David Lynch und Mark Frost arbeiten an einer dritten Staffel von Twin Peaks, die 2016 auf Showtime ausgestrahlt werden wird. Yay? Hier dann mal mein schlimmstes Geheimnis: Ich habe Twin Peaks nie gesehen und fühle mich richtig schlecht deshalb. Das Schlimmste daran ist, dass ich nicht einmal einen vernünftigen Grund habe. Im Gegensatz zu der schier unglaubliche Masse an guten Filmen, wo man durchaus Lücken haben darf, gibt es gefühlt nur rund ein Dutzend Serien, die man unbedingt gesehen haben muss – und Twin Peaks gehört nicht nur dazu, sondern sticht selbst dort einfach heraus.

Es ist auch nicht so, dass es mir bislang an Möglichkeiten gemangelt hätte, die paar Episoden endlich zu sein. Nein. Die ausgeliehene DVD-Sammlung lang mal zwei Monate im Regal irgendwann Mitte der Nullerjahre, ich habe endlos viel Zeit gehabt als Student und die Serie befindet sich seit gefühlt drölf Millionen Jahren auf Netflix. Und weil ich mich auch immer aufrege, wenn jemand meinen persönlichen Heiligen Gral LOST so ahnungslos ignoriert, werde ich mir die Serie jetzt endlich reinziehen. Damit ich ebenfalls mitnörgeln kann, wenn die Staffel hinter den Erwartungen zurückbleiben wird. Denn, sind wir mal für einen kurzen Augenblick ehrlich, wann hat es das jemals gegeben, dass eine solche Rückkehr erfolgreich ablief?

bcs-header

AMC hat gerade den offiziellen Theme Song von Better Call Saul veröffentlicht und im Video gibt es auch ein paar erste Szenen mit Bob Odenkirk in seiner Paraderolle. Die Serie beginnt ihre Ausstrahlung leider erst im Februar 2015, wurde aber bereits jetzt schon für eine zweite Staffel verlängert.

♫ Saul, Saul, you better call Saul / He’ll fight for your rights, when your back’s to the wall / He’ll stick it to the man, justice for all ♫

An exclusive video featuring an original song performed by Junior Brown, with lyrics by show creators Vince Gilligan and Peter Gould.

Ich weiß nicht, wer dafür verantwortlich ist, aber… Danke! Edit: Ah, er hier.

Redditor Kronos9898 erklärt im grandiosen WhoWouldWin-Subreddit (für jeden Freund nerdiger Debatten sehr zu empfehlen) in einem genialen Post, wieso die römischen Legionen Mordors Ork-Armee locker aus Mittelerde vertreiben würden. Da hätte es Frodo einfacher haben können… Take that, Tolkien!

I believe people are seriously underestimating the Roman legions. First, let us talk about the size of the Roman Army under Trajan. The largest number I can find for the orcs is 250k at Pellanor Fields. This represented the vast bulk of Sauron’s strength, if memory serves. The Roman Legions under Trajan are estimated to be around 350-400k. Keep in mind that a large majority of these troops are battle-hardened career soldiers.

While there may be initial shock value in the first engagement, the hallmarks of the Romans were adapting their tactics to suit their enemies. The Romans developed sophisticated methods to deal with war elephants, for example. It is unreasonable to assume they would not do the same for Mumakil etc. Keep in mind that Mumakil where effectively routed by a force of 6,000 Rohirrim cavalry. To say that the Romans are not capable of the same with their already established superior number is ludicrous.

Reddit: The army of Mordor took a wrong turn and goes up against the Roman Empire at its height.

front_cover_lg

OMGOMGOMG! Darauf habe ich gewartet: Mondo veröffentlicht den epischen Soundtrack aus Guardians of the Galaxy, den sechsten und vielleicht sogar wichtigsten Hauptcharakter des Films. Das Artwork ist eine Variation von Tyler Stouts Poster, die Rückseite und auch die Innenseiten werden aber neu gestaltet. Mit 50$ ist der Preis etwas hoch angesetzt, aber die rechtlichen Lizenzen waren sicherlich weder billig noch einfach zu gestalten und das Cover wird von D&L Screenprinting gestaltet; es handelt sich also nicht um ein übliches Schallplattencover, sondern die Vinyl kommt quasi im Poster verpackt. Dazu gibt es eine von neun typischen Stout Handbills. Schnäppchen also, insgesamt. Für alle, die eine Auffrischung brauchen, gibt es hier die Tracklist:

Hooked on a Feeling – Blue Swede
Go All the Way – Raspberries
Spirit in the Sky – Norman Greenbaum
Moonage Daydream – David Bowie
Fooled Around and Fell in Love – Elvin Bishop
I Want You Back – The Jackson 5
I’m Not in Love – 10cc
Come and Get Your Love – Redbone
Cherry Bomb – The Runaways
Escape (The Piña Colada Song) – Rupert Holmes
O-O-H Child – The Five Stairsteps
Ain’t No Mountain High Enough – Marvin Gaye and Tammi Terrell

Star-Wars-Rebels
Disney/Lucasfilm

Mit Star Wars: Rebels dürfte es DisneyXD und Lucasfilm Animation nicht gelingen, die gesamte Bandbreite ihrer zahlreichen Fans anzusprechen. Doch der Start der neuen Serie ist insofern auch für ältere Fans interessant, als dass der neue offiziell abgesegnete Lucasfilm Kanon hier beginnt – noch vor dem Start von Episode VII. Deshalb habe ich Philipp von Serien.Ninja sowie Alex von Real Virtuality in die neue Ausgabe des PewCasts eingeladen um den Auftakt zu besprechen.

Shownotes:
Intro: @laut-malerei
iTunes: PewCast
Star Wars: Rebels Extended Trailer
Star Wars Needs to Get Over The Jedi, “io9″
Teaserposter zur Star Wars-Realserie
Rick McCallum über die Star Wars-Realserie
Alex auf Twitter, Philipp auf Twitter

Play

Vor nun fast zwei Jahren hatte ich über den Dokumentarfilm Showrunners: The Art of Running a TV Show berichtet, der – auch von mir unterstützt – über Kickstarter finanziert wurde und nun endlich ab dem 31. Oktober in ausgewählten US-Kinos bzw. über iTunes zu sehen sein wird. Zum Start gibt es auch einen neuen Trailer sowie das Begleitbuch (Amazon-Partnerlink) von Tara Bennett, das wohl um einiges ausführlicher und interessanter sein dürfte. Daher habe es mir direkt mal bestellt. Den Film schaue ich mir trotzdem an.

SHOWRUNNERS explores the fascinating world of the US television showrunner and the creative forces around them, as they battle daily between art and commerce to deliver television comedies and dramas to audiences worldwide.

Als enormer PTA-Fan und cinephiler Mensch gehört Inherent Vice natürlich zum Pflichtprogramm des laufenden Kinojahres. Den Trailer fand ich auch richtig gut, verliebte mich aber spontan nicht in ihn wie viele andere. Vielleicht kann ich mir aber auch einfach keine Coen-eske Crime Comedy von PTA vorstellen. Vielleicht lieben ihn aber auch viele einfach nur wegen der unglaublich guten Musik? Hier mal der Test mit schlechtem Soundtrack.