Wieder ein geniales Video in gewohntem Schwarz-Weiß von Yoann Lemoine aka Woodkid zu seinem Song The Golden Age aus dem gleichnamigen Hammeralbum. Mit dabei ist ein Stück vom deutschen Komponisten Max Richter.

dumo live action movie

Ich hatte diese Überschrift bereits auf Twitter kommentiert, aber ich möchte mir das trotzdem noch ins Blog kleben, eben weil es so verstörend ist. Disney plant ein Live-Action (!) Remake (!!) von Dumbo (!!!) mit Autor Ehren Kruger, dem Kopf hinter Transformers 3 und 4 (!!!!!!!!). Wenn das mal nicht eine buzzword-y Trigger-Headline ist, dann weiß ich auch nicht mehr. Good night, and good luck.

Emmys2014

Man darf wohl sagen, dass die vergangene TV Season eine der stärksten aller Zeiten war, wenn nicht sogar die beste aller Zeiten. Wir befinden uns zweifellos im “Golden Age” der Fernsehserien, aber das bedeutet auch, dass die Kategorien der Emmy Awards unglaublich hart umkämpft sind. Die diesjährigen Nominierungen werden von den üblichen Verdächtigen wie Breaking Bad oder Game of Thrones dominiert, aber auch neue Serie wie Fargo oder True Detective können mit Nominierungen, wenn auch ohne große Überraschung, strotzen. Mich persönlich freut die Nominierung von Silicon Valley in der Kategorie Beste Comedy Serie, wobei Christopher Evan Welch (RIP) durchaus eine Nominerung für seinen wunderbar schieren Peter Gregory verdient hätte. Die Awards werden am 25. August verliehen, Seth Meyers übernimmt die Moderation. Ich habe mal hinter meine Favoriten einen kleinen Emmy geklebt. Die komplette Liste der Nominierten gibt es hier einzusehen. (weiterlesen…)

Frozen is the new Black

09 Jul, 2014 · Sascha · Film,Internetgold · 1 comment

Die großartige Leigh Lahav (kann auf Patreon unterstützen) hat sich mit den Konsequenzen aus Frozen auseinandergesetzt und kommt zum Schluss, dass Elsa für ihre Taten ins Gefängnis muss. Ob sie sich davon von den vor Kurzem erschienenen Mashup aus Disney-Prinzessionen und Orange is the new Black hat inspirieren lassen oder ob das Video schon länger in Produktion befindet, sei mal dahingestellt. Fakt ist, dass ihr Gefängnis vollgefüllt mit Disney-Prinzessinnen ist, die von ihrem Leben schönen Leben außerhalb des Knasts träumen oder durch ihre Geschichten seelische Narben davontrugen. Spoiler-Warnung für die ersten paar Episoden der Serie und man sollte wohl ein paar Disney-Filme gesehen haben, um die Witze zu verstehen. Süßes Video, das hoffentlich nicht von Disneys Anwälten angegriffen wird.

Exodus_Gods_and_Kings_-_Poster_USA_mid
© 20th Century Fox

Trotz Ridley Scott und Steven Zaillian sowie dem höchst beeindruckenden Cast aus Christian Bale, Joel Edgerton, Aaron Paul, John Turturro, Sigourney Weaver und Ben Kingsley mag mich der erste Trailer zur neuen Verfilmung der Geschichte um Moses und Pharaoh Ramses nicht wirklich in seinen Bann ziehen. Dafür sieht das alles, wenn auch höchst beeindruckend (Scott versagt visuell nie), nicht unbedingt nach einer visuellen Neuinterpretation oder einem Film aus, der neue Facetten der Geschichte aufweist. Aber vielleicht muss er das auch nicht. Bibel zu Weihnachten kann nämlich immer funktionieren und nach dem eher unkonventionellen Noah-Film von Darren Aronofsky ist eine treuere Bibeladaption (von der Hautfarbe der Darsteller mal abgesehen) vielleicht mal wieder genau das Richtige. (weiterlesen…)

Wir hier bei PewPewPew (also ich) interessieren uns bekanntermaßen für die innere Logik von fiktionalen Universen. Die uns in Pokémon präsentierte Welt entspricht zwar einer utopischen Zukunftsvision unserer Erde, nachdem zwei verheerenden Kriegen (Fantheorien: Entstehung der Pokémon und der Große Poké-Krieg) das Leben drastisch veränderten, aber grundlegende Aspekte der menschlichen Existenz blieben erhalten. Also auch wenn wir kleine Monster teleportieren und schrumpfen können, müssen die Menschen natürlich weiterhin Nahrung aufnehmen. Doch was genau essen die Menschen in Kanto, Johto und der restlichen Pokéwelt genau? (weiterlesen…)

Unboxing Videos sind wohl eines der schlimmsten Phänomene der letzten Jahre, die unsere Konsumwelt und das Internet gemeinsam ausgeheckt haben. Aber Morgan Freeman darf davon ruhig mehr machen. Hihi. (via)

Grund war wohl nicht nur der 20. Geburtstag von Pulp Fiction, der damals die Goldene Palme gewann, sondern auch das Gerücht, dass er nun endlich mit seiner Muse im Hintergrund liiert ist. (via)