'Zero Dark Thirty'

Fast einen ganzen Monat hat es gedauert, da wir zwischendurch immer wieder terminliche Schwierigkeiten hatten, und eine Episode über Django Unchained komplett wegen technischen Problemen unter den Tisch fallen lassen mussten, doch nun ist es soweit: Die zweite Folge des PewCasts ist live. Stefan und ich haben uns Kathryn Bigelows neuen Film Zero Dark Thirty angesehen und zu unserer Filmbesprechung Alex Gajic von real virtuality eingeladen. Außerdem gibt es unseren Senf zu aktuellen Film-News, unseren zuletzt gesehenen Filmen und unserem ‘Cool Thing of the Podcast’.
Wir möchten euch für das viele Lob und die konstruktive Kritik zu unserem ersten, hastigen Podcast bedanken und hoffen euch mit dieser Folge und unserem Konzept zu erfreuen. Man kann uns jetzt auch auf iTunes finden und dort abonnieren. Ein riesiges Dankeschön gilt wie immer unserem Soundmann Daniel.

Shownotes

Olympus Has Fallen Trailer
Jurassic Park 4 kommt 2014
“Dschungelcamp” für Grimme-Preis nominiert
Sherlock (Steven Moffat)
American Mary (Jen Soska, Sylvia Soska)
Flight (Robert Zemeckis)
Hesher (Spencer Susser)
Zero Dark Thirty (Kathryn Bigelow)
Otter, die aussehen wie Benedict Cumberbatch
Nan Lawson Illustration
Girl Walk // All Day

00:00:00 – Intro / Gast
00:04:00 – News
00:11:51 – Watched
00:24:13 – Zero Dark Thirty
01:12:00 – Cool Thing of the Podcast
01:16:49 – Outro

Play

superbowl2013

Der 47. Superbowl und mich interessiert immer noch nicht der Sport, nur die Trailer und Spots, die ich unten aufgelistet und kommentiert habe. Ich habe meinen kleinen Hass auf den Sport durch meinen Auslandaufenthalt ein wenig heilen können, fand ihn sogar teilweise recht spannend und gut, aber es regt mich nach wie vor auf, dass so gut wie nichts passiert. Als Fußballer und Europäer ist man es gewohnt, dass Sport anfängt und dann läuft und dann irgendwann beendet wird und hier ist es ein ständiges stop-n-go, wie der schlimmste Schüler beim Anfahren in der Fahrschule.
(weiterlesen…)

Spring Break, Y’All

02 Feb, 2013 · Sascha · Film · 0 comments

springbreakbitch

Ich halte Harmony Korine für einen selbstverliebten, talentlosen Deppen, der einmal Glück hatte und dem seit 20 Jahren hinterherhechelt. Trotzdem schaut der neue Trailer zu seinem “kontroversen” Film ‘Spring Breakers’ interessant aus, was eigentlich ausschließlich an James Franco liegt, der in den letzten Jahren mehr und mehr seiner komplett weirden Persönlichkeit auslebt. Ansonsten tanzen da Disneyprinzessinen in Bikinis rum und benutzen oft das hübsche Adjektiv “fucking” (SKANDAL!), was absolut dumm und leer aussieht und so laut nach Aufmerksamkeit schreit, dass ihr mir sicher bin, dass sich Korine nachts ins den Schlaf heult, wenn seine Filme scheitern. Es ist eben nicht mehr 1995, die Welt ist weiter. Wird man sich wohl ansehen, weil man muss um mitzureden – genau wie letztes Jahr bei Project X – aber erwarten tu ich puren Trash.


via /Film

“Bikinis and big booties, yo! That’s what life is about”. Der Film wird wohl sein Publikum finden…

Steve-O – The Early Years

02 Feb, 2013 · Sascha · Kurzfilm · 0 comments

steveo4by3

“I’ve always been so proud of my CAT scans.”

Steve-O war ja dieser eine in der Gruppe von Jackass, bei dem man sich sicher war, dass die ihn von der Straße aufgegabelt haben müssen. Wenn niemand etwas machen wollte, er tat es (bis auf das mit dem Auto in den Popo. Selbst er hatte Grenzen.). Er war der extremste Typ in dieser Gruppe und ich fragte mich immer wieder, woher diese Typ kam. ‘Steve-O – The Early Years’ erklärt das in einer, wenn man so will, “Originstory”, die seine frühen Stunts, seine Zeit beim Clown-College bis hin zu den ersten Kontakten zum Big Brother Magazine zeigt, die ihn letztendlich zu Jackass brachte.

Wirklich interessant dürfte das nur für hartgesottene Jackass-Fans sein, aber für mich lohnte sich das Video schon auf Grund von Steve-Os komplett normaler, gebildeter und wohlhabender Familie. Sein Vater war sogar mal Chef von Pepsi für Südamerika und scheint recht reich zu sein. Trotzdem ist er nicht von seinem Sohn enttäuscht, sondern unterstützt das, was er tut – auch wenn er sich natürlich etwas anderes für ihn gewünscht hätte. Krass. #mindblown

Kurzfilm: Bear

02 Feb, 2013 · Sascha · Kurzfilm · 1 comment

bearVielleicht erinnert sich noch jemand an den netten Kurzfilm Spider von Nash Edgerton, der u.a. auch Stuntman bei Matrix und Star Wars war und der Bruder von Schauspieler Joel Edgerton ist. Ich tue das jedenfalls, das war einer der krassesten Kurzfilme, die ich je gesehen habe und der blieb bis heute bei mir. Edgertons neuer Kurzfilm ‘Bear’ ist tonal gar nicht mal so anders. Ein Typ und seine Freundin haben ein bisschen Stress, sie geht in den Wald Fahrrad fahren und er will sie überraschen – und dann geht alles schief. Bitterböser, dunkelster Humor, wie man ihn bereits in ‘Spider’ sah.


via /Film

walkingdead_michonne_mtvgeek1
via MTV Geek

Bei mir brennen gerade ein paar Schaltkreise durch: McFarlane Toys bringt diese unglaublich geniale, 360° drehbare, super detaillierte und streng limitierte (1500 Exemplare) raus. Michonne gehört definitiv zu meinen Lieblingscharakteren (aber bei wem ist das nicht so) und sie in Action auf dem Regal stehen zu haben wäre ja mal äußerst fantastisch. Leider kostet das Teil, das man ab dem 11. Februar auf Mcfarlane.com vorbestellen kann, stolze 295 Dollar. Hui. Naja, die Photos sehen ja auch hübsch aus.

“The Walking Dead has expanded from an independent comic book into a global Eisner Award-winning multimedia groundbreaking franchise. The Walking Dead, from creator/writer Robert Kirkman, continues to garner critical acclaim, harboring fans as rabid as the zombies that inhabit this fictional juggernaut. McFarlane Toys is proud to join forces with Skybound, Kirkman’s imprint at Image Comics, to bring you this limited-edition, highly-detailed, hand crafted resin statue based on one of the most popular characters from the series.

MICHONNE

A woman transformed by pain and loss is thrust into the role of a badass zombie warrior, as she battles endless hordes of flesh-eaters in an unforgiving post-apocalyptic world. Standing over 14-inches tall; this limited-edition statue captures, in amazing detail, the embodiment of Michonne’s character — with the fearlessness and lethality that has made her a fan favorite in The Walking Dead universe. With acute attention to every decaying detail the Michonne statue was created, developed and designed by Todd McFarlane and his award-winning McFarlane Toys design group, in conjunction with Robert Kirkman and Skybound. This statue also includes a detailed rotating display base with gruesome action at every angle!

Each sequentially numbered piece is hand-signed by The Walking Dead creator Robert Kirkman and will include a Certificate of Authenticity hand-signed by Todd McFarlane.”

Die Statue kommt übrigens mit einer Unterschrift von Robert Kirkman himself und einem “Certificate of Authencity” (wer’s braucht…), unterzeichnet von Todd McFarlane, der die Statue selbst in folgendem Video vorstellt.

Danger: pewpewpew!

01 Feb, 2013 · Sascha · Alles sonst so · 0 comments

321448_10151672886289056_743727053_n
via Boingboing

Jetzt wisst ihr’s!