87th Academy Awards Nominations

15 Jan, 2015 · Sascha · Film · 10 comments

oscars-2012

Hier dann die diesjährigen Oscarnominierungen in der Übersicht. Selma wird in den großen Kategorien komplett ausgeschlossen und kriegt eine “Best Picture” Nominierung als Trostpreis. American Sniper passt wohl in den aktuellen Zeitgeist und erhält ziemlich viele Nominierungen.

Zwei meiner Lieblingsfilme des vergangenen Jahres gehen leer aus: Life Itself wird nicht nominiert und The Lego Movie erhält keine Erwähnung in der Kategorie der Animationsfilme, was ich für einen kleinen Skandal halte. Jetzt muss dort Ghibli gewinnen. Nightcrawler geht bis auf eine Nominierung für das beste originale Drehbuch leer aus – schlimm!

Gillian Flynn kriegt keine Nominierung für ihr großartiges Drehbuch zum eigenen Roman. Dass jemand so in zwei verschiedenen Bereichen den Stoff gleichermaßen gut aufs Papier bringen kann, hätte belohnt werden dürfen.

Dass Interstellar in den Sound-Kategorien nominiert wurde, freut mich nach all dem Hickhack als Fan der originellen Entscheidung Nolans sehr. Ebenso freue ich mich über Hans Zimmers Nominierung – er sollte gewinnen. Schade, dass Hoyte Van Hoytema keine Nominierung für seine Kameraarbeit am Film bekommt. Wer sich ein wenig mit dem Making-Of beschäftigt, wird verstehen, wieso ich dort so auf eine Nominierung gepocht habe.

Außerdem groß: Wes Anderson ist endlich auch als Regisseur nominiert worden. Ich würde es ihm sehr gönnen, aber Boyhood muss hier gewinnen. Der Film wurde für sechs Kategorien nominiert und dürfte vier davon, mit Ausnahme von Hawke (yay!) und dem Original Screenplay (wird Wes Anderson hier endlich belohnt?), gewinnen. Total verdient.

Verliehen werden die Oscars am 22. Februar. Moderiert wird die Veranstaltung von Neil Patrick Harris, der das bestimmt ganz toll machen wird.

#DickPoop

Best Picture

“American Sniper”
“Birdman”
“Boyhood”
“The Grand Budapest Hotel”
“The Imitation Game”
“Selma”
“The Theory of Everything”
“Whiplash”

Best Actor

Steve Carell, “Foxcatcher”
Bradley Cooper, “American Sniper”
Benedict Cumberbatch, “The Imitation Game”
Michael Keaton, “Birdman”
Eddie Redmayne, “The Theory of

Best Actress

Marion Cotillard, “Two Days, One Night”
Felicity Jones, “The Theory of Everything”
Julianne Moore, “Still Alice”
Rosamund Pike, “Gone Girl”
Reese Witherspoon, “Wild”
(weiterlesen…)

Epic GTAV Skydiving Stunts

15 Jan, 2015 · Sascha · Games · 0 comments

Genau wie diese Basketballvideos, nur nerdiger.

matt ferguson herr der ringe trilogie

Nach der Star Wars Trilogie widmete sich Illustrator Matt Ferguson nun der zweitbesten Trilogie aller Zeiten und erstellte ein wirklich großartiges Herr der Ringe Print Set. Während mir bei seinen Star Wars Prints ein Titel oder Credits fehlten, um den Negativraum zu füllen, kommt Mittelerde prima ohne diese Features klar. Liegt auch daran, dass die Motive erheblicher interessanter und epischer sind. Die Szene mit den Argonathen ist meine Lieblingsszene aus Fellowship.

Die Bottleneck Gallery wird die Prints heute wie schon die Star Wars Trilogie für $100 plus Versand verkaufen, die Maße bleiben mit 12″x24″ ebenfalls gleich.

MTV hat einen ersten Trailer für den Film Unfriended veröffentlicht, früher auch mal als Cybernatural bekannt (lol), in dem ein Mädchen nach der Veröffentlichung eines peinlichen Partyvideos Selbstmord begeht und danach ihre fiesen Mitschüler bei einer Skype-Konferenz als Geist heimsucht und umbringt.

Hier handelt es sich natürlich um ein ziemlich plumpes Gimmick-Movie, aber ich habe vorgestern Open Windows gesehen (war ganz nett) und habe aktuell ein bisschen Bock auf diese Experimente. Man könnte jetzt auch höchst pessismistisch vermerken, dass das Kino inzwischen zum Bildschirm werden muss, um Jugendliche noch ins Kino zu locken, aber diesen Aspekt lasse ich mal außen vor.

Vielleicht kann die feste Perspektive der Frontkameras ja kreativ eingesetzt werden – wer weiß? Der Trailer lässt dies zwar leider nicht vermuten und verrät natürlich schon alles, aber insgesamt bin ich dem Trash nicht total abgeneigt.

Was wäre, wenn Kim Jong-Un den Final Cut bei The Interview gehabt hätte? Der Film wäre um einiges lustiger gewesen. (via)

Honest Trailer – Gone Girl

13 Jan, 2015 · Sascha · Film · 3 comments

“Experience the film critics are still debating for being either pro oder anti-feminist. Even though its message boils down to: Don’t have sex with crazy people.”

In related news: Film Crit Hulk Smash: Dialogues, GONE GIRL And The Maybe-Art Of Post-Feminist Pulp.

“Whoa! ‘ook a da little buddher in da garden. E’s got fecking snow on is lil ands.”
LOLOLOL

Hier der neue Trailer zu Avengers 2: Age of Ultron und ich bin ein wenig überrascht, wie persönlich und personenbezogen das alles wirkt. Vielleicht sollte ich es nicht sein, immerhin war hier erneut Joss Whedon am Werk. Man verstehe mich bitte nicht falsch, diese Trailer ist natürlich vollgepackt mit toller Action, aber das ganz große Spektakel wie z.B. aus der Schlacht um New York in The Avengers fehlt. Das komplette Chaos und die Übermacht Ultrons Armee, wie man sie im Comic-Con Banner anteaste, dürfte man sich dann wohl für den Film sparen. Irgendwie fühlen sich alle Trailer so an, als ob Marvel was Großes zurückhält.

avengers age of ultron

Und so soll es ja auch sein. Tonys schicksalshafte Kreation wird über kurz oder lang zwar unterhaltsame Action liefern, doch was davon bleibt, wird der miteinhergehende Sinneswandel sein, der direkt zu Marvels Civil War führt, in dem es fast ausschließlich um diese inneren Debatten gehen wird.

Außerdem sieht man kurz eine Verbündete vom Black Panther, weshalb die Szenen in Südafrika wohl im fiktionalen Staat Wakanda stattfinden werden. Ich finde es ja beeindruckend, cool und nur logisch, dass Marvel im bisher größten Film des Franchises einer komplett unbekannten Figur ein Sprungbrett anbietet.

Der letzte Shot vorletzte Shot des Trailers zeigt übrigens die roten Augen des Hulks, weshalb man wohl davon ausgehen darf, dass Fan-Theorien richtig lagen und er von der Scarlett Witch beeinflusst wird.