Toys - PewPewPew

LEGO Cyberpunk City

25 Jul, 2014 · Sascha · Toys · 0 comments

lego cyberpunk (2)

Hier die ultracoole, schmutzige, dunkle Cyberpunk City aus LEGO von Carter Baldwin und BroLUG für die Brickworld Chicago aus dem letzten Jahr. Das Ding erinnert natürlich stark an das Los Angeles AD2019 aus Blade Runner, ähnelt wahrscheinlich aber mehr einem zukünftigen Hongkong/Tokyo mit Mechs, Mutanten und Cyborgs. Hier das gesamte Flickr-Set mit unzähligen Details und im Anschluss noch ein kleines Album sowie ein Video mit Interviews der Erbauer über ihre Inspiration und Ideen.

Über Mondos erste Produktlinie an hochwertigen Toys habe ich ja schon berichtet. Nun gibt es die ersten Bilder der Statue basierend auf Kevin Eastmans Zeichnung, via i09

Weiterhin gibt es endlich ein Photo der Hitchcock-Figur, die der absolute Oberhammer ist und mit einem Regiestuhl, einer Filmklappe, Zigarren, austauschbaren Händen und einem Stand sowie Movieprops wie einem Metzgermesser, einem Raben und einer Möwe kommt. Must-Buy.

alfred hitchcock action figure

90s Rock Action Figure

23 Jul, 2014 · Sascha · Toys · 0 comments

90s rock action figure

Dwayne “The Rock” Johnson (pixellove) war bei Jimmy Fallons Tonight Show zu Gast um seinen neuen schrecklich aussehenden Film Hercules zu promoten. Natürlich lässt sich Jimmy Fallon (dessen Show anscheinend nur noch als Sprungbrett für viralen, pseudolustigen Quatsch zu dienen scheint) die Chance nicht entgehen um ihn auf das Photo aus den Neunzigern anzusprechen, das letzte Woche die Runde durchs Netz machte. Die Beiden analysieren das Photo und am Ende kriegt The Rock seine eigene Actionfigur, die extra für ihn angefertigt wurde. Könnte zwar auch eine eigene Verpackung haben – wennschon, dennschon! -, aber die Idee alleine ist ziemlich cool und The Rock freut sich aufrichtig. (via)

Mondo-Iron-Giant-Toy-2

Mondo hat exklusiv via USAToday große neue Entwicklungen angekündigt. Man will die Seite redesignen und nun nach Movie Art Prints und Schallplatten auch ins Spielzeuggeschäft einsteigen. Gemeint sind damit zunächst große und detailgetreue Nachbildungen im Stile von Sideshow oder GentleGiant, aber Mondo Chef Justin Ishmael sieht seine Produkte irgendwann auch in den Regalen von Target stehen, was bei den Sammlern natürlich für gehörige Skepsis sorgt (The Horror! The Horror!).

Mondo hatte bereits vor Kurzem eine George Romero Figur anzubieten und teaste bereits im Mai eine größere Produktpalette an. Nun will man passend zur MondoCon mit einem neuen Redesign (überfällig!) der Homepage und neuen hochwertigen Figuren punkten. Den Anfang machen eine Iron Giant Figur, Mike Mitchells Mikey aus seiner Just Like Us-Serie sowie eine Figur von niemand Geringeres als Alfread Hitchock. Die Figuren werden jetzt am Wochenende auf der Comic-Con bereits vorgestellt, weshalb man wohl erst dann erste Bilder vom kleinem Hitchcock erwarten darf.

Mike-Mitchell-Lil-Mikey-Mondo

Die Figuren werden ähnlich wie die Schallplatten nicht limitiert, sondern können vorbestellt werden. Mondo produziert dann die gekaufte Menge. Der Iron Giant dürfte wohl eine ganze Stange Geld kosten, weshalb ich da wohl passen werde. Den Mikey werde ich mir als großer Fan von Mike Mitchell jedoch wohl holen müssen und Hitchcock klingt mit seinen Utensilien (“his directors chair, clapboard, cigars, as well as props from his most famous films- a butcher knife, a raven, and a seagull”) auch höchst interessant. Das dürfte sich wunderbar auf dem Regal vor der Sammlung seiner Filme machen.

Hier die gesamte Pressemitteilung mit allen Einzelheiten. (weiterlesen…)

Official LEGO Batman Tumbler

22 Jul, 2014 · Sascha · Toys · 0 comments

lego batman tumblr

© Lego

Bevor Brent Waller bei Lego Ideas mit seinem Ecto-1 Modell Erfolg hatte und die Inspiration für ein echtes Produkt lieferte, wurde seine von über 10.000 Fans unterstützte Idee für den Batman Lego Tumbler abgelehnt. Scheinbar hatte Lego nun trotzdem Lust auf das Batmobile aus den Nolan-Filmen, nur eben nicht von ihm. Auf der San Diego Comic-Con wird die dänische Firma nämlich das neue Produkt vorstellen, das ab September erhältlich sein wird. Insgesamt besteht der Tumbler aus 1869 Teilen, kostet 199 Dollar und beinhaltet die erste Lego-Figur von Heath Ledgers Joker. Neat. (via)

LEGO Sets zum Ausleihen

03 Jul, 2014 · Sascha · Toys · 6 comments

Das ist wahrscheinlich die beste Idee seit Ewigkeiten: Pley ist ein Legoverleihunternehmen nach Netflixmodell. Mit nur einem kleinen Mitgliedsbeitrag von $15 kann man sich Lego Sets für einen Monat ausleihen. Die werden einem dann per Post zugeschickt und selbst wenn man mal ein paar Teile verliert, stellt das kein Problem dar:

No worries — we understand that pieces can get lost during play. Our service includes a guarantee so that you will not be charged anything extra if normal loss (up to 15 pieces) occurs. Also, please visit your Account page to report the set status and order the missing pieces immediately.

Momentan gibt es rund 100 Sets zur Auswahl. Perfekt für die teuren Modelle, die man gerne mal aufbauen will, aber danach wohl nur rumstehen würden. Hoffentlich kommt sowas bald auch nach Deutschland.

Ezekiel
© Skybound/McFarlane Toys

Skybound hat eine neue Walking Dead Actionfigur vorgestellt, die Ende des Monats exklusiv auf der San Diego Comic-Con verkauft wird – und danach natürlich auf eBay landet, wo sie in meinen Besitz überwandern wird. Ezekiel kommt mit seinem bekannten Schwert/Stock/Dingens und wird in Farbe und der alternativen Schwarz-weiß-Version für alle Puristen verfügbar sein. Leider ohne Shiva.

Die Kommentare sind deaktiviert, der Like/Dislike-Leiste hält sich die Waage und das Video hat dramatisch mehr Views als die anderen Ankündigungen des Kanals. Es ist nicht schwer zu verstehen, dass das Video, in dem uns Frederikke Hoff von der Lego Idea (früher Cuusoo) Abteilung das neue Winter Set vorstellt, umstritten ist. Gewonnen hat nämlich das Female Minifigure Set von Lego-Bauerin und Geologin Ellen Kooijman mit Wissenschaftlerinnen, die Dinosaurierskelette untersuchen, das Universum erforschen und im Labor Entdeckungen machen.

Das steht im krassen Gegensatz zu den bisherigen Sets, die von Fans zunächst gewählt, dann von Lego bewertet und bei grünem Licht in Produktion geschickt wurden. Zunächst gewannen ein Tiefseetauchboot sowie eine Nachbildung eines Satelliten, als das Cuusoo-Projekt ausschließlich in Japan startete. Später, mit der weltweiten Öffnung des Wahlprozesses, gewannen popkulturelle Themen die Oberhand. Kurz darauf folgten ein Minecraft-Set, der Mars Curiosity Rover sowie die der DeLorean aus Zurück in die Zukunft und der Ecto-1 der Ghostbusters.

Das Projekt von Ellen Kooijman setzte sich gegen andere Domänen der Popkultur durch. Sherlock. Zelda. Adventure Time. Daneben sehen zwei aufwendig produzierte Eigenproduktionen wie ein traditionell japanisches Haus oder ein nostalgischer Anime-Roboter aus den Achtzigern, die ebenfalls die Mindestpunktzahl erreichten, blass aus in den Augen der meisten Kunden.
female mini set
Photo: © Ellen Kooijman

Und nun bringt Lego Wissenschaftlerinnen als Set heraus. Ein wirklich nobles Produkt, das nichts für die berechtigte Kritik kann, die jetzt im Kontext dieser Ankündigung ausgesprochen wird. Denn die dänische Firma hat ein Kommerzproblem, welches bisher zumindest im Lego Film selbstironisch akzeptiert und kommentiert wurde. Immer mehr des Angebots wird von Partnern übernommen. Was mit Star Wars und Harry Potter vor rund 15 Jahren begann, endet heute in Produkten zu cineastischen Flops wie The Lone Ranger sowie Figuren der Simpsons.

Die traditionellen Produkte werden an den Rand gedrängt, wodurch es viel weniger Platz gibt, um auf natürliche Weise Frauenfiguren für junge Mädchen einzuführen, wie es eigentlich sein sollte. Wieso gibt es kein Labor mit weiblichen Figuren, wenn in der City Produktreihe Polizeiwachen und Feuerwehren für Jungs bereitstehen? Es ist nicht schwer zu erkennen, dass Lego klugerweise diese Möglichkeit nutzt, um das Genderproblem des Konzerns aus der Welt zu schaffen. Seit Jahren nämlich versucht Lego sich attraktiver für Mädchen zu positionieren und scheitert dabei teilweise spektakulär, jüngst mit der Friends Produktreihe, die nicht mehr viel mit traditionellen Lego-Produkten gemein hat, wie Pia Volk in der Taz aufzeigt.

Von einer Firma, die in vergangenen Jahrzehnten mit bis heute einzigartigen Werbeplakaten warb, würde man doch im Jahr 2014 ein solches Set als gegebenen Standard erwarten – und eben nicht als glorreich zelebrierte Ausnahme. Es handelt sich hier eben buchstäblich nur um eine Idee. Normalität sieht anders aus. Auf das Set freue ich mich persönlich als Cuusoo/Ideas-Sammler und Feminist natürlich trotzdem, aber es bleibt der bittere Beigeschmack, dass das Produkt als Schuldeingeständnis ausgewählt wurde und man wohl in Zukunft deutlich darauf verweisen wird, sollte wieder Kritik an neuen Produkten geäußert werden.