TENET Trailer: Christopher Nolan meldet sich mit seinem nächsten High-Brow-Blockbuster zurück - PewPewPew

Christopher Nolan ist eine nicht unumstrittene Figur in der Filmszene. Keiner, zumindest keine ernstzunehmende Person, bestreitet wirklich sein Talent als Filmemacher, doch der Wirbel um seine Batman-Trilogie und der Ruhm, den ihm der geerdete Ansatz unter Comic-Fans brachte, führte häufig zu überschwänglichem Hype. The Dark Knight ist klasse. Aber vielleicht eben nicht Klasse in der Hinsicht vieler Filmsnobs oder andersweitig sensiblisierten Filmfreunde.

Das führt häufig zu Spannungen, aber selten waren sich Fans und Kritiker so einig wie bei Inception, Nolans unvergesslichem Blockbuster-Meisterwerk. Über die typischen Kritikpunkte kann ich nur lachen. Natürlich gibt es einen Exposition Dump zu Beginn seiner Filme, aber einen eleganten und flott erzählten. Wer in der heutigen Zeit so originelle Konzepte verfilmt, muss seine Regeln vielleicht erst einmal etablieren.

All das bringt uns nun zu Tenet, dem bisher wohl mysteriösesten Film Nolans und wohl dem thematischen Schwesterfilm zu Inception. Es heißt, Filmemacher machen immer wieder denselben Film, immer über das gleiche Thema. Aus dem damals nur ins Netz geleakten Teaser und auch dem nun veröffentlichten Trailer wird man nicht wirklich schlau. Irgendwas mit dem Dritten Weltkrieg, dem Jenseits und einer Zeitreise? Vielleicht sogar einem Tool, dass die Zeit zurückspulen kann, während sich andere Figuren in der Zeit vorwärts bewegen? Das klingt nach Nolan, das klingt nach intelligentem Blockbuster und es führt zu atemberaubenden Bildern – nach Kino nach meinem Geschmack.