Games - PewPewPew


Nintendo

Seit ich diesen Blog führe, gibt es immer wieder Gerüchte, Neuigkeiten oder Ankündigungen über ein narratives The Legend of Zelda Format. Aktuell heißt es, dass Netflix-Produzenten nach dem Castlevania-“Erfolg” (?) ein Auge auf Hyrule geworfen haben, aber es gibt weder Pressemitteilungen noch offizielle Kommentare zum Stand der Produktion. Sollte jemand jedoch das “Hey, excuse me, Princess!“-Erbe weiterführen wollen, dann orientieren sich die Macher doch bitte an diesem legendären Trailer für das Switch-Remake von Link’s Awakening.

Das eigentliche Spiel sieht auch ganz schick aus. Ich war noch nie ein großer Fan von Links Abenteuern auf dem Gameboy oder der (S)NES, sondern fand erst wie so viele andere mit Ocarina of Time zum Franchise. Mir gefällt die Top-Down-Perspektive nicht wirklich, bei Zelda hat mich vor allem immer das Versprechen unerkundeter Höhlen, Ländereien und dem Horizont ans Gamepad gelockt. Die Welt erscheint mir erst tatsächlich groß und wild, wenn ich den Sonnenuntergang erblicke und weiß, dass Epona und ich jetzt schnell Schutz suchen müssen, denn sonst schnappen uns die Monster. Trotzdem sind die Neuerung und der 2,5D-Look sehr charmant und da die Switch sowieso ein großer Spaß ist, werde ich Links neues-altes Abenteuer auschecken.

Hier noch die restlichen (spannenden) Nintendo Direct Trailer. (weiterlesen…)

PC Gaming Nostalgie

10 Feb, 2019 · Sascha · Games · 0 comments

Schönes Rendering Rachid Lotf meines Schreibtischs anno 2002 inklusive CD-Rohlingen, rundem Stoffmauspad und CS 1.6 auf dem Röhrenmonitor. Rolladen im Kellerkinderzimmer natürlich unten, versteht sich. Konsoleros müssen übrigens nicht neidisch werden. Prints gibt’s in seinem Shop. (via)

Ich werde an meiner Enttäuschung über Paramounts Entscheidung, David Finchers World War Z Sequel einzustampfen, noch eine Weile zu knabbern haben, aber vielleicht kann mich die total verspätete Videospieladaption glücklich stimmen. Ich warte nämlich seit fast einem Jahrzehnt auf den dritten Teil meiner geliebten Videospielreihe Left 4 Dead und der PvPvZombie-Gamemode ist für die Weiterentwicklung des Franchises. Explizit handelt es sich um diese Modi (via):

Scavenge Raid: Spieler kämpfen um Ressourcen auf der Karte, um zu gewinnen.
Vaccine Hunt: Spieler müssen einen Gegenstand aufnehmen und halten, um Punkte für das Team zu erhalten.
Swarm Deathmatch: Zwei Teams kämpfen in einem erbitterten Kampf bis zum Ende.
Swarm Domination: Erobert Zonen, um Punkte zu sammeln und den Sieg eures Teams zu erringen.
King of the Hill: Erobert einen einzigen Hügel und kontrolliert ihn, um Siegpunkte zu erhalten.

Aktuell gibt es noch kein Veröffentlichungsdatum, aber ich hoffe auf einen Start in diesem Jahr. Das sieht enorm spaßig und herausfordernd aus.

Cyberslav 2077

28 Jan, 2019 · Sascha · Games,Internetgold · 0 comments

Unglaublich wie die Grafik von Trailer zu Trailer einfach besser wird.

All Spidey Suits in 1 Cutscene

10 Jan, 2019 · Sascha · Games · 0 comments

Ein Typ auf Reddit hat alle Spider-Man Outfits aus Insomniacs PS4-Spiel in einer Cutscene vereint. Da bekomme ich direkt Lust den DLC endlich durchzuspielen.


Red Dead Redemption 2

Die Hudson River School war eine künstlerische Bewegung des 19. Jahrhunderts und stark mit der Romantik verwandt. Die Maler dieser Bewegung verbanden Licht, Landschaft und die Lust nach Natur und Abenteuer in atemberaubende Aufnahmen Amerikas, die Sehnsucht und Demut beim Betrachter hervorrufen. Insbesondere die zweite Generation an Künstlern wie Frederic Edwin Church und Albert Bierstadt hat es mir angetan. Ihre Werke waren ebenfalls stark vom Luminismus geprägt sind, bei dem das Licht selbst der Hauptcharakter des Werks ist. Ihre Werke beeinflussen meine Fotografie bis heute.

Ich erwähnte bereits in den Beiträge zu den Red Dead Redemption 2 Trailern wie sehr mich die schlicht atemberaubende Landschaft in dem Spiel an die Hudson River School erinnert und die Ähnlichkeiten sind, ob gewollt oder ungewollt, nicht von der Hand zu weisen. Polygon hat sich mit der spannenden Thematik im Video-Essay oben näher beschäftigt. Interessant ist hierbei sicherlich, dass man auch weit über die visuellen Gemeinsamkeiten hinaus interpretieren kann. Die Themen und daraus resultierende Probleme wie Manifest Destiny, Industrialisierung und Verlust von Unschuld sind alle in der Geschichte des Spiels fest verortet.

Die größte Kunst entsteht häufig unter streng begrenzten Bedingungen. Besonders für Gamefreaks erstes Pokémon-Spiel gilt das. Retro Game Mechanics Explained hat sich mit den Leben einhauchenden Schreien der Pocket Monsters in einem sehr nerdigen und schön designten Video beschäftigt.