TaffeMaedels_Poster_1400

Nach Jahren der Regiearbeiten bei Kult-Serien wie Arrested Development oder der amerikanischen Stromberg-Variante The Office hatte Paul Feig endlich seinen großen Erfolg im Jahr 2011 mit Bridesmaids gehabt. Neben ihm und Hauptdarstellerin (und Drehbuchautorin) Kristen Wiig war der Film auch Sprungbrett für Schauspielerin Melissa McCarthy, die mit ihrer Darstellung der chaotischen und dennoch liebevollen Megan sogar für einen Oscar nominiert wurde.

Feig und McCarthy haben sich jetzt wieder zusammen getan und eine andere Oscargewinnerin, Sandra Bullock, ins Boot geholt. In ihrem neuen Film The Heat, der hierzulande unter dem eher mäßigen Namen Taffe Mädels veröffentlicht wird, spielen die beiden ein ungleiches Paar. Beide könnten nicht unterschiedlicher sein und müssen fortan trotzdem ihre Arbeit als Polizistinnen gemeinsam erledigen. Eine typische buddy cop Komödie, die definitiv ihre Reize hat und auch mal durch zwei weibliche Hauptfiguren überzeugen kann.

Der Trailer hat definitiv seine Momente, aber so richtig will er mich noch nicht überzeugen. Aber ich bin mir sicher, dass der Film vor allem durch sein Drehbuch (Spec Script) überzeugen kann, das von der reizenden Katie Dippold stammt, die bisher für Mad TV und Parks and Recreation schrieb – eine meiner Lieblingssitcoms. Dazu ist bereits ein Sequel in Arbeit und dabei ist der Film noch nicht einmal in den USA angelaufen. Die Produzenten müssen also sehr überzeugt von ihrer Komödie sein. Der Film startet am 4. Juli 2013 in den deutschen Kinos. Hier die offizielle Zusammenfassung und ein paar Bilder:

Es ist Abneigung auf den ersten Blick, als sich die ambitionierte FBI-Agentin Sarah Ashburn (Sandra Bullock) und die Bostoner Polizeibeamtin Shannon Mullins (Melissa McCarthy) erstmals begegnen. Die schmallippige Streberin und das hemdsärmelige Schandmaul? Das kann niemals gut gehen. Und doch müssen sich die beiden Frauen zusammenraufen, denn ihre Vorgesetzten setzen sie gemeinsam darauf an, einen gefürchteten Drogenbaron zu identifizieren und zur Strecke zu bringen. Aller Anfang ist schwer, doch dann entdecken Sarah und Shannon erste Gemeinsamkeiten und stellen fest, dass sie ein verdammt gutes Team abgeben. Aber ist das ungleiche Paar auch gut genug, um seine Mission zu erfüllen?

Sponsored by 20th Century Fox

300-blood-swave88

Hier der erste Trailer zum 300-Sequel. Wieso? Geld. Zack Snyder war derweil mit ‘Man of Steel’ beschäftigt, aber das bemerkt sowieso keiner, denn eine ästhetische Wahl hatte Regisseur Noam Murro (zuvor Smart People gemacht) ohnehin nicht. More of the same für die Masse. Derweil möchte ich die Chance nutzen auf Rajkos großartige Kolumne über Snyders Ästhetik hinzuweisen.

Schade um Eva Green. Not that it matters, aber hier die Zusammenfassung für alle, denen es wie mir geht und den Plot (ha! gone one) nicht mitbekamen:

Synopsis: After its victory over Leonidas’ 300, the Persian Army under the command of Xerxes marches south towards the major Greek city-states. The Democratic city of Athens, first on the path of Xerxes’ army, bases its strength on its fleet, led by admiral Themistocles. Themistocles is forced to an unwilling alliance with the traditional rival of Athens, oligarchic Sparta whose might lies with its superior infantry troops. But Xerxes still reigns supreme in numbers over sea and land. via GeekTyrant


via Devour

Adventure Time x Superheroes

13 Jun, 2013 · Sascha · Comics · 0 comments

avenger_time_by_m7781-d684w69

In der Rublik The Line It Is Drawn lässt Comic Book Resources seine Leser ein Thema entscheiden und beauftragt dann Künstler, dieses umzusetzen. Dieses Mal ging es um Adventure Time und Superhelden. Mehr Mashups gibt es hier, via Laughing Squid

Pressekonferenzen von Sony und Microsoft verpasst? Oder einfach keinen Bock sich diese stundenlangen Circlejerks anzusehen? Keine Angst! VideoGamerTV zeigt euch alles, was ihr wissen müsst.

Rick Grimes Bust (Comic-Edition)

13 Jun, 2013 · Sascha · Comics · 0 comments

Walking-Dead-Rick-Grimes-Bust-BankSoll diesen Herbst und soll gerade einmal 23 Dollar kosten. Das Ding landet sowas von auf meinem Schreibtisch. via TWDFanclub

jurassicpark-dinodna1-full

Nette Poster zum 20. Geburtstag von Jurassic Park. Ist jetzt nichts dabei, das ich mir an die Wand hängen würde, aber trotzdem hübsch anzusehen. Jurassic Park geht eben immer.

“DINO-DNA: A tribute to Jurassic Park” is an online art tribute to Michael Crichton’s novel and Steven Spielberg’s movie masterpiece, which premiered 20 years ago on this date in 1993. The show is curated & presented by Chogrin (Facebook.com/chogrinart), who’s love for Jurassic Park was born in a movie theater back in 1993. All of the art above (and on the Dino-DNA blog) can be purchased through theDino-DNA exhibit site where you’ll find artist information and e-mail addresses to contact them and purchase a print. via First Showing

Die Playstation hatte schon immer die besten Werbespots und Anzeigen.