Film - PewPewPew

Das ist der Preis für ewige Jugend und viel zu junge Fans in seinem Kult.

David Chan arbeitete bereits in den Sechszigerjahren als Kameraverkäufer in Hong Kong und betreibt heute noch einen kleinen Laden, wobei man wahrscheinlich von einem Museum sprechen sollte. Filmemacher Chris Chang drehte eine kleine Mini-Doku über den einzigartigen Charakter für die South China Morning Post, in der er seine Liebe für deutsche Vintage-Kameras und die Baukunst mechanischer Kameras ausdrücken kann. Mich würde mal interessieren, wie viel der Laden da wert ist. Ich würde locker auf eine Million tippen. Da stehen mehrere hundert Geräte drin, teilweise alte Leicas, Hasselblads und Voigtländer-Kameras, die mehrere tausend Euro kosten. Wahnsinn!

Ich wusste gar nicht, dass es Turtles LEGO-Figuren gibt. Es gab mal einen Schlüsselanhänger, aber zu dem Release der neuen Nicklelodeon-Serie gab es wohl eine ganze Reihe an Sets. Extrem cool und toll gemacht hier, möchte mir gar nicht vorstellen, wie lange die Sets und Effekte dauerten. Ironisch ist aber, dass gerade “Party Dude” Mikey hier im Film als Weed-Guy gezeigt wird, hat er doch schließlich in dem Anti-Drogen-Crossover-Cartoon in den Achtzigern mitgewirkt.

Niemand liebt Blaster aus Science Fiction Filmen mehr als Adam Savage. Der Mythbuster und Propbuilder zeigte in der Vergangenheit auch sein eigenes Talent beim Bau der Waffen, wie bei Han Solos Dl-44 oder Rick Deckards Steyr Pflager Katsumata Series-D Blaster aka The PKD. Für seine beeindruckende Sammlung an fiktiven Kanonen baute er sich jetzt einen Custom Louis Vuitton Waffenschrank und stellt jedes einzelne Unikat aus Hellboy, Pulp Fiction, Men in Black, Battlestar Galactica, Logan’s Run, Rogue One, The Mandalorian, usw. vor. Habe mich heute auf die Couch geknallt und das am Stück genossen. Einfach geil.

Adam finally reveals what’s inside that mysterious storage chest that’s appeared in recent Tested videos! It’s a fully custom-built steamer trunk vault for housing and displaying Adam’s collection of replica science-fiction blaster props, including his most prized prop builds. We’re taken on the journey of this passion project during its finishing touches and Adam gives a guided tour of each prop proudly on display.

Elmo ist nicht der Kwisatz Haderach

06 Mar, 2022 · Sascha · Film · 0 comments


Bottleneck Gallery

Daniel Dangers neuestes Kunstwerk war so extravagant und von solch immenser Bedeutung, dass es eine eigene Webseite bekam. “Will He Finish What He Begins?” ist eine, haltet euch fest und holt Luft, Shadowbox mit 4 lasercut Ebenen, getrennt mit drei black foam spacern und insgesamt 18 Farben, welche fertig eingerahmt verkauft wurde und Luke Skywalkers erstes Treffen mit Meister Yoda zeigt. Dazu gibt es drei Editionen mit unterschiedlichen Tageszeiten. Wasn Brett.


Bottleneck Gallery

Danger arbeitete mit Star Wars Licencing und der Bottleneck Gallery zusammen, gedruckt fertiggestellt wurde das Teil von D&L Screenprinting aus Seattle, ausgeschnitten im eigenen Studio (23 Minuten für nur eine Ebene!) und zusammengesetzt sowie eingerahmt von Crestar Manufacturing. Danger zeigt in einem Making-Of-Video diese ganze Arbeit; dazu hat Norm von Tested ein Interview mit Danger über seinen künstlerischen Prozess, die Eigenheiten des Screenprintings und natürlich Star Wars geführt.

Dagobah und Danger, das passt natürlich zusammen. Der Print ist schon lange durch und ausverkauft. Ich blogge darüber jetzt mit Abstand, hatte das Ding aber natürlich auf dem Schirm und damit geflirtet. Ultimativ war so eine Shadowbox dann doch nichts für mich hier, zumal ich nicht der größte Fan des Motivs bin. Ich liebe Dangers träumerischen, traurigen Welten, aber hier passt es nicht so ganz für mich. Beeindruckend ist das jedoch allemal.

Seit über zwei Jahrzehnten streiten und labern alle über die Star Wars Prequels. Damit ist nun Schluss. Gemeinsam mit Jenny Jecke begebe ich mich in den Ring und wir entscheiden ein für alle Mal, ob die Filme jetzt gut oder schlecht sind. Jenny wird die Filme auseinandernehmen, während ich sie verteidige. Willkommen beim Duel of the Takes!

Unser Wettstreit unterliegt jedoch strengen Regeln und wird stark moderiert durch den liebevollen Matthias Hopf. Jeder von uns erhält fünf Argumente, die je in 3 Minuten vorgetragen werden müssen, während die andere Person kurz reagieren darf. Auf die Zeiteinhaltung wird dabei genau geachtet. Überzieht jemand, schreitet Matthias ein und macht kurzen Prozess. So verheddern wir uns nicht in den endlosen Debatten, die die Popkultur seit ewigen Zeiten prägen und kommen zu einem echten Ergebnis.

Liebe und Hass treffen ein letztes Mal aufeinander. Wir diskutieren selbstverständlich über Star Wars: Episode III – Revenge of the Sith, dem Lichtblick der Prequel-Trilogie, obwohl es ja eigentlich der ~dunkelste~ Film der Reihe ist.

Für Feedback oder Fragen verfasst ihr einen Kommentar unter diesem Post, eine Mail an mail@pewpewpew.de oder ihr schreibt @PewPewPewBlog bzw. @reeft auf Twitter an. Wenn ihr den Podcast unterstützen wollt, dann hinterlasst ihr eine Bewertung auf iTunes.

Shownotes:
Bildquellen: Lucasfilm / Disney Plus
Matthias’ und Jennys Podcast: Wollmilchcast

Play

Hier die Links zu MP3, Soundcloud und Podcast-Feeds:
MP3: pewcast090.mp3 (50 MB)
Soundcloud: PewCast 090: Duel of the Takes: Star Wars: Episode III – Revenge of the Sith
iTunes: PewCast
Spotify: PewCast
Podcast-Feed: http://feeds.feedburner.com/pewcast

Seit über zwei Jahrzehnten streiten und labern alle über die Star Wars Prequels. Damit ist nun Schluss. Gemeinsam mit Jenny Jecke begebe ich mich in den Ring und wir entscheiden ein für alle Mal, ob die Filme jetzt gut oder schlecht sind. Jenny wird die Filme auseinandernehmen, während ich sie verteidige. Willkommen beim Duel of the Takes!

Unser Wettstreit unterliegt jedoch strengen Regeln und wird stark moderiert durch den liebevollen Matthias Hopf. Jeder von uns erhält fünf Argumente, die je in 3 Minuten vorgetragen werden müssen, während die andere Person kurz reagieren darf. Auf die Zeiteinhaltung wird dabei genau geachtet. Überzieht jemand, schreitet Matthias ein und macht kurzen Prozess. So verheddern wir uns nicht in den endlosen Debatten, die die Popkultur seit ewigen Zeiten prägen und kommen zu einem echten Ergebnis.

Nach der ersten Runde des Duells treffen die Kontrahenten wieder aufeinander. Jetzt geht es Star Wars: Episode II – Attack of the Clones, dem vermeintlich schlechtesten Teil der Prequels, wenn nicht sogar der gesamten Saga. Wird Jenny den Film ungespitzt in den Boden rammen? Kann Sascha Gutes an Sand finden? Das und mehr im neuen PewCast!

Für Feedback oder Fragen verfasst ihr einen Kommentar unter diesem Post, eine Mail an mail@pewpewpew.de oder ihr schreibt @PewPewPewBlog bzw. @reeft auf Twitter an. Wenn ihr den Podcast unterstützen wollt, dann hinterlasst ihr eine Bewertung auf iTunes.

Shownotes:
Bildquellen: Lucasfilm / Disney Plus
Matthias’ und Jennys Podcast: Wollmilchcast

Play

Hier die Links zu MP3, Soundcloud und Podcast-Feeds:
MP3: pewcast089.mp3 (44 MB)
Soundcloud: PewCast 089: Duel of the Takes: Star Wars: Episode II – Attack of the Clones
iTunes: PewCast
Spotify: PewCast
Podcast-Feed: http://feeds.feedburner.com/pewcast