Rise of Skywalker Fan-Edit lässt alle Jedi gegen Palpatine antreten - PewPewPew

Wie fucking cool war es von George Lucas bitte, als er 2001 Mike J. Nichols, den Cutter hinter dem berühmt-berüchtigten Episode I Fancut, nicht verklagte und sogar die Verbreitung einer DVD-Version billigte? Unvorstellbar heute. Dennoch versuchen Fans bis heute die Filme besser zu schneiden, denn bekanntlich hasst niemand Star Wars mehr als Star Wars-Fans.

Die Idee, dass The Rise of Skywalker in irgendeiner Weise zu retten wäre, finde ich amüsant, aber diese Szene ist schon ganz nett umgesetzt. Tatsächlich ist sie im Rahmen der Geschichte so einleuchtend, dass man sich fragen muss, wieso JJ Abrams und Co. nicht von selbst drauf kamen. Und wenn wir dabei sind: Wieso stellt sich Kylo Ren seinen eigenen Vater vor, der ihm den Mord in seiner Vorstellung verzeiht, wenn genauso gut Hayden Christensen – wie auch lange vermutet – einen Machtgeist hätte spielen und diese Vader-Fanboy-Sache abrunden können? (Bitte nicht kommentieren. Ich weiß die Antwort.)

Hier noch eine weitere Version mit mehr Lichtschwerter. Etwas lächerlich, aber auch irgendwie witzig so als Vorstellung.