PIA18003-NASA-WISE-StarsNearSun-20140425-2

Die astronomischen Entdeckungen der letzten Jahre im Gebiet der Exoplaneten waren verblüffend und gleichermaßen hoffnungsvoll, insofern dass Exoplaneten auch in unserer “näheren” Umgebung bald entdeckt werden würden. Nun wissen wir: Die Reise nach Alpha Centauri, sollte sie jemals stattfinden, würde sich lohnen, denn es wurde ein erdähnlicher Exoplanet in der habitalen Zone entdeckt, Earth Proxima sozusagen. Vielleicht finden wir dort ja einen Mond mit blauen Katzenmenschen.

Although media reports say the rumored planet orbits in a region that’s potentially favorable for life, these smaller stars are less stable, and Proxima Centauri is known to have violent flares at times. Its occasional tantrums have made astronomers skeptical of finding life around red dwarf stars in the past.

However, skepticism has softened some in recent years, and SETI recently launched a major initiative to search for life around 20,000 red dwarfs, as these stars are the most common in the Milky Way galaxy.

Zusammen mit Daniel habe ich bei einem neuen Format drüben bei Superlevel mitgewirkt, in dem Autoren erneut in Videoform über das Spiel, ihre Review und alles, das nicht darin Platz fand, sprechen können (wie zum Beispiel eine sehr tiefgehende, spoilerhafte Besprechung der durchdringenden Themen des Spiels, also Achtung: zuerst durchspielen!). Im Piloten ging es um meine Review zu Playdeads Inside, das ich schon jetzt zu meinen Lieblingsspielen des Jahres zählen kann.

Das ganze tun wir zum ersten, aber nicht zum letzten Mal und eröffnen damit ein neues Format auf Superlevel: Nachspiel. Inspiriert von Polygons Podcast Quality Control wollen wir hier zukünftig noch einmal über all das sprechen, was in der Textform eines Reviews keinen Platz gefunden hat. Und um den nötigen Kontext zum gesagten auch in Bildform zu liefern, findet das ganze auf YouTube statt.

Das Format ist auch als Podcast auf Soundcloud verfügbar. Wenn euch gefällt, was ihr seht, wäre es vielleicht ein Überlegung wert, Superlevel bei Patreon zu unterstützen.

H.R. Giger Actionfigur

19 Aug, 2016 · Sascha · Toys · 0 comments

hr giger actionfigur

Blackbox veröffentlichen im Herbst eine H.R.Giger-Actionfigur mit haufenweise Accessoires, inklusive Badeschlappen, Bürostuhl, Airbrush-Pistole mit Druckbehälter, kubanischen Lederlatschen, Alien-Skull-Kopf und Ovomorph. Kommt in zwei Sets (mit und ohne Xenomorph-Schädel), ab 880 HongKong-Dollar (rund 100 Euro), vorbestellbar bis 6. September (per Mail an blackboxtoys@gmail.com, schätze ich). (X-Post)

hr giger actionfigur (2)COLLECTIBLE FIGURE’S SPECIAL FEATURES :

SET A (MODEL SKULL HEAD are NOT INCLUDED)

Series : 1/6 Masterpiece Series
Product name : A Dark Star’s World H.R.G MASTERPIECE 1979
Product code : BXB001–A

Retail Price : HK$880 / pc

Pre-order deadline : 6 September 2016
Release date: 2016 October

COSTUME :
– 1 X BLACK VINTAGE MENS LONG LEATHER JACKET
– 1 X BLACK VINTAGE LONG SLEEVE MEN’S DRESS SHIRT
– 1 X BLACK VINTAGE MEN’S DRESS PANTS
– 1 X BLACK VINTAGE NECKBAND ORNAMENT
– 1 X WHITE UNDERWEAR PAD

ACCESSORIES :
– 1 X NEWLY SCULPTED HEAD-SCULPT “H.R.G”
– 1 X P1 BODY WITH OVER 30 POINTS OF ARTICULATIONS
– 1 X AIR BRUSH GUN-HOLDING RIGHT HAND
– 1 X ACRYLIC INK BOTTLE-HOLDING LEFT HAND
– 1 PAIR RELAXED HANDS
– 1 PAIR BLACK VINTAGE LEATHER CUBAN HEELED WINKLE PICKER BOOTS
– 1 PAIR VINTAGE MEN FLIP-FLOPS
– 1 X VINTAGE SWIVEL OFFICE CHAIR
– 1 X GAS CYLINDER
– 2 X AIR BRUSH GUNS
– 1 X WRITING BRUSH
– 1 X ACRYLIC INK BOTTLE
– 1 X MODEL EGG

Die Figur ist schon geil, aber in Wahrheit poste ich die Figur nur, um den lustigsten Podcast aller Zeiten wieder featuren zu können.

jezebel no mans sky

Als ich die Überschrift zum ersten Mal gestern auf Twitter sah, dachte ich, es handelt sich um einen echt guten Scherz von The Onion. Aber nein, das ist ein echter Artikel von Jezebel, was die Sache für meinen Geschmack noch lustiger macht.

Hier ein hübsches Video von Vox zur Titelsequenz von Stranger Things, der überhypetesten Ding des Sommerlochs 2016. Die längere, ausführlichere Version von Art of the Title, die ich natürlich wie immer jedem eher ans Herz legen würde, gibt es hier.

pewpew-pew

Das Logo von Stranger Things ist extrem gut gestaltet und wird höchst ikonisch in der Titelsequenz in Szene gesetzt, sodass eine Memefizierung niemanden überraschen dürfte. Das Kreativstudio Nelson Cash (Geiler Name) hat einen weiteren Stranger Things Namengenerator gebaut, der etwas cooler als Netflix’ eigener Gif-Generator ist. Nette Spielerei, aber das wäre dann auch jetzt der letzte Post über diese Hype-Serie, der auf dem Blog landet, denn es reicht jetzt auch endlich mal.

stranger things enough already

Hier die schlimmsten Artikel aus meinem Twitter-Feed: (weiterlesen…)

Ich habe das Theater um den Release von No Man’s Sky mit großem Interesse verfolgt. Das Spiel schien wie für mich gemacht, aber ich war vorsichtig und wollte mich nicht von dem Hype (trotz des fantastischen Soundtracks von 65daysofstatic, der bereits eine Woche vorab veröffentlicht wurde) nicht einnehmen lassen.

Es sieht so aus, als hätte ich die richtige Entscheidung getroffen. Zum Hype um das Spiel hat Marcus bei Superlevel übrigens alles gesagt, was gesagt werden muss. Ich werde mir das Spiel wohl beim Steam Winter Sale dann wohl für einen annehmbaren Preis kaufen und dann die Galaxie genießen, in Ruhe, fernab von all dem Zank und mit realistischen Vorstellungen. Denn ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass No Man’s Sky auch ohne die erhofften Funktionen eine meditative und bereichernde Spieleerfahrung sein kann. Autor John Green war zumindest in seinem ersten Let’s Play dazu inspiriert worden, über den Sinn des Lebens zu philosophieren. Geht also.

preacher finale

Im 73. Wowcast feiern wir drei Jahre Intensivserienbesprechung und reden über die letzten beiden Folgen der ersten Preacher-Staffel. René und ich reden über Gott und seinen Sohn, über eine erste Staffel, bei der nicht viel hängenbleibt und wir erzählen, warum wir uns trotzdem auf die nächste Staffel freuen.

Das Intro wurde uns freundlicherweise vom großartigen Herrn Kaschke eingesprochen, Musik und Produktion von 3typen, Outro: Monsters of Folk – Dear God.

Links zu MP3, Soundcloud und Podcast-Feeds:

MP3: wowcast73.mp3 (116,6MB)
Soundcloud: Wowcast 73: Drei Jahre Wowcast und das Preacher-Finale
iTunes: NC-Podcast
Podcast-Feed: http://feeds.feedburner.com/nc-podcast
Bildquelle © AMC

Rogue One x Beatie Boys

16 Aug, 2016 · Sascha · Film · 0 comments

Star Trek mag vielleicht die beste Szene mit “Sabotage” (ever?) haben, aber dafür hat Star Wars nun den besten Trailer mit einem der besten Tracks der Beasties. Fuck, das passt so gut!