Film - PewPewPew

Erwartbarerweise ist Billie Eilishs Bond-Song für No Time To Die leider ein ruhiges und ein piano-lastiges Klagelied geworden. Kein Wechsel, kein Puls und keine Seele. Schade.

Aber die Broccolis haben schließlich bereits bei Spectre mit Radioheads verworfenem Song bewiesen, dass sie keine Ahnung haben und nur dem aktuellen Trend folgen. Und weil die Frage jetzt natürlich im Raum steht, hier meine Antwort: Chris Cornell – You Know My Name.

Regisseur Matt Reeves zeigt uns seine Fledermaus: Robert Pattinsons Batman orientiert sich am Erfolg von DCs Joker und kündigt sich mit einem stimmungsvollen Teaser an, der einen ersten Blick auf das Kostüm offenbart. The Batman soll laut ersten Meldungen zu den Anfängen der Detective Comics zurückkehren und Bruce Wayne als echten Detektiv bei der Arbeit darstellen.

Falls ihr nichts erkennen könnt: Keine Sorge, ihr müsst nicht zum Optiker. Das soll so sein. Erkennen tut man aber schon jetzt eine ledrige Maske mit Naht (DIY-BAT!) und einem eher zusammengeschusterten Brust- und Schulterschutz. Ich habe große Hoffnungen für diesen Film und würde mich über einen Low-Tech-Batman extrem freuen.

FARAWAY GALAXY by Scott C.
24″ x 36″ Screenprinted Poster
Printed by DL Screenprinting
Expected to Ship in May 2020
Ships Worldwide
$100

Als Kinderbuchkünstler Scott C. vor vielen Jahren seine Wasserfarben nahm und ikonische Filmduelle auf Tumblr stellte, war noch nicht abzusehen, wohin das alles führen sollte. Drei Veröffentlichungen in der Greatest Showdowns Reihe später und Scott gehört zu den bekanntesten Künstlern der alternativen Filmkunstszene. Campbell malt Portraits und Poster, oftmals Sammelbilder wie man sie aus den Wartezimmern diverser Kinderarztpraxen kennt.

Nach Ghostbusters und Breaking Bad folgt nun seine Version von Star Wars mit wirklich jedem Set oder Handlungsort aus Episode IV. Das Ding ist mir ein bisschen zu busy (wenn das überhaupt möglich ist bei diesem Konzept), aber die Szene mit allen Charakteren auf Ghostbusters gefällt mir besser – oder eben die reine Präsentation der Figuren wie bei Breaking Bad mit Rangfolge. Geholt habe ich mir das Teil aber natürlich trotzdem.

Ich hoffe doch sehr, dass daraus eine Trilogie wird oder er die gesamte Saga (also Episode I bis Episode VI) macht.

Meine Oscar-Favoriten 2020

09 Feb, 2020 · Sascha · Film · 0 comments

2019 war ein turbulentes Jahr. Das führte eben auch u.a. dazu, dass ich so wenig Filme wie in kaum einem Jahr zuvor sah. Während ich mit den Serien gut hinterher kam und viele Podcasts produzieren konnte, ging ich immer seltener ins Kino und loggte nur 113 Einträge bei Letterboxd. Puh. Das fand ich so deprimierend, dass ich mir neben diversen anderen Vorhaben für das neue Jahr auch den Plan hegte, mehr Filme zu schauen. Das hat im Januar schon fantastisch funktioniert, sodass ich alle Oscar-nominierten Filme nachholen konnte. Die Liebe für das Kino war nie weg, aber sie brannte selten so stark. Dank der intensiven Vorbereitung kann ich in diesem Jahr auch meine Oscar-Favoriten nicht nur auswählen, sondern auch ein bisschen mehr als sonst kommentieren.

Best Picture:

Ford v Ferrari
The Irishman
Jojo Rabbit
Joker
Little Women
Marriage Story
1917
Once Upon a Time in Hollywood
Parasite

Schwierige Kiste insgesamt und viele Kandidaten, die es durchaus verdient hätten. Machen wir es kurz: Mit OUATIH, Parasite, 1917 und Joker kann ich sehr gut leben. Ford v Ferrari wäre ein kleiner Upset, aber darüber könnte ich mich freuen und lachen. Jojo Rabbit ist schrecklich, Little Women einschläfernd und Marriage Story in der Erinnerung dann doch etwas verblasst. The Irishman hat mich einfach nicht ergriffen und Scorsese verfilmte den gleichen Stoff mit besserem Ergebnis.

(weiterlesen…)

Mike Relm, einer der besten Remix-Künstler unserer Zeit, knüpft sich den “Jessica Jingle” aus Parasite vor.

Ich hole aktuell jede Menge Filme aus 2019 nach; so auch Parasite, der auch für mich klar zu den besten Filmen des letzten Jahres gehört. Bong Joon-ho ist ein wirklich exzellenter und packender Thriller gelungen, über den man viel reden kann und über den man auch gerne redet. Trotz der vielen Zugänge und wunderbaren Metaphern auf unsere Zeit und Gegensätze, bleibt Snowpiercer mir dann doch am Ende aussagekräftiger und mutiger in Erinnerung. Konsequenter.

RIP Terry Jones

22 Jan, 2020 · Sascha · Film · 0 comments

RIP Terry Jones. The best woman a man could ever play.

RIP Nien Nunb who had Space Herpes

12 Jan, 2020 · Sascha · Film · 0 comments

Dass der neue Disney-Kanon seine alten Helden stiefmütterlich behandelt oder gar ignoriert, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Helden und besonders Aliens der alten Trilogie spielen in Disneys revisionistischer Darstellung der Rebellenallianz keine Rolle mehr. So wird zum Beispiel keine Träne verdrückt als der arme Admiral Ackbar mit den anderen Offizieren der Resistance in The Last Jedi ins All geschleudert wird. Für Wedge, der den zweiten Todesstern zusammen mit Lando Calrissian zerstörte, hat The Rise of Skywalker nur eine Einstellung übrig. Mit an Bord des Falken war auch Nien Nunb, der sullustanische Held und Calrissians Co-Pilot. Nunb hatte zumindest in der Disney-Trilogie einige Auftritte als Nebenfigur, so fliegt er in Poes Staffel beim Angriff auf die Starkiller Base in The Force Awakens mit, doch von einer wichtigen Rolle kann keine Rede sein.

Auch The Rise of Skywalker, ein völlig alleinstehendes und widerwärtiges Werk, das auf dem Papier als Abschluss einer Saga dienen soll, hat keinen Funken an Respekt für Nunb übrig. Dieser steuert in der finalen Schlacht auf Exegol die Tantive IV, welche mysteriöserweise fast 40 Jahre nach der feindlichen Übernahme durch des Imperiums existiert und wieder den Weg in die Resistance-Flotte fand.

Als der wiederauferstandene Imperator seine “unlimited power” durch Sith-Blitze erweist, stürzen die Flieger und Schiffe gen Boden. Eine Einstellung zeigt die Tantive IV im Sturzflut, Nunb und Co-Piloten werden von den elektrischen Schlägen getroffen. Einen Todesmoment, ein Aufprallen des Schiffes oder eine sonstige Bestätigung seines Schicksal oder gar seines Todes gibt es nicht, dafür hat der Film, der sich mit Lichtgeschwindigkeit von Plotpunkt zu Plotpunkt bewegt, ohnehin keine Zeit. Greg Grunbergs Figur, Snap Wexley, eine recht unbeliebte aus der Expanded Universe Büchertrilogie Aftermath, bekommt stattdessen seinen großen Todesmoment, inklusive trauriger Reaktion von Poe Dameron. Vielleicht muss man einfach mit JJ Abrams seit Kindestagen befreundet sein, sorry Nien.

Wie so oft in dem neuen Kanon erhält also ein Roman oder ein Comic die Rolle, Lücken im Plot der neuen Filme zu schließen, statt das Universum zu erweitern. Und daher ist es auch keine Überraschung, dass Autorin Rae Carson, die die Romanfassung von The Rise of Skywalker übernimmt, den Tod trotz Protesten des Schauspielers von Nien auf Twitter bestätigen kann – oder muss?

Schade um dich, Nien. Danke für dein Opfer. Ich hoffe, dass du es dir nach deinem Sieg in der Schlacht von Endor gut gehen hast lassen. Ich glaube schon, denn du sahst wirklich frischer aus in den neuen Filmen. Das lag an deiner neuen Bräune, aber auch der Herpescreme, die du wohl in der Zwischenzeit gefunden hast. Du dachtest dir: Sag Nien zu Herpes. Kanon-Experte Pablo Hidalgo hat mir zwar ultimativ nie eine Antwort geben wollen, aber das Mysterium um deine Lippenproblematik in Return of the Jedi scheint für mich in meinem Headcanon gelöst.

Good night, sweet prince.