Meine Top 20 Filme 2016

05 Mar, 2017 · Sascha · Film,Personal

20. The Nice Guys (Shane Black)
Der einzige Film des Jahres, von dem ich mir ein Sequel wünsche.

19. The Invitation (Karyn Kusama)
Eine packende Studie über Spannung im Kino, wie man sie erzeugt, wie man sie hält, wie man mit den Erwartungen der Zuschauer spielt. Das Ende gefällt mir ganz besonders.

18. Wir sind die Flut (Sebastian Hilger)
Der beste deutsche Genre-Film seit… ja, sehr langer Zeit.

17. Midnight Special (Jeff Nichols)
“I like worrying about you.” Emotionen > Plot

16. Green Room (Jeremy Saulnier)
Jeremy Saulniers schonungslose Verfolgung von Realität schockt mich weiterhin.

15. Mustang (Deniz Gamze Ergüven)
Kein Film hat mich in dem Jahr wütender gemacht. Suicide Squad eingeschlossen.

14. The Hateful Eight (Quentin Tarantino)
Amerika hat sich in den Augen von Tarantino nicht viel verändert. Man möchte ihm nach The Hateful Eight zustimmen.

13. Into the Inferno (Werner Herzog)
Eigentlich geht es um Vulkane, aber natürlich geht es um Herzog und

12. Louder Than Bombs (Joachim Trier)
Joachim Trier folge ich überall hin.

11. American Honey (Andrea Arnold)
Fängt wie kein zweiter Film dieses Jahr die Widersprünglichkeit der USA ein.

10. Barry (Vikram Gandhi)
Das beste Biopic, das ich in Jahren gesehen habe.

9. Weiner (Josh Kriegman, Elyse Steinberg)
Mäuschen spielen war noch nie so schonungslos.

8. Hunt for the Wilderpeople (Taika Waitit)
Der lustigste Film des Jahres!

7. Everybody Wants Some!! (Richard Linklater)
Richard Linklater schafft es immer, dass man mit seinen Figuren befreundet sein will.

6. The Witch (Robert Eggers)
Ikonisch, memetastisch, scary.

5. 10 Cloverfield Lane (Dan Trachtenberg)
“Entweder oder? Wieso nicht beides?”, dachte sich Dan Trachtenberg und lieferte einen der besten Thriller des Jahres ab.

4. The Revenant (Alejandro González Iñárritu)
Ich schere mich nicht um die Memekritik, das war pures Kino.

3. The Lobster (Yorgos Lanthimos)
Als Kater, natürlich.

2. Rogue One – A Star Wars Story (Gareth Edwards)
Der Star Wars Film, den ich jetzt brauchte.

1. Arrival (Denis Villeneuve)
Dieser Film wurde für mich gemacht. Für mich ganz alleine.

Ehrenwerte Nennungen: Roar, Knight of Cups, Swiss Army Man, The Neon Demon, Kubo and the Two Strings, Last Man on the Moon, Lo and Behold, Always Shine, Don’t Think Twice, The Shallows, The Autopsy of Jane Doe, Pete’s Dragon, Hannibal Takes Edinburgh, Popstar: Never Stop Never Stopping, Joshy, Ali Wong: Baby Cobra, Equals, Warcraft, What We Become, Survivalist, Spotligh, Sully, Paterson

Komplette Watchlist: Letterboxd

divbar

Flop 10

1. Suicide Squad (David Ayer)
2. Ghostbusters (Paul Feig)
3. Batman v Superman: Dawn of Justice (Zack Snyder)
4. Yoga Hosers (Kevin Smith)
5. The Fifth Wave (J Blakeson)

6. Gods of Egypt (Alex Proyas)
7. X-Men: Apocalypse (Bryan Singer)
8. Fantastic Beasts and Where to Find Them (David Yates)
9. Blair Witch (Adam Wingard)
10. High Rise (Ben Wheatley)

  • piper

    Arrival war phantastisch! Ich möchte Dir an dieser Stelle nochmal das (Hör)buch “Das Objekt” von Ctein und John Sandford ans Herz legen. Ich denke das müsste Dir auch sehr, sehr gut gefallen.

  • Danke, das klingt super.