Fans sind leicht zu befriedigen, sie bilden die letzten Bastion an positivem Fandom. Daher ist es auch kein Wunder, dass Camp Cretaceous trotz seiner Mittelmäßigkeit großen Zuspruch fand. Überraschend ist das aber nicht. Die Serie ist schließlich nicht komplett billig, schmiegt sich eng an den Kanon und beweist ein Händchen für gewisse Traditionen des Franchises. Die Modelle stammen dazu von ILM und heben sich hübsch vom Rest der Serie ab. Insofern darf man hoffen, dass in der zweiten Staffel auch mehr Mut bewiesen wird. Die Rückkehr des Dilophosaurus oder des Pachycephalosaurus wäre zum Beispiel längst überfällig.

Denn für Fans sind die Dinosaurier, die nun im Park frei umherlaufen können, der wichtigste Aspekt der Serie. Ceratosaurus, Baryonx, Rexy, uvm. lassen die Fanherzen höher schlagen. Das Franchise bleibt neben totalem Asylum-Schrott eben die einzig respektable Repräsentation von Dinosauriern in der Popkultur. Somit hat selbst eine Serie wie Camp Cretaceous nicht nur eine Existenzberechtigung, sie findet sogar großen Zuspruch.

Netflix/Dreamworks produziert diese Serien am Stück, weshalb Staffel 2 schon fertig ist und das Spielzeug dazu auch bereits einige Hinweise auf die kommenden Attraktionen liefern kann. Ich bin gespannt, wie die Autoren die Lücke bis Fallen Kingdom füllen und ob die tolle Anfangssequenz des Films zitiert wird. Spannend wäre es sicherlich, denn eigentlich stehen der Serie jetzt Tür und Tor des Parks offen, um sich auf Isla Nublar auszutoben. Vielleicht gelingt es der Serie, mehr von Jurassic World und der Rides und Infrastruktur des Freizeitsparks zu zeigen. Auch das alte Visitor Center oder das Raptor Paddock wären Orte, die nostalgische Fans gerne noch einmal sehen würden.

Nächstes Jahr geht es erst weiter, daher ist es verwunderlich, dass schon jetzt Material veröffentlicht wurde. Netflix lässt sich ja selten in die Karten blicken, aber ich glaube, das spricht für den Erfolg der Serie. Sachen gibt’s …

Als Adam Yauch starb, gab es zwischen den Beastie Boys eine Vereinbarung: Keine neue Musik ohne MCA und keine Werbedeals. Yauchs Wille war es, dass seine Kunst, Name und Gesicht nicht für Werbezwecke nach seinem Tod genutzt wird und bis auf wenige Ausnahmen wie dem großartigen Höhepunkt in Star Trek: Beyond gilt das weiterhin. Eine neue Ausnahme bildet nun dieser fantastsiche Werbespot über das beliebte Eventlokal “The Blind Pig” in Michigan, das mit seinen Problemen und Sorgen stellvertretend für die gesamte Künstler- und Gastrobranche die verfehlte Coronapolitik des Präsidenten steht.

Uruk-hai mit normalen Stimmen

19 Oct, 2020 · Sascha · Internetgold · Comments

Ich habe gestern mit meinem herbstlichen Lord of the Rings Rewatch begonnen und bin gerade wieder mitten in der Nacht tief in Ardapedia versunken. Solch ein Web 2.0 Content wie das Video oder Lord of the Weed gehören aber natürlich als Beilage zum jährlichen Pflichtprogramm. Gute Nachrichten: Der Typ will in der kommenden Woche die gesamte Trilogie so neu vertonen. Ob das funktioniert? Das hier ist aber lustig. Gosh!

Bubbleman Makes A Whirlpool!

19 Oct, 2020 · Sascha · Internetgold · Comments

Weiß nicht, welchen Edit ich jetzt lustiger fände: Entweder Interstellar-Docking-Track oder Nick Fury am Ende einbauen, der sagt: “I’m here to talk to your about the Avenger initiative.” Leider ist der Typ aber selfaware und macht Witze drüber. Schade, man kann nicht alles haben.

Ein Marienkäfer hebt ab

19 Oct, 2020 · Sascha · Internetgold · Comments