Die Aliens sind zurück! Ich war nach dem ersten Trailer ja bereits sehr positiv gestimmt. Die over-the-top-Zerstörung Emmerichs hat mich während meiner Jugend stets unterhaltend begleitet und auch ansonsten gefällt es mir sehr, wenn man die angerissenen Mythologien in Sequels extrem, kompromisslos und stimmig zu Ende denkt.

Der zweite Trailer verfestigt nun meinen Eindruck: They took the idea and fucking went with it. Ich liebe den Ansatz, dass nach der Invasion der Aliens nicht das Leben wieder back-to-normal ging. Wie könnte es auch? Nein, stattdessen gibt es eine komplett technokratische Revolution mit einer Generation voller Starship Troopers. Und dazu dieses völlig neue Zusammengehörigkeitsgefühl der Menschheit! Geil.

Dazu kehren etliche Figuren wieder zurück, teilweise verkörpert durch neue Schauspieler. Genau so, wie man sich ein Legacyquel halt vorstellt. Die One-Liner sitzen, es ist campy as fuck und der Film nimmt sich selbst nicht so ernst. Wenn es nach mir geht, wird Independence Day: Resurgence der Film des Sommers.

Und ich bin mir immer noch sicher, dass Will Smith am Ende doch lebt und bei einem kritischen Moment im Film schreiend auftaucht: “Hello, boys! I’M BACK!”