Serien-Trailerfest: The Mist, The Leftovers, Fargo, Game of Thrones, The Handmaid’s Tale, Silicon Valley, American Gods - PewPewPew

Ich bin in den letzten Wochen mit den Trailern zu all den tollen Serienhighlights kaum nachgekommen. Deshalb hier gesammelt erste Einblicke ins Peak TV der kommenden Wochen.

Vielleicht war ich mit dem “Peak TV” auch ein bisschen voreilig, aber keine Sorge, das kommt gleich. Zuvor gibt es einen ersten Einblick in Spike TVs (of all places) The Mist, eine Adpation von Stephen Kings Novelle. Ich habe erst neulich wieder Frank Darabonts Film gesehen, in glorreichem Schwarzweiß, und halte ihn auch zehn Jahre nach seiner Veröffentlichung für einen außerordentlichen Monsterfilm und ein gruselig-prägnantes Portrait der amerikanischen Gesellschaft. Genau deshalb brauche ich keine in die Länge gezogene, verwässerte Adaption, in der der Nebel die Leute irgendwie verrückt macht, und sei es noch so nahe an Kings Vorlage.

Da ich vorab Screener-Zugang hatte und bereits einige Folgen gesehen habe (#humble brag), lasse ich den Trailer einfach für sich sprechen. PURE FUCKING T E L E K I N O

Ich bin nicht der größte Fan von Fargo. Die zweite Staffel war trotz schönen Schauspielerleistungen und Ufos (?) ein ziemliches Plot-Labyrinth, an das ich mich nicht mehr erinnern kann. Dazu hätte die gute, erste Staffel nach sechs Folgen enden müssen. Noah Hawleys neue Muskelspielchen mit Legion halte ich ebenso wie Fargo für überstrapaziertes Style-over-Substance Gewichse, aber hey, Ewan McGregor, Mary Elizabeth Winstead, Carrie Coon, David Thewlis, Scoot McNairy, Shea Whigham, Jim Gaffigan, Michael Stuhlbarg, Hamish Linklater, und, und und… Okay, ich werde natürlich einschalten.

Ziemlich lahmes Ding, aber es ist Game of Thrones und dann muss man sich eben nicht groß anstrengen, um das Internet zu bezirzen.

Die vielleicht wichtigste und stimmigste Serie des Jahres. Ich halte wenig von solchen OMG-IMPORTANT-FICTION Argumenten, aber ich meine… Es ist Atwoods The Handmaid’s Tale und anscheinend ziemlich nah am Original sowie tatsächlich richtig gutes Fernsehen. Eine Überraschung, wenn man Hulu so kennt. I am fucking in!

“There’s something called mansplaining, ladies. Do you know what it is?” Silicon Valley ist lustig. Punkt. Die dritte Staffel hatte leider etwas nachgelassen und die Hahnenkämpfe finde ich jetzt zunächst einmal weniger spannend, aber immerhin wandern dank der Serie jede Woche coole Songs auf meine Playlists. Das alleine reicht schon.

Nie gelesen, Gaiman kenne ich auch nicht, aber Bryan Fuller und dem Cast vertraue ich. Das wird geguckt!