Tony Zhou back at it again with those slick video essays! Dieses Mal geht es um die Arbeit des Cutters und wieso wahre Emotionen Zeit auf der Leinwand brauchen, um glaubwürdig zu erscheinen (“People aren’t machines. […] Emotions take time.”). Keine Offenbarung, aber wie immer bringt Zhou ein offenes Geheimnis cool und mit einem persönlichen Touch auf den Punkt.

For the past ten years, I’ve been editing professionally. Yet one question always stumps me: “How do you know when to cut?” And I can only answer that it’s very instinctual. On some level, I’m just thinking and feeling my way through the edit. So today, I’d like to describe that process: how does an editor think and feel?

(:

13 May, 2016 · Sascha · Alles sonst so · 0 comments

homer simpsons drivers license
FOX

Assassins Creed Poster

Heute wurde endlich der erste Trailer zur Verfilmung von Assassin’s Creed mit Michael Fassbender in der Hauptrolle veröffentlicht. Ich habe wie bereits bezüglich Warcraft extrem hohe Erwartungen an den Film. Sowohl Duncan Jones als auch Justin Kurzel sind fähige Regisseure, um das Genre der Videospielverfilmungen endlich aus der Uwe Boll Sektion der Videotheken zu heben und qualitative Adaptionen auf die Leinwand zu bringen.

Vor allem nach dem Augenschmaus Macbeth erhoffe ich mir von Assassin’s Creed ein visuelles Fest, da Kameramann Adam Arkapaw (True Detective) erneut mit Kurzel zusammenarbeitet. Auch wenn die Trailer bisher für beide Filme auf Grund der fürchterlichen Musikauswahl (Nichts gegen Yeezus, aber es passt einfach nicht; das Dubstep passt zu Warcraft überhaupt nicht und wurde auch von Duncan Jones persönlich auf Twitter kritisch kommentiert) und dem Schnitt nicht vollends hypen können, muss festgehalten werden: Was man trotzdem sehen kann, überzeugt.

Callum Lynch discovers he is a descendant of the secret Assassins society through unlocked genetic memories that allow him to relive the adventures of his ancestor, Aguilar, in 15th century Spain. After gaining incredible knowledge and skills he’s poised to take on the oppressive Knights Templar in the present day.

Ja, der Animus ist neu (dürfte aber visuell interessanter sein, als ein Typ, der auf einem Tisch liegt) und Cotillards “Welcome to Jurassic Park” passen nicht wirklich, aber ansonsten sieht das alles sehr vielversprechend aus und der Cast ist für eine Videospielverfilmung ebenfalls beeindruckend. Die Kostüme, das Setting, die Action – alles orientiert sich sehr nahe an den Kernelementen der Spielereihe. Ich freue mich. Kinostart ist bei uns leider erst im Januar 2017.

SILENT RUNNING by Kilian Eng

12 May, 2016 · Sascha · Film,Kunst · 5 comments

Mondo stellt heute zwischen 17 und 18 Uhr diese wunderschicken Silent Running Poster von Künstler Kilian Eng online.

Eng_SilentRunning_regular_FINALforprint_1500px_1024x1024

36″x24″ Screen Print
Edition of 300, Hand Numbered
Printed by D&L Screenprinting
$45

Ich bin wie sehr viele Posterart-Fans ein großer Bewunderer von Engs Kunst, welche vor allem zunächst mit originellen Artworks und Hommagen an zum Beispiel Moebius oder Dark Souls überzeugte. In den letzten Jahren wurde er dann vermehrt von unabhängigen Commissions Groups gebucht und lieferte mit Interstellar, aber allen vor allem seinem 2001 Poster hervorragende Werke ab.

Mit der Zeit aber nutzten sich diese Projekte ab, für meinen Geschmack passte sein sehr individueller Stil nicht so wirklich zu allen Filmen und Designs. Ich bin zwar nicht der Meinung, dass seine Artworks zu Alien, Robocop oder Jurassic Park besonders schlecht sind, aber schlussendlich überzeugten sie mich null. Vor allem Jurassic Park fängt in einem Zentimeter des Prints den Geist des Films ein.

Eng_SilentRunning_variant_FINALforprint_1500px_1024x1024

36″x24″ Screen Print
Edition of 125, Hand Numbered
Printed by D&L Screenprinting
$65

Ich war jetzt selbst Teil einer Commission Group für The Iron Giant, den Eng letzte Woche fertigstellte. Mit dem Ergebnis bin ich nicht unzufrieden, aber wirklich überzeugt bin ich nicht. Wahrscheinlich werde ich das Poster verkaufen. Interessenten dürfen sich über das Kontaktformular melden. Das Geld werde ich dann benutzen, um mir diesen fantastischen Print zu Silent Running zu holen. Douglas Trumbulls Ökoscifi hat schon lange einen wirklich tollen Print verdient und Engs Spacepflanzen und die schwerelose Ewigkeit seiner Prints passen perfekt.

Glenn Beck does Cheetoface

12 May, 2016 · Sascha · Internetgold · 0 comments

Graceless Glenn dips his face in cheeto dust to look like Donald Trump. Disgusting on so many levels. Sad! (Aber der Track! ~ a i r h o r n w a v e ~)

vin1

Unser 61. Wowcast zum Rest der 70s-Musicbiz-Serie „Vinyl“ von Martin Scorsese und Mick Jagger. René und ich reden über Koks und Punk, die irgendwie grandiose Egalheit dieser Sere, warum wir sie eigentlich ja trotzdem irgendwie gut finden wollen und René vergisst angesichts dieses ohrenbetäubenden MEHs völlig zu erwähnen, dass die Serie im Finale mal kurz Joey Ramone und das CBGB zeigen. Meh halt.

Das Intro wurde uns freundlicherweise vom großartigen Herrn Kaschke eingesprochen, Musik und Produktion von 3typen. Outro: MC5 – Kick out the Jams.

Shownotes

Wowcast 53: Ghostbuster Girls on Vinyl

Links zu MP3, Soundcloud und Podcast-Feeds:

MP3: wowcast61.mp3 (78,2MB)
Soundcloud: Wowcast 61: Vinyl Season 1
iTunes: NC-Podcast
Podcast-Feed: http://feeds.feedburner.com/nc-podcast

Hier der Link zu allen Wowcast-Folgen auf Nerdcore, hier der Link zu den Heisencasts.

The Witch Playmobil Set

11 May, 2016 · Sascha · Film,Toys · 2 comments

Wouldst thou like to play deliciously? Dost thou see a toy before thee? Remove thy wallet.


(via)