Neue Alien Retro Action Figuren

20 Nov, 2014 · Sascha · Toys · 0 comments

Alien-ReAction-Figures-Series-2

Super7 hat nun die zweite Welle an Alien ReAction Figuren online zum Verkauf gestellt. Bei einem Preis von gerade einmal 9,99$ würde ich mir eigentlich direkt die Ripley Figur im Raumanzug kaufen wollen, weil sie sicherlich einen schönen Gegensatz zur bald erscheinenden und super detaillierten 12″ NECA Figur bilden würde. Aber bei einem Versandpreis von 38$ muss ich dann leider passen. Vielleicht werde ich auf eBay fündig. (via)

“I’M BATMAN!” – “I AM GROOT!”

Ich war mit dem Ende von Guardians of the Galaxy eigentlich ja schon ziemlich zufrieden (inklusive manly, manly tears), aber die Leute von HISHE wissen natürlich, wie man das noch etwas besser hätte gestalten können. Herausgekommen ist wirklich eine der besten Ausgaben des Formats bisher. Batman streitet sich mit Drax über Fledermäuse, dieser ganze Infity Gem MacGuffin Bläh wird mal genauer hinterfragt und Starlord wird mit den Remakes seiner Lieblingshelden aus den Achtzigern konfrontiert und erlebt eine herbe Enttäuschung. Da haben wir was gemeinsam! Dazu gibt es auch einen ziemlich treffenden Witz über Thanos, der sich noch nicht einmischen kann, weil… ja… weil es noch nicht an der Zeit ist. Oder sollte man besser “Phase” sagen?

Ah, yeah! That’s my jam! Als enormer H.G. Wells Geek hatte ich gerade dank PBS Original Digital Shorts einen kleinen Litgasm. BAFTA-Gewinner James W. Griffiths, den man im Netz wahrscheinlich vor allem für seine Split Screen Love Story kennt, verfilmt Zeilen aus The Time Machine (1895), The Island of Dr. Moreau (1896), The First Men in the Moon (1901), In The Days of the Comet (1906) und The World Set Free (1914) in einem “visuellem Gedicht”, in dem Worte auf Landschaften treffen. Komponist Lennert Busch ist verantwortlich für den atmosphärischen Score und der Erzähler ist Terry Burns. Ich habe schon viele Hörspieladaptionen und Hörbücher von Wells’ Werken verschlungen, aber ich habe noch noch nie eine so passendere Stimme gehört. Das ist ein Erlebnis! “A horrible feeling of desolation pinched my heart.” Hach, kann der bitte alles vorlesen? (via) Hier der komplette Text:

(weiterlesen…)

Guardians of the Galaxy Dance-Off

19 Nov, 2014 · Sascha · Film · 0 comments

Während Guardians of the Galaxy heute in den USA als digitaler Download für die Heimkinos erhältlich wird, müssen wir uns in Deutschland noch etwas gedulden. Doch heutzutage finden die wichtigen Teile der Bonusfeatures natürlich schnell den Weg ins Internet. Buzzfeed hat daher den Dance-Off der Guardians mit Ronan aus den Outtakes hochgeladen und das Ganze sogar hübsch in Gifs verpackt. Jetzt fehlt eigentlich nur noch der tanzende Waschbär um mich vollends glücklich zu machen. (via)

Amazon-Partnerlink: Guardians of the Galaxy [Blu-ray]

gameofthronespixelart

Ich habe es sonst nicht so mit Pixel Art in jeder Variation und für jede noch so kleine Popkultursparte, aber diese Game of Thrones Charaktere von Czarek Łuczyńsk sind schon sehr, sehr hübsch. Auf seinem Pixel Joint Profil gibt es die einzelnen Figuren in groß. (via)

jptrailercoming

Gestern ging die die offizielle Jurassic World Seite online und ich konnte noch nicht darüber bloggen, weil ich bis vorhin in Jurassic Park Lore versank. Aber ich habe mich jetzt herausgekämpft und kann mir ein paar Sachen besser zusammenreimen. Oh, und es gibt auch bald einen Trailer – was wir ja wussten, aber nun gibt es einen Countdown und in rund 9 Tagen werden wir dann das Ding mit eigenen Augen bestaunen dürfen.

Interessanter als der Trailer, zumindest in der Zwischenzeit, ist jedoch die virale Webseite für Masrani Global, den Investorkonzern, der InGen aufkaufte und Geld für den neuen Park bereitstellte. Der Konzern ist nach Irrfan Khans Figur im Film benannt, die bestimmt am Ende gefressen werden wird. Hurra!

Die Webseite verrät außerdem, dass Dr. Henry Wu zurückkehrt, den man aus dem ersten Film kennt. Dass BD Wong erneut den Forscher (der im ersten Buch übrigens stirbt) spielt, wussten man bereits. Doch nicht, dass Wu nun Leiter der Forschung ist.

Das dürfte insofern interessant sein, als dass Wu im Roman des Öfteren davon spricht, dass man die Dinosaurier weitaus zahmer zusammenbasteln könnte und noch mehr mit ihnen experimentieren kann, als sie schlicht “nur” wieder in die Gegenwart zu bringen. Wenn man Gerüchten zum Film trauen darf, wird diese Ansicht zu einem entscheidenden Plot Point in Jurassic World führen.

Ein bisschen schade finde ich, dass die Konkurrenzfirma aus dem Buch, Biosyn, hier nicht wirklich erwähnt wird. Stattdessen kreiert man einfach eine neue Firma. Naja, okay, geschenkt.

Mehr zur Geschichte des Parks, InGen, Wu, Hammond und Masrani habe ich der Webseite entnommen und hier in einer Chronik zusammengetragen:

Die offizielle Jurassic World Chronik

1993:
Zwischenfall im Jurassic Park auf Isla Nublar
(Telltales Jurassic Park: The Game)

1994:
InGen, Masrani und Henry Wu analysieren die fortpflanzenden Dinosaurier und “säubern” die Insel

1997:
InGen ist in finanziellen Schwierigkeiten
Masrani leistet Öffentlichkeitsarbeit, Vertrauen wieder herstellen
San Diego und Isla Sorna Zwischenfall
Isla Sorna Quarantäne durch Militär sichergestellt

1998:
Masrani kauft InGen auf
Hammond stirbt kurz darauf

2001:
Die Ereignisse von Jurassic Park III auf Isla Sorna

2002/2004:
Masrani baut neuen Park auf Isla Nublar

2005:
Jurassic World öffnet seine Tore für die Öffentlichkeit

2015:
Jurassic World leidet unter Besucherschwund, sucht neue Attraktionen

background-darkbackground-light

Was genau die Besucher dort im Park erwarten wird, zeigen die Hintergründe auf der offiziellen Webseite. Neben den Dinosaurier sieht man dort die bereits durch Teaser Poster und Concept Art bestätigte Monorail, die sicherlich ein hübsches Setting ergeben wird, sobald die Action beginnt. Hinzu kommen Hotels, andere Gebäude und das ikonische Tor.

Außerdem sieht man den enormen Vogelkäfig und das, wie aus den Icons der Webseite zu entnehmen ist, das Innovationscenter, wo wohl wie in der Rundreise im ersten Film öffentlichkeitswirksam geforscht und gebrütet wird. Weiterhin werden durch die Icons botanische Gärten, Gondeln und ein Unterwasserobservatorium bestätigt. Von Letzterem erhoffe ich mir eine Neuauflage von Jaws 3 durch den Mosasaurus.

Worüber ich mir ziemlich unschlüssig bin, sind diese Sphären, in denen Menschen sitzen und anscheinend herumfahren können. In der Auflistung der Icons wird von “Gyrospheres” gesprochen. Ich gehe mal davon aus, dass dort Menschen hinter sicherem Panzerglas auf Schienen durch die Gehege fahren werden. Ziemlich cool.

Die Masrani Webseite offenbart ein weiteres Detail. Dort wird nämlich unter dem Unterpunkt zum Schutz der Insel von dem einheimischen Stamm der Bribri gesprochen, die InGen laut Telltales Videospiel von der Insel vertrieb. Hier wird das durch Seiten der PR natürlich ein wenig sanfter dargestellt.

Dadurch wird aber das Videospiel auch indirekt Teil des Kanon, womit wir wieder bei der “Säuberung” der Insel wären. Im Spiel wird die Insel, ähnlich wie im Roman, am Ende mit Napalm bombabiert. Spuren eines solchen Vorfalls sind aber weder im Teaser Poster noch auf anderen Konzeptzeichnungen zu erkennen.

Wie bei den neuen Star Wars Filmen scheint man sich als die besten Teiles der bestehenden Geschichte als neuen Kanon zusammenzubasteln. Wobei das nicht heißen soll, dass man das hätte jemals vergleichen können. Mit dem Jurassic Park Kanon meint man entweder die Filme oder die Bücher. Geht man darüber hinaus, verliert man schnell seinen Verstand.

dr henry wu bd wong

Zu guter Letzt noch hier ein Spoiler-Link zu dem neuen Dinosaurier des Parks, leider jedoch nur in Lego Form. Wenn man Gerüchten trauen darf, soll Jurassic World zehn Jahre nach seiner Eröffnung unter Besucherschwund leiden (darauf wird auch im Jahresbericht von Masrani angespielt), weshalb Dr. Henry Wu einen neuen D-Rex (Diabolus) genetisch herstellt, der noch furchterregender und aggressiver sein soll als der T-Rex. So erhofft man sich neuer Besucher. Das wird hoffentlich klappen und dann werden alle gefressen. Mwahaha.

Alles in allem klingt das für mich ziemlich fantastisch. Die Idee dieses auch innergeschichtlichen Reboots war die beste Lösung für das Franchise und Regisseur Colin Trevorrow sowie Drehbuchautor Derek Connolly scheinen sich einen großartigen Spielplatz aufgebaut zu haben, der bei dem hereinbrechenden Chaos sicherlich für rasante und erinnerungswürdige Szenen sorgen dürfte. Und wenn dann doch alles eher enttäuschend wird, haben wir wenigstens ein kleines Spin-Off mit Everybody’s Darling Chris Pratt, der mit den Raptoren tanzt. Oder so. Die Gerüchte sind da ja ziemlich wild.

Universal bringt Jurassic World am 11. Juni 2015 in die deutschen Kinos.

interstellar-comic-skip-crop

Wie schon zu Inception gibt es nun zu Christopher Nolans neuem Science Fiction Film Interstellar einen kleinen, aber feinen Begleitcomic von dem Regisseur und Drehbuchautor selbst in Zusammenarbeit mit Sean Gordon Murphy. Spoiler-Alarm! Dieser gibt Einblick in die ursprünglichen Lazarus-Missionen der 12 Pioniere. Hier genauer: Dr. Mann, der im Film von Matt Damon gespielt wird. Den Comic kann man bei Wired lesen. (via)

Man kann sich jetzt darüber streiten, ob man unbedingt gerade diese fünf Einstellungen hätte auswählen müssen, aber bei einer so großartigen Karriere wie der von Paul Thomas Anderson hat man eben die Qual der Wahl.

Paul Thomas Anderson gehört zu meinen Lieblingsregisseuren und sein Gebrauch der Steadicam ist einer der Gründe, wieso er das ist. In Die Hard Eight, Boogie Nights, Magnolia, Punch, Drunk, Love und There Will Be Blood finden sich einige dieser beeidruckenden Szenen, die Kevin B. Lee im Video oben genauer analysiert und eine sehr hilfreiche Vogelansicht der Kamerabewegungen einblendet.

Im Making Of erklärt er mehr zu den Hintergründen und der Entstehung des Video Essays.