“Fasten Seatbelt” – ‘Nuff said!

Oh mein Gott. Ich glaube ich habe mir gerade in mein Höschen gemacht. Danke, Herr Schatzmann, für die 4 Jahre Französisch. Auch wenn sie immer meinten ich wäre eine Niete, ich verstehe alles. Muhaha. Daher mal für alle Nicht-Franzosen die Übersetzung des Voice-Overs:

“Was ist die beste Form eines Parasiten

? Eine Idee. Eine Idee hat die Kraft Städte zu errichten, die Welt zu verändern, die Geschichte umzuschreiben – und deshalb muss ich sie stehlen.”

Ansonsten verstehe ich nur Bahnhof, aber vom Style her ist das genau mein Geschmack. Ich meine, ein verdammter Straßenblock rollt sich auf, S-Bahnzüge auf der Straße, Luft-Schwebe-kämpfe. WTF?

Bei beiden Projekten war ich zunächst negativ voreingenommen. Ich meine, also bitte: Tom Cruise und Cameron Diaz? Ich habe Cruise als Kind geliebt, sein Ethan Hunt war jahrelang der beliebteste Charakter beim Räuber und Gendarme bei meinen Freunden, aber seit seinem Scientology-Bullshit geht er mir nicht mehr ab. Aber es ist nicht so, dass ich ihn hasse oder kategorisch ablehne, ich kann ihn nur nicht mehr sehen ohne an den Bullshit zu denken, vor allem bei ernsteren Filmen. Aber fangen wir zunächst bei dem anderen Projekt an.

Will Smith ist ja auch angeblich Scientologe, hält das aber, sofern das zutrifft, geheim. Kluger Mann. Weniger klug ist, dass er denkt, dass seine Kinder tolle Schauspieler sind. Wenn er sie in seinen Filmen mitspielen lässt (I am Legend, Pursuit of Happiness) ist das ja noch in Ordnung, aber sie als Protagonisten in seinen Filmen einzusetzen ist eher untoll. Aber wenn er sich dann noch an Klassiker wie Karate Kid herantraut…well, it’s on, motherfucker! Überraschenderweise schaut der Trailer gar nicht mal so schlecht aus. Naja, mal das fertige Produkt abwarten.

Während mir Cameron Diaz ziemlich egal ist, gefällt mir Tom Cruise in dem neuen Trailer super gut. Wobei ich zunächst bei der Idee einer Actionkomödie mit Cruise und Diaz einen leichten Brechreiz erlitten habe, hat der Trailer wohl gut funktioniert als Medizin, denn nun schaue ich positiv diesem Film entgegen.

Warum? Ich kann Tom Cruise in dem Film endlich wieder ansehen ohne zwei Personen zu sehen: Er spielt wohl im Film auch einen Verrückten!

Kick-Ass “Hit Girl” – Promo

23 Dec, 2009 · Sascha · Film · 0 comments

Oh Snap! Der neue Film von Matthew Vaughn, Kick-Ass, wird laut den ersten Reviews von mächtig Ärsche treten. Der neue Spot in dem das Hit-Girl vorgestellt wird unterstreicht dies eindrucksvoll. Holy …

Dave Lizewski is an unnoticed high school student and comic book fan who one day decides to become a super-hero, even though he has no powers, training or meaningful reason to do so.

Schau an, gerade einmal vor wenigen Tagen habe ich hier den Trailer für den amerikanischen Markt, vollgepumpt mit Action, Rockmusik und keinem einzigen Dialog, da erscheint schon der neue, internationale Trailer, der wesentlich besser daher kommt. Der letzte Trailer unterschied sich zudem nicht unbedingt viel von dem, was man bereits Kevin Kostner machen sah, daher bin ich erfreut, dass hier auch auf historische Ereignisse wie die Strandinvasion eingegangen wird. Crowe steht die Rolle wie auf den Leib geschnitten und auch die paar Extrapfunde, die von Scott und anderen bemängelt wurden, sind runter. Super Sache, schaut nach einem Blockbuster im überfüllten Mai 2010 aus. Mal sehen, dabei war doch Mittelalter in Hollywood seit Timeline tot. Wer, wenn nicht Scott, könnte da noch Abhilfe erschaffen

? Und hey, Crowe schießt mit dem Bogen – was will man mehr!?

Ich will nichts spoilern, da das hier wirklich like totally awesome ist, von daher sage ich nichts außer: Diese YouTube-Perle muss man gesehen haben.

Clash of the Titans – Trailer #2

20 Dec, 2009 · Sascha · Film · 1 comment

Auch wenn ich gerade bei Robin Hood die pompöse Rockoperamusik bemängelt habe, gefällt mir diese einfach wunderbar bei dem neuen “Clash of the Titans” Trailer, so gut, dass ich das gar nicht genug betonen kann. Sam Worthington gefällt mir auch immer besser, seine Performance in “Avatar” gefiel mir sehr gut, dazu aber mehr im morgigen Review. Hoffe ihn bald mal in einer seriösen Rolle sehen zu können. Bis dahin kann er weiterhin ein wenig Ärsche treten, denn das steht ihm gut. Ich frage mich nur, ob der Trailer nicht ein kleines bischen zu viel verrät gegen Ende.

Ich bin seit frühester Kindheit ein groß er Fan von Robin Hood.

Ich habe zwar kaum historische Fakten im Hinterkopf, aber gewisse Szenen werden mich mein Leben lang begleiten. Ob das jetzt der Finale Kampf im brennenden Turm in der Disney-Adaption ist, der Moment wo Kevin Kostner die zum Tode verurteilten Freunde von der Schlinge befreit oder ob Hatschi Probleme mit seinem Namen hat.
Daher beobachtete ich seit Ankündigung des Projekts Ridley Scotts neuen Film mit großem Interesse. Russel Crowe als Robin Hood stellte ich mir, obwohl ich großer Crowe-Fan bin, erstmal schwierig vor, aber er kommt cool im Trailer rüber. Nur diese pompöse Rockmusik ist irgendwie fehlplatziert. Aber definitiv schick. Finde es dennoch schade, dass die Idee fallen gelassen wurde, dass Crowe sowohl den Sheriff als auch Hood spielt, also eine Studie der Schizophrenie. Schade. Naja, laut dem bisherigen Rythmus, darf jemand in 20 Jahren wieder sein Glück versuchen.