Der großartige Matt Harding ist zurück! Letztes Jahr bat er um Finanzierung für seinen neuen Trip um die Erde und erfuhr große Unterstützung von seinen Fans. Nun ist das neue Video oben, in dem er erneut – zum zehnjährigen Jubiläum – mit Menschen aus allen Ländern albern herumtanzt. Matt ist mein Lieblingsyoutubemensch und beim nächsten Mal muss ich unbedingt mitmachen. (Auch irgendwie doof, dass ausgerechnet bei uns natürlich irgendeiner ‘ne Deutschlandflagge in die Kamera halten musste, wenn doch gerade das irgendwie total gegen die Message von Matts Videos geht… )

Brian Kane hat sein Amazon Echo in einen dieser singenden Fische gebaut. Das Resultat ist super creepy. You went too far, Brian! Wobei der erwartungsvolle Blick des Fisches bei der Anrede wiederum zum Schreien komisch ist.

Ich bin völlig hin und weg! Meinem Lieblingsregisseur Danny Boyle ist es tatsächlich gelungen, ein Trainspotting Sequel zu drehen, das zumindest für einen fantastischen Trailer taugt. So überraschend finde ich das aber nicht. Immerhin handelt es sich um Danny fucking Boyle und nachdem die Idee ihm zehn Jahre lang im Kopf herumgeschwirrt ist, Irwin Welshs Porno zu adaptieren, sollte man auch nichts anderes erwarten. Trotzdem ist es überaus erfreulich und bemerkenswert, wie großartig das aussieht. Die Schauspieler sind auch allesamt noch gut unterwegs, haben sich toll gehalten und insgesamt bin ich gerade voll des Hypes. Der Film startet bei uns leider erst mit Verspätung am 16. Februar, aber sich den auf Deutsch anzuschauen wäre wohl ohnehin ein Verbrechen.

Feline Partner

03 Nov, 2016 · Sascha · Cats,Internetgold · 0 comments

“Thank you very much.”

Wir hatten bereits in den beiden Podcasts (1/2) zu Black Mirror darüber gesprochen: Die dritte Staffel hat jede Menge Referenzen zu vorherigen Folgen aus der Serie, wodurch man trotz den vielfältigen Ausprägungen von einem gemeinsamen Erzähluniversum ausgehen kann.

Im Podcast haben wir dann auch resümiert, wieso das nicht nur Spielereien sind, sondern dass diese Easter Eggs tatsächlich auch thematisch Sinn ergeben. Immerhin erschließt sich durch all die sogar zum Teil parallel ablaufenden Handlungen ein sehr schöner Kontrast, der auch schön die Komplexität unserer wahren Welt und unserer Spezies reflektiert. Wir benutzen Drohnen, um Terroristen zu töten; aber fliegen mit Raketen zu anderen Planeten. Wir kreieren fantastische Playlists bei Spotify; und benutzen Pop-Musik zur Folter in Guantanamo. Und so weiter. Technologie ist neutral, wir sind die Arschlöcher. (Ab 01:01:30 dazu mehr im Podcast)

mondo-the-fountain

Total verpasst, gerade per Glück mitbekommen und direkt gekauft: Mondos Sountrack LP für Darren Aronofskys The Fountain mit der Musik von Clint Mansell. Die künstlerische Gestaltung übernahm meine geliebte Illustratorin Nicole Gustafsson, deren Stil nicht besser zur Filmästhetik passen könnte.

The score for The Fountain was remastered for vinyl at AIR Studios London and features all new liner notes and an interview with composer Clint Mansell. The collectible packaging features mind meltingly gorgeous artwork from Nicole Gustafsson.

Tracklist
01. The Last Man
02. Holy Dread!
03. Tree Of Life
04. Stay With Me
05. Death Is A Disease
06. Xibalba
07. First Snow
08. Finish It
09. Death Is The Road To Awe
10. Together We Will Live Forever

Dieser Trailer zum richtigen xXx-Sequel mit Vin Diesel fetzt brutal. Der macht mich richtig fertig, ich fühl mich schwanger. Das ist genau die total verrückte, übernatürliche Action, die ich mir von diesem Franchise erhoffe und neben Diesel gibt es auch noch Donnie Yen und Tony Jaa, die im Film mitwirken. Perfekt. Kann kommen!

Vin Diesel reprises his role as the extreme sports-savvy secret agent (LOOOL). Vin Diesel is joined by Sam Jackson, Donnie Yen, Nina Dobrev, Toni Collette, and Game of Thrones’ Rory McCann.

blackmirror304

Im 80. Wowcast besprechen wir die vierte, fünfte und sechste Episode – San Junipero, Men Against Fire und Hated in the Nation – der besten SciFi-Serie unserer Zeit: Charlie Brookers Black Mirror, vor ein paar Jahren auf Channel 4 gestartet und dieses Jahr mit einer dritten Staffel auf Netflix gelandet. (Die ersten drei Folgen hatten wir hier besprochen.) René und ich reden über die 80er (natürlich), Trolle und Killerschwärme, die InfoSec-Anspielungen von Black Mirror und Immersive Nostalgic Therapy.

Das Intro wurde uns freundlicherweise vom großartigen Herrn Kaschke eingesprochen, Musik und Produktion von 3typen, Outro, because ofcourse: Belinda Carlisle – Heaven is a Place on Earth.

Shownotes:

Spotify: San Junipero-Playlist
PewPewPew: Stranger Things vs. Stand By Me
Motherboard: Erstes deutsches Swatting: Hater schicken YouTuber die Feuerwehr auf den Hof

Links zu MP3, Soundcloud und Podcast-Feeds:

MP3: wowcast80.mp3 (142MB, 1:38:36h)
Soundcloud: Wowcast 80: Black Mirror 3×4/5/6 – San Junipero, Men Against Fire, Hated in the Nation
iTunes: NC-Podcast
Podcast-Feed: http://feeds.feedburner.com/nc-podcast
Bildquelle © Netflix