Wreck-it Ralph 2 macht mich zum Kommunisten - PewPewPew

Erst einmal das Wichtigste: Der Film wird in Deutschland Webcrasher: Chaos im Netz heißen. Bwahahahahhaha!

Wreck-it Ralph war okay. Das ist meine Review. Das war’s. Einmal gesehen und nie wieder einen Gedanken an den Film verschwendet. Ein Sequel reizt mich daher eigentlich gar nicht, aber diese “Reisen ins Netz” finde ich ansatzweise interessant. Das Sequel macht daraus, obwohl man schon Giganten des Netzes und Social Media andeutet, eine perverse Disney-Inzest-Orgie.

Während im ersten Teil noch die Spielmechaniken der Videospiele klug hinterfragt wurden, also zumindest irgendwie was thematisch mit Videospielen geschah, treffen Penelope und Ralph im Sequel auf Vertreter aller Disney-IPs und das … war’s. Oder? Selten hat sich ein Animationsfilm für Kinder so stark nach einem Produkt angefühlt, mich ekelt das sehr an. Aber interessant, wie Disney bzw. einer der größten Unterhaltungskonzerne der Welt das Internet sieht. Ich bin gespannt, ob Penelope mit Paywalls und Fast Lanes bei den Attraktionen konfrontiert wird. Bäh!

Vielleicht kriegt der Film ja die Kurve und kann wie Ready Player One doch was aus seine Prämisse zaubern oder wie The Lego Movie seine kapitalistischen Züge (Review) untergraben, ich würde mich freuen, aber ich habe eigentlich keine Hoffnung.