Musik - PewPewPew

Mehr relatable Wannabe-Retro-Kram von girl in red im Stil von Nouvelle Vague und der 90s für Post-2000 Always-Online-Kids. Weiterhin charmant, aber die muss fürs zweite Album dann echt einen musikalischen Quantensprung hinlegen, sonst wird’s langweilig.

Coole Dokumentation über die Anfänge und Einflüsse von High Energy mit einer Menge bekannter Gesichter. Leider hört das Ding da auf, wo man über diverse Künstler den Sprung zu unseren modernen Klängen schaffen könnte, aber vielleicht kommt ja ein zweiter Teil mal raus.

Zu Beginn der 1980er Jahre ließen Musiker aus San Francisco aus der Asche der in Ungnaden gefallenen Discomusik ein neues Genre auferstehen: den Hi-NRG (für “High Energy”). Anfangs vor allem in Schwulenclubs populär, fanden die wilden Beats dank zahlreicher Hits “made in Europe” rasch auch beim breiten Publikum Anklang.

Es muss der Traum eines jeden Stylisten sein, wenn Deichkind anruft.

Tim Apple Songified

16 Mar, 2019 · Sascha · Musik · 0 comments

Musikvideo: Dehd – Lucky

15 Mar, 2019 · Sascha · Musik · 0 comments

Dehd sind Eric McGrady, Emily Kempf und Jason Balla, die alle in unterschiedlichen weiteren DIY Bands aus Chicago unterwegs sind. Dehd ist aber ihre Heimat. Heimat ist da, wo die Liebe und Freundschaft am stärksten ist. Das hört und sieht man. Es gibt von den drei kaum ein Foto, in dem sich nicht umarmt wird; Kampf und Balla sind zudem ein Paar. Die Songs, so sagte Kempf in einem Interview, sind die ersten, bei denen sie nicht das Gefühl hatte, etwas Tiefes schreiben zu müssen. Man versteht sich einfach. Dehds neue Single aus dem bald erscheinenden Zweitalbum ist dafür ein Paradabeispiel: Simple Lyrics, tiefe Basslinien, träumerische Indierock-Gitarren. “Lucky to have people in my life with the power to break my heart.” May you ever be so lucky, dear reader!

Neue Demo von girl in red, die aktuell ein bisschen Gefahr läuft, dass ihre Lieder alle gleich klingen. Aber ich genieße das mal noch und fühle mich gerade zu einer Frühlingsreise nach Paris inspiriert. Ja, ich denke, das mache ich.

Richtige Stimmung für die Frühlingsgefühle im Februar.

“Manchmal denk ich, falls es nicht Liebe ist, wird es ein Podcast sein.” Irre, wenn man da mal drüber nachdenkt.

The Screenshots LIVE!!! 🤘
Tickets: https://linktr.ee/diescreenshots
20. März Hamburg / Golden Pudel Club
21. März Berlin / Kantine am Berghain
23. März Köln / MTC

Die Sh00ters online:
Spotify 👉 https://open.spotify.com/artist/3sZuM
Twitter 👉 https://www.twitter.com/diescreenshots
Instagram 👉https://www.instagram.com/diescreenshots

Frühlingsanfang im Februar – FUCK. Aber die Gedanken an den zivilisationszerstörenden Klimawandel lassen sich mit den melodischen Dream Pop Vibes der Band Golden Daze ganz schnell unterdrücken. Das neue Album Simpatico (Spotify-Link) ist etwas mehr polished als ihr eponymes Erstlingswerk, thematisch stringenter und träumerischer. Dürfte Anklang bei Fans von psychedelischen Frühlingssparziergängen finden.