DIE TRIBUTE VON PANEM - CATCHING FIRE

Nachdem bereits der Teaser Trailer andeutete, dass der Regisseurwechsel die richtige Wahl war, kann Francis Lawrence mit dem neuen Trailer für The Hunger Games: Catching Fire sämtliche Zweifel wegblasen. Was für ein guter Trailer!


via /Film

Mir gefällt wie sehr Lawrence die Tragweite der Sachen aus dem ersten Teil umsetzt. Es gibt viele kleine Andeutungen, die man im Buch nur vermuten konnte. Dazu sieht das Set Design fantastisch aus, die Kostüme sind hübscher. Dazu wirken die Dialoge authentisch (Drehbuch von den talentierten Schreibern Michael Arndt und Simon Beaufoy) und die Schauspieler scheinen sichtlich Spaß zu haben. Am meisten freue ich mich schon auf die Gespräche von Sutherland und Hoffman, die es im Buch so nicht gab. Außerdem bleibt sich das Marketing treu indem der Zuschauer nur einen kurzen Einblick in die Arena erhält und die wahren Spiele dann “im Kino” stattfinden. Die Arena an sich ist ein Geniestreich seitens der Buchautorin Suzanne Collins und der erste Einblick sowie Set Photos versprechen eine gute Umsetzung und damit auch jede Menge guter Action und ein cooles Setting.

Bei uns startet The Hunger Games: Catching Fire am 21. November in den Kinos. Wer immer noch nicht genug hat, für den habe ich die Trailer Reaction von Nutty Madam nach dem Klick eingebunden. (weiterlesen…)

Auf der Comic-Con lieferten sich heute alle großen Studios ein großes Battle, was Marvel wohl klar gewann. Hier ein erster Überblick.

ultron-logo

Das Wichtigste zuerst: Joss Whedon kam auf die Bühne und stellte den offiziellen Titel für das Avengers-Sequel vor. Age of Ultron basiert auf einer recht jungen Comic-Vorlage aus dem letzten Jahr, wird jedoch keine direkte Vorlage sein, insbesondere weil Wolverine und andere Charaktere, zu denen Marvel nicht die Filmrechte hat, größere Rollen spielen. Wer ist Ultron? Movies.com weiß Bescheid:

In the comics, Ultron is a sentient robot built by Dr. Hank Pym, AKA Ant-Man, that went rogue, turning against his creator and mankind in general. He’s got a wide range of powers, including flight, super strength, and various energy rays, including one that puts people into a coma. The Age of Ultron comic is about Ultron returning to Earth to take over the entire planet.

Das ist insofern interessant, da Hank Pym ja mit Ant-Man bald seinen eigenen Film bekommt. Dieser kommt jedoch im November 2015 in die Kinos – nach dem zweiten Avengers-Teil.

GotD-poster-concept

Marvel geht in seiner zweiten Phase ja wesentlich größere Risiken ein. Das MCU nimmt galaktische Züge an und wird bunter, komischer und eigenartiger. Denn in Guardians of the Galaxy treffen wir auf sprechende Bäume und Waschbären mit Kanonen, die mit einem Han Solo-esquen Space Lord, gespielt vom sympathischen Chris Pratt, gegen galaktische Bösewichtige antreten müssen. Neben der neuen Concept Art oben gab es auch erste Bewegtbilder in der Hall H zu sehen, die /Film mit “funny, weird, and even daring, especially compared to the designed-by-committee action films that sometimes pass for sci-fi of late. Guardians does not look like it has been run through the committee wringer” beschreibt.

Das Cap-Panel war auch ganz interessant. Footage Beschreibung gibt es hier.

X-Men-cast

20th Century Fox dagegen wusste mit dem gesamten Cast von X-Men: Days of Future Past die Nerds zu beglücken. Es gab außerdem einen ersten Teaser zu sehen, der sich grandios anhört. Das ganze Konzept mit der Zeitreise ist so ein Geniestreich, der das angeschlagene X-Men Universum wieder vereint. In Bryan Singer We Trust!

Weiterhin gab es noch einen Teaser zu Matt Reeves’ Affen-Sequel Dawn of the Planet of the Apes zu sehen, dass die Jungs von First Showing hübsch zusammenfassen.

DC und Warner Bros. haben große Pläne. Nach dem Erfolg von Man of Steel soll nun ein Batman/Superman-Crossover Film 2015 in die Kinos kommen. Danach sollen Flash in 2016 und die Justice League in 2017 folgen.

Teaser zu Godzilla und Warcraft gab es ebenfalls.

164396_606951652683099_691953662_n

I Am Legend (Easter Egg) had it right all along: Noch bevor ein Justice League Film in die Kinos kommt (Gerüchten zufolge 2017), werden Bruce Wayne und Clark Kent in einem Crossover-Film aufeinander treffen. Auf der Comic-Con in San Diego wurde jetzt bekannt gegeben, dass Zack Snyder bei diesem Film Regie führen wird. Man will sich an Frank Millers Comic The Dark Knight Returns orientieren, diesen aber nicht umsetzen – was auch immer das zu bedeuten hat, es wird wohl schwierig nach den immensen Ausmaßen der Zerstörung und Zurschaustellung von Kraft einen Platz für irgendeine Version von Batman zu finden, die plausibel klingt. Wofür wird dieser Übermensch aus Man of Steel die Hilfe eines reichen Vigilanten ohne Superkräfte brauchen? 2015 werden wir es erfahren. Ich habe The Dark Knight Returns hier rumliegen, vielleicht sollte ich den jetzt endlich mal lesen.

Hier die offizielle Pressemitteilung von Warner Bros.

NEXT DC SUPER HERO MOVIE IN PRE-PRODUCTION
Director Zack Snyder Unites Superman and Batman in One Explosive New Film

BURBANK, CA, July 20, 2013 – On the heels of the worldwide success of “Man of Steel,” director Zack Snyderis bringing together the two greatest Super Heroes of all time—Batman and Superman—for the first time on the big screen. The announcement was made today by Greg Silverman, President, Creative Development and Worldwide Production, and Sue Kroll, President, Worldwide Marketing and International Distribution,Warner Bros. Pictures.

The current hit, “Man of Steel,” has taken in more than $630 million at the worldwide box office to date, and climbing. Along with its star, Henry Cavill, the upcomingfilm brings back Amy Adams, Laurence Fishburne and Diane Lane. The new Batman has yet to be cast.

Snyder is co-writing the story with David S. Goyer, who will then pen the screenplay. Production is expected to begin in 2014, with an anticipated release date inSummer 2015.

Silverman stated, “Zack Snyder is an incredibly talented filmmaker, but beyond that, he’s a fan first and he utterly gets this genre. We could not think of anyone better suited to the task of bringing these iconic Super Heroes to the screen in his own way.” Kroll added, “We are thrilled to be back in business with Zack and his team on this next movie. The success of ‘Man of Steel’ is a wonderful testament to the love and support that both fans and new audiences, worldwide, have for these characters. We are very excited to see what Zack has in store for all of us.”

44 Jahre auf dem Mond

20 Jul, 2013 · Sascha · Wissenschaft · 1 comment

999346_632079490146399_1449711481_n

In San Diego ist gerade Comic-Con, das Mekka aller Nerds, Geeks und Leute, die Harrison Ford nerven. Comics alleine sind schon seit jeher nie der alleinige Aspekt der Con und Filmstudios erhoffen sich einen gehörigen Buzz für ihre Sachen durch die Hauptzielgruppe.

Ganze vier Minuten lang ist der Comic-Con Trailer für Kick-Ass 2. Ich muss sagen, dass mich absolut nichts an dem Film reizt und dass obwohl ich den ersten Teil so mochte und bestimmt 10 Mal inzwischen gesehen habe. Nicht einmal Jim Carrey. Ist was nicht in Ordnung mit mir?

Dass der neue Riddick-Film alleine schon gemacht wurde, grenzt an ein Wunder. Das Team hat nichts zu verlieren (außer natürlich viel Geld) und zeigt dementsprechend richtig viel. Ich bin darüber erfreut, dass der ursprüngliche Regisseur wieder mit an Bord ist, aber irgendwie sieht mir der Film zu sehr nach einer Mischung von den guten Sachen aus den beiden Prequels aus. Das muss nicht schlecht sein, wirkt aber auf den ersten Blick etwas redundant. Vin Diesels Leidenschaft für den Charakter und die Fanbase lassen mich aber mal einen Vertrauensbonus vorschicken. Wird angeguckt.

Vin Diesel wurde weiterhin bei einem Panel von Riddick gefragt, welche Rolle er denn jetzt im Marvel Universum übernehmen soll. Er kann darüber nicht sprechen, verspricht aber handfeste Neuigkeiten am Ende des Monats. Dann ist Disneys Expo und dann dürfte man auch alles Nähere zu The Avengers 2 und Guardians of the Galaxy hören. Momentan rangieren die Gerüchte von Rocket Raccoon über The Vision bis hin zu Thanos. Ich zocke ja nicht, aber ich würde mein Geld auf Darth Vader in Episode VII setzen.

sentinel head

Auf Facebook postete ich gestern schon erste Bilder von Wolverine, Prof X, Magneto, Colossus und Bishop und hier ist das erste Bild von dem neuen Sentinels aus Bryan Singers X-Men: Days of Future Past. Die sehen sehr nett aus, auch wenn ich mir bei der Größe etwas Sorgen mache. Die Sentinels müssen RIESIG werden.

Erste Bewegtbilder aus dem neuen Spider-Man. Ich habe Spidey nie gelesen und habe daher auch keine Barrieren im Kopf, daher kann Jamie Foxx’ Elektro aussehen wie er will.

Der Lego Film ist auch auf der Comic-Con und die Protagonisten haben es auch geschafft zu kommen… in Lego Form!

Sehr hübscher Clip, der die erste große Invasion aus Ender’s Game zeigt.

Die vierte Staffel The Walking Dead hat ebenfalls einen neuen Trailer und der sieht fantastisch aus.

Und nun zu etwas, das ich wohl nie verstehen werde.

Harrison Ford ist genervt, wenn die Leute ihn auf Han Solo oder Indy ansprechen. Wieso? Kann mir das wer erklären? Der Kerl hat mit seinen Rollen Millionen verdient. Dude, you’re rich and famous, calm down. Wahrscheinlich ist er einfach nur genervt als Künstler darauf reduziert zu werden, aber sind wir mal ehrlich: Die meisten Künstler haben nicht einmal die Chance auf eine Sache reduziert zu werden und Ford hatte Han, Indy, Deckard und viele andere. Ist es einfach nur seine Art? Mag er Marketing generell nicht? War er in Wahrheit früher ein Jock und hasst deshalb alle Nerds? Okay, okay, die Fragen bei Panels sind ohnehin nicht immer die besten, solange sich das Thema nicht um Astrophysik oder ähnlich wissenschaftliche Themen dreht. Dazu macht die Social Awkwardness der Comic-Con Besucher auch nicht viel her – aber muss man trotzdem so reagieren? Ich verstehe das nicht.

walkingdead season 4 comic con poster

Alle guten Dinge sind vier? Es ist Comic-Con in San Diego und das bedeutet, dass AMC uns 4 Minuten aus der neuen Staffel von The Walking Dead zeigt, die am 13. Oktober in den USA auf AMC beginnt. Und dieser Trailer hat es in sich. Rick tritt fast gänzlich in den Hintergrund, der Fokus liegt auf der Action und den Fanlieblingen wie Tyrese, Daryl und Michonne. Dazu kriegen wir ein paar neue Gesichter zu sehen und sehr, sehr viele Zombieaction.

Inhaltlich scheint mich sich endlich wieder näher am Comic zu orientieren. Die Gruppe haben das Gefängnis weiter erkundet, haben eine Bibliothek und Waschräume von Zombies befreit und bepflanzen inzwischen den Vorgarten. Dazu stauen sich die Zombies vor den Zäunen und wie im Comic behandelt man das Problem mit einer spitzen Stange. Nach der durchwachsenen dritten Staffel und dem katastrophalen Finale sind diese Änderungen eine willkommene Änderung. Doch das Gefängnis ist trotz allem kein sicherer Ort. Jemand füttert Zombies, lässt sie in den Gefängnistrakt und scheint anscheinend sogar, wenn man Tyreses Gesichtsausdruck trauen darf und die Serie dem Comic wieder mehr folgt, Gruppenmitglieder umzulegen. Dazu macht Tyrese einen Rundumschlag im Alleingang im Freien statt in der Turnhalle.

Ich interpretiere all diese kleinen Details als Gesten des neuen Showrunners Scott Gimple, der mit der Folge Clear nicht nur die beste Folge seit dem Piloten schrieb, sondern auch schon vor der Serie Fan des Comics war. Der Governor ist zwar noch aktiv und am Leben, wird aber hier nicht direkt gezeigt. Wahrscheinlich hebt man sich seine dramatische Rückkehr auf und eventuell ist er sogar wie im Comic in etwas Großem unterwegs. Die kurzen Szenen auf dem Militärstützpunkt könnten dies andeuten. Aber vielleicht könnte auch Rick das Gefängnis längst verlassen haben, wenn dieser eintrifft. Die Debatte das Gefängnis zu verlassen läuft kontinuierlich weiter und Hershel kann erneut einige stimmungsvolle One-Liner aufsagen.

Alles in allem ist das ein fantastischer Trailer. Aber das war ja schon immer die Paradedisziplin der Serie.

Meine Episodenreviews der dritten Staffel gibt es hier.

WALKING-DEAD-BOOK

Der nunmehr dritte Teil der Walking Dead Buchreihe von Jay Bonansinga und Robert Kirkman kommt im Herbst und hier ist das sehr hübsche Cover. Im dritten (und letzten Teil?) geht es um das (Comic-Spoiler folgen) Aufeinandertreffen von Woodbury und Ricks Gruppe im Gefängnis. In dem Kampf kommt der Governor ums Leben und während Rick und der Rest seiner Gruppe fliehen und in alle Winde verstreut werden, ziehen sich die Überlebenden von Woodbury um Lily zurück ins Gefängnis. Ein letztes Bild zeigt uns, wie die Toren des Gefängnistraktes mit Zombies geflutet werden, während Lily und Co. die Kugeln ausgehen. Ich habe mich schon immer gewundert, was mit diesen Leuten passiert und ich hoffe, dass das Buch dieses Mysterium aufklärt. Ich für meinen Teil hatte ja immer gehofft, dass sie es geschafft haben die Zombies zu überwältigen und heute glücklich und in Frieden im Gefängnis leben. Aber wie ich Kirkman kenne, liege ich da mit meinem Wunsch fernab der Realität.

Max-Landis-Superman-Rant

Schlechte Nachrichten für alle Fans vom letztjährigen Superheldenhighlight Chronicle: Der Drehbuchautor Max Landis, der den ersten Teil schrieb, ist nicht mehr beim Sequel dabei. Sein Drehbuchentwurf für den zweiten Teil kam bei 20th Century Fox nicht gut an und es gab kreative Differenzen. Sein Vater, der berühmte Regisseur und Produzent John Landis, kommentierte bereits vor Monaten die Situation. Es sei eine Schande, denn Max’ Skript sei wirklich fantastisch, da es die bisherige Geschichte vertieft und der Film erneut die dunklen Aspekte der Superheldenmythologie beleuchtet. Auf seinem Twitter-Account nahm Landis nun Stellung dazu:

“I’ve been off ‘Chronicle 2′ for months now. Fox had a different direction they wanted to take the series. Ultimately, I’m just very grateful to Fox for making a film as close to my original script as ‘Chronicle’ was. For making the film at all. So yeah, it’s sad that as of right now I’m not involved in the sequel, and don’t know what it’s about even, but ultimately I can’t complain. The truth is, when you’re successful as a screenwriter, you have to just take everything in stride. That’s like more than half the job.
‘Chronicle 2′ is still probably happening, just not with my involvement as of now. It’s a bummer, but there are no real hard feelings. They hired new writers on it. I’m sure they’ll announce soon. Just hope this answers the questions I’ve been getting everyday.”

Das ist alles ziemlich schade, aber immerhin gibt es keinen wirklich Streit. Auch wenn Landis hier schon den ganzen Zwischenfall etwas lamentiert oder eher: Das Potential seiner Idee. Chronicle war einer der besten Superheldenfilme der letzten Jahren, der nicht davor zurückschreckte die wirklichen Konsequenzen von übermenschlichen Fähigkeiten zu betrachten (Meine Review). Dass Max Landis etwas von Superhelden versteht, bewies er zuletzt mit seinem epischen Man of Steel Rant. Daher ist es schade, dass das Studio anscheinend die einfache Franchise-Schiene fahren will und eine komplett neue Geschichte erzählen will. Aber Fox und Superhelden ist ja eh so eine Geschichte…