PewPewPew - Das Filmblog über Katzen und Pizza

Nike Ad Anthology 2000-2010

25 Aug, 2011 · Sascha · Kurzfilm · Comments

Ich bin ein großer Fan von Werbung. Also, guter Werbung. Gute Werbung macht mehr als lediglich ein Produkt zu präsentieren. Gute Werbung verkauft ein Gefühl. Eins meiner liebsten Werbevideos ist dieses hier namens “Everything You Need Is Already Inside” von Nike, unterlegt mit dem wunderbaren Song “All These Things That I’ve Done” von The Killers.

Nike hat das verstanden, das mit dem Gefühl verkaufen. Nie macht Nike direkt Werbung für ein Produkt, sondern stattdessen kleine Kunstfilme, die wohl kaum einen, der ein bisschen Spaß an Sport hat(te) kalt lassen. Das sehen auch andere Leute so und haben die 20 besten Nike Spots der vergangenen Dekade zusammengestellt. Ich habe mal ein paar meiner Favoriten hier ins Blog geklebt. Ich bin ein großer Fan davon mit dem Besten anzufangen und das ist eindeutig dieser hier mit einem unglaublich intensiven Voice-Over und Musik von Explosions in the Sky. Das geht immer.

Theory of Competition

No Excuses (Ganz stark)

Destiny

Leave Nothing

(weiterlesen…)

In this exclusive original video, for Palladium, Daisy Lowe put her boots on and explored an 18th century Georgian house in the heart of Spitalfields, musing on the music she likes, her idols and what inspires her.

In the film, Daisy shares the importance of authenticity and being original, characteristics, which she embodies in the way she dresses and her personal style. With new fads coming and going every day, and copy cats everywhere, the movement towards authenticity and originality is a great thing. Palladium has been the original for over 60 years, and this is why we’re proud to present this film.

Vorher auf PEWPEWPEW:
“Hidden Gems of L.A.” – Eine Entdeckungsreise in L.A.

Back Online

24 Aug, 2011 · Sascha · Alles sonst so · Comments

Wir konnten die Angreifer erfolgreich abwehren. Meine Verteidigungsarmee hat funktioniert. Hier Aufnahmen vom gestrigen Kampf.

Pewpewpew!

Fantastisches Tribute für das Science-Fiction Filmgenre. Hat teilweise kurze Hänger und es hätte ein wenig weniger Transformers sein können, aber davon abgesehen ist das ein Ärsche tretendes Video. Habe irgendwie das Gefühl, dass nichts Wichtiges ausgelassen wurde, obwohl es ja eine subjektive Auswahl war.

Das muss man ja auch erstmal hinkriegen. Außerdem, Carl Sagan geht immer.

Can we just all agree that science fiction is the best? Because it is. So here’s my way of paying homage to the sci-fi movies that defined my lifetime. Because it’s cool. (via)

Tolles Bild aus dem langen und grandiosen Artikel über Hollywoods 3D-Wahn und die kommenden Filme von Spielberg, Scorsese

und Coppola im Walt Street Journal.

Scorsese, Coppola and Spielberg are coming out with 3-D movies—just as audiences are showing less interest in the pricey format.

When Francis Ford Coppola’s first 3-D film, “Twixt,” premieres next month at the Toronto Film Festival, audiences will be provided with 3-D glasses, but they aren’t supposed to wear them for the whole movie. The legendary director of “The Godfather” movies, mindful that the funny spectacles can be uncomfortable for some viewers, decreed that an image should flash on the screen telling the audience when to put them on and take them off.

Three-D technology is at a critical juncture in Hollywood, its mixed track record leaving few clues as to whether it will be a transformative leap like talkies or color, a limited platform like Imax or little more than a doomed gimmick like Smell-O-Vision or Sensurround.

The Godfathers of Film Take On 3-D.

guil-ty plea-sure (n)
Something that you shouldn’t like, but like anyway.

Das trifft bei mir auf das Final Fantasy Franchise zu. Ich bin zwar der Ansicht, dass der erste Teil ziemlich gut war und der Unfall im Zweiten der Beste der Reihe ist, aber mehr hat die Reihe wirklich nicht zu bieten. Während Teil 3 noch irgendwo ein bisschen funktioniert, fand ich ‘The Final Destition’ doch eher meh. Trotzdem schaue ich sie immer gerne an, wenn sie im Fernsehen laufen. Mit meiner Mommy. Yep, das ist richtig. Meine Mutter ist ein Fan von Final Destination. Und als ob das noch nicht cool genug wäre gehen wir in den neuen fünften Teil ins Kino. (via)

Obamas Buchklub

20 Aug, 2011 · Sascha · Literatur · Comments

The Reader-in-Chief is heading for the beach.

Here’s every book he’s read since the last campaign. (via)