Schicker neuer Trailer mit mehr Ultron. Kinostart ist der 30. April 2015.

thrawn-komplettbox-sm

Das EU ist tot, lang lebe das EU! Über die vergangenen Jahren sind die Hörspielversionen von Timothy Zahns Thrawn-Trilogie in Deutschland erschienen, zweifellos dem besten Stück Star Wars abseits der Filme. Nun gibt es alle drei Teile schön kompakt ab dem 25. November in einer Box zu kaufen, insgesamt sind 14 Einzel-CDs enthalten. Oliver Dörung, der deutschen Star Wars Fans bekannt sein dürfte, war für die Hörspiele verantwortlich und konnte auch die originalen Synchronstimmen der Figuren mit an Bord holen. SWU hat ein Interview mit ihm, an dessen Ende es auch eine kurze Hörprobe gibt. Must-Have!

Fünf Jahre sind seit der Zerstörung des zweiten Todessterns vergangen. Das Imperium, das während der Schlacht von Endor große Verluste erlitten hatte, musste sich in die äußeren Sternsysteme zurückziehen. Doch nun soll sich das Blatt wenden. Vereint unter der Führung von Thrawn, dem letzten Großadmiral des Imperators, hat sich die imperiale Flotte neu formiert. Und Thrawn kennt nur ein Ziel: Die endgültige Vernichtung der Rebellion!

Die Geschichte um Luke Skywalker, Han Solo und Leia Organa Solo wird weitererzählt in diesem packenden, exklusiven Hörspiel von Oliver Döring. Diese Sammlerbox beinhaltet die komplette Thrawn-Trilogie von Timothy Zahn als spielfilmartige Hörspiel Produktion mit den originalen Sounds, der Musik von John Williams und DEN DEUTSCHEN STIMMEN AUS DEN ORIGINALEN KINOFILMEN. Ein MUSS für jeden Star Wars-Fan!

Amazon-Partnerlink: Star Wars – Die Thrawn-Trilogie

Supercut: Space Exploration Movies

12 Nov, 2014 · Sascha · Film · 1 comment

Super inspirierende Zusammenstellung von allen halbwegs realistischen Science Fiction Filmen, in denen wir das Weltall erkunden. Fängt ganz vorne bei Georges Méliès’ Le Voyage dans la Lune und endet natürlich ganz aktuell bei Christopher Nolans Interstellar. (via)

Randall Munroe begleitet ebenfalls die Landung, aber in Comic-Form.

Mehr Photos von Philae, bitte dazu das hier hören.

PewPewPew Bird

12 Nov, 2014 · Sascha · Alles sonst so · 0 comments

Über den australischen Leierschwanz und seine unglaubliche Fähigkeit jedes Geräusch der Welt zu imitieren hatte mal vor vier Jahren berichtet, aber dieses Vieh hat es in sich. Dieses Exemplar hat entweder zu oft R2D2 oder einem X-Wing zugehört… oder zu viel PewPewPew gelesen. Who knows? (via, danke Alex)

gravitytrailer
Warner Bros.

TheFilmStage hat in der Übersicht des Bonusmaterials auf der bald erscheinenden “Diamond Luxe Edition” (Was für ein bescheuerter Name!) von Gravity eine “Silent Space” Version entdeckt, die alle Weltraumszenen ohne den oscarprämierten Score von Steven Price abspielt. “Experience the film without music for a surprising cinematic experiment.” Klingt für mich wirklich spannend und dürfte auch für viele Gravity-Gegner interessant sein, der Score war ja vielen zu präsent und pompös.

Dass sich daran jedoch weiterhin die Geister scheiden werden, zeigt die Vinyl Ausgabe des Scores (eingepackt in echter “space foil” – oha!) via Mondo, die wieder einmal binnen Minuten ausverkauft war.

Die wunderbaren Leute bei Numberphile haben sich Michael Crichtons Roman Jurassic Park angenommen und die Drachenkurven vor den einzelnen Kapiteln, die ich einfach nur überflog, etwas genauer studiert. Rob Eastaway erklärt im Video oben, wo genau die Verbindung zwischen fraktaler Geometrie und Jurassic Park zu tun liegt. (Spoiler: Life, uh, finds a way.)
DragonCurve_animation
CC BY-SA 3.0 Wikimedia

Ich mochte Disneys Wreck-It Ralph sehr, doch das wahre Highlight des damaligen Kinobesuchs war Disneys Kurzfilm Paperman, der vor dem Hauptprogramm in guter, alter Tradition eingebunden war. Paperman gewann für seine 2D/3D Hybridversion zu Recht den Oscar für den besten animierten Kurzfilm, ganz abgesehen von der herzerwärmenden Geschichte. Ich halte diese Technik für die Zukunft des Animationsfilms. Sie vereint die klasssische, spielerische Leichtigkeit und simplen, flachen Bilder gezeichneter Produktionen aus der Vergangenheit mit der flüssigen und actionreichen Animation neuerer 3D-Produktionen.

“Feast,” a new short from first-time director Patrick Osborne (head of animation for “Paperman”) and Walt Disney Animation Studios, is the story of one man’s love life as seen through the eyes of his best friend and dog, Winston, and revealed bite by bite through the meals they share. (via)

Walt Disney Chefanimator Patrick Osborne und Kristina Reed, die ebenfalls an Paperman arbeiteten, haben für Disneys Feast (Kurzfilm vor Big Hero 6) die Technik erneut für eine süße Story verwendet und der Trailer gefällt mir visuell schon mal besser als alle Animationsfilme der letzten Jahren zusammen. Pixar arbeitet ebenfalls an diesem “malerischen CG-Style” und hat ein Video online gestellt, das den Prozess ein illustriert. Dort wird gezeigt, wie man zunächst das 3D Modell rendert und dann quasi darüber malt. Noch ist es angeblich zu früh um diese Technik bei einem animierten Spielfilm zu anzuwenden, aber es halten sich Gerüchte, dass sie bereits bei Moana (2016) zum Einsatz kommen könnte.

In Deutschland startet Big Hero 6 aka Baymax – Riesiges Robowabohu (LOL) leider erst am 22. Januar 2015.