Sehr schicke Kurzfilmidee mit einem für YouTube-Verhältnisse sehr gut animierten (aber schlecht dressierten) Velociraptoren am Frühstückstisch. Das Video stammt vom neuen Kanal “We Have A Dinosaur” und ich würde mich freuen, wenn da noch mehr kommt und sich eine Sitcom-artige Onlineserie à la Alf entwickelt. Lustiger fände ich es aber, wenn es das einzige Video des Kanals bleiben würde. (via)

Jurassic World Review

14 Jun, 2015 · Sascha · Film · 6 comments

Mythbuster Adam Savage hat sich eine Stunde mit Buchautor Andy Weir hingesetzt und über die Entstehungsgeschichte von The Martian gesprochen. Hier treffen zwei unglaublich riesige Space-Nerds aufeinander, die natürlich über weitaus mehr als das Buch reden und somit dürfte ihr Talk über Astronauten, Weltraumunfälle und Raumanzüge auch für alle interessant sein, die das Buch noch nicht gelesen haben.

ChaosPark1

Passend zum Start des Kinofilms hat sich auch die außerordentlich detaillierte und liebevoll gestaltete Jurassic World Homepage auch der Handlung des Films angepasst, weshalb auf den Webcams gerade Chaos zu sehen ist. Nette Sache. (via)

Francavilla_JurassicPark_FINALWEB_1024x1024

Francesco Francavilla, Analyse, Will-Haben-Faktor: 6 von 10 T-Rex

Was wäre ich heute gerne in Austin, Texas. Ich würde ansonsten auch gerne generell in Austin wohnen – tolles Wetter, schöne Gegend und prinzipiell eine der besten Städte für Filmfans. Aber heute wird Austin noch ein Stück attraktiver als sonst, denn die Mondo Gallery wird ihre Juassic Park Show “When Dinosaurs Ruled The Earth” ausstellen und die Prints sind deeelish! Auf der anderen Seite ist es aber auch gut, dass ich nicht dort bin, denn ich würde mich wohl arm kaufen müssen. Hier sind ein paar der vorher veröffentlichten Prints via Business Insider und FlavorWire:

Nicole-Gustafsson-Original_1024x1024

Ich liebe Nicole Gustafssons Sachen, habe aber leider nur einen einzigen Print von ihr in meiner Sammlung. Diesem werde ich auf jeden Fall hinterherrennen, da ich ihren anderen Jurassic Park Print aus einer privaten Kommission (Edition: 5!) schon nicht haben kann.

Will-Haben-Faktor: 10 von 10 offenen Türen

becky-cloonan-original

Originalzeichnung von Becky Cloonan über die Geburt eines Raptoren. Schickes Ding, wäre mir aber nicht die geschätzten $800-900 wert.

Will-Haben-Faktor: 2 von 10 “When Dinosaurs Ruled The Earth”-Bannern.

exclusive dan mccarthy (poster)_revised

Dan McCarthy hat schon zum Jurassic Park Vinyl Release für Mondo einen Druck gefertigt, der mir gar nicht gefiel. Hier ist er wesentlich erfolgreicher.

Will-Haben-Faktor: 7 von 10 Bernstein-Fliegen.

Will-Haben-Faktor ohne die Erklärung unten im Bild: 9 von 10 Bernstein-Fliegen. (weiterlesen…)

JulioNIB hat endlich einen Jetpack Mod für GTA V gebaut. Das legendäre Fluggerät aus GTA: San Andreas wurde leider nicht von Rockstar offiziell ins Spiel eingebaut, so sehr sich das auch die Verschwörungsfans vom Mount Chiliad Mystery einreden wollen.

Julio präsentiert das Gerät in diesem wirklich großartigen Werbevideo, das mir das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Das frustrierende daran ist aber, dass der Mod zwar existiert, aber noch nicht zum Download bereitsteht. Man will wohl zuerst mit dem schicken Video ein bisschen Buzz generieren. Okay, fair. Am Wochenende dürften wir dann aber wohl hoffentlich endlich durch Los Santos und Blaine County fliegen. Woohooo!

DOWNLOAD LINK: – Coming soon – Visit http://gtaxscripting.blogspot.com for more info!

petod

Mein Lieblings-Novelty Account des Tages: PETOD (People for the Ethical Treatment of Dinosaurs) boykottiert gerade auf Twitter den Jurassic World Dino-Park. Ich bin mir eigentlich sicher, dass es sowas geben würde, wenn der Jurassic Park eine Realität wäre. Oder PETA nimmt sich der Dinos einfach direkt an. Sind ja auch Tiere.

(weiterlesen…)

RIP Christopher Lee

11 Jun, 2015 · Sascha · Film · 0 comments

lee dooku
Lucasfilm

Christopher Lee dürfte der jüngsten Generation an Filmfans eher als Count Dooku oder Saruman bekannt sein, höchstens noch als die ikonischste aller Dracula-Personifikationen, aber der gute Mann hat eine fantastischste Filmkarriere (tatsächlich auch die größte) hinter sich, wie der wunderschöne Nachruf des Hollywood Reporters beweist. Weiterhin war er während des zweiten Weltkrieges als Spion tätig und war das Vorbild für James Bond von Kollege Ian Fleming. Er war 53 Jahre lang verheiratet, sprach neun Sprachen, las jedes Jahr einmal Tolkien und erst zu Weihnachten veröffentlichte er noch ein Heavy Metal Album. Am vergangen Sonntag, dem 7. Juni, ist Lee im Alter von 93 Jahren gestorben. A life well lived.