YouTuber vs Seinfeld

22 May, 2015 · Sascha · Alles sonst so · 8 comments

Und dann, ganz plötzlich und direkt, ist man alt.

Jurassic Dreams

20 May, 2015 · Sascha · Personal · 4 comments

This is getting out of hand…

#dreamdiary #modemädchen

tars lego 1

Erinnert sich noch jemand daran, als ich vor drei Wochen sagte, dass ich mir meinen eigenen TARS bauen werde? Öhm, ja. #TARSBro

tars lego 2

Arielle Duhaime-Ross und Ross Miller von The Verge haben mit Scott McCloud, den Comixology-Gründern John Roberts und David Steinberger sowie Joyce Rice, der Art Directorin von Symbolia, über die Vor- und Nachteile der Digitalisierung der Comic-Industrie gesprochen. Herausgekommen ist dieses schöne und informative Video, das völlig unaufgeregt die Veränderungen reflektiert, die wir sowieso nicht aufhalten können.

Ich finde es außerdem höchst fasznierend, dass Guided View quasi als Notlösung entstanden ist. Für eine Comics, wie zum Beispiel The Walking Dead, ist die digitale Leseart geradezu revolutionär, weil Überraschungen tatsächlich verblüffen – und eben nicht beim Umblättern schon verraten werden.

Aber ich kann mich auch bei Scott McCloud wiederfinden und die leeren Seiten in Sculptor hätten ganz sicherlich nicht den gleichen Effekt gehabt, wenn ich den Comic digital gelesen hätte. Womöglich müssen sich die beiden Medien gar nicht im Krieg miteinander befinden. Vielleicht kommt es einfach nur auf den jeweiligen Comic und Leser an? Das wäre doch was.

Herrlich doof.

Ahahahaichbringealleurelieblingeumahahahaha pixellove

STEVE JOBS Teaser

18 May, 2015 · Sascha · Film · 2 comments

Als großer Fan von Danny Boyle freue ich mich sehr auf seinen Steve Jobs Film, für den Aaron Sorkin Walter Isaacsons erfolgreiche Biographie adaptierte. Die Produktionsgeschichte ist dank dem Sony Leak hinreichend bekannt, leider konnte man David Fincher nicht am Projekt halten.

Der Film soll aus nur drei langen Plansequenzen bestehen und kann mit einem beeindruckenden Cast aufwarten, doch so richtig vollends überzeugt mich dieser erste Einblick nicht wirklich. Auch wenn die One-Liner und der beängstigende Applaus effektiv sind. Immerhin scheint man Jobs nicht unreflektiert zu huldigen, das ist schon mal viel wert.